Ne Bekannte regt mich irgendwie auf

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
30.09.2009 | 17 Antworten


Sie hat einen Sohn er ist 7 mt alt und er geht in die Kita und warum? weil sie arbeiten möchte.Warum hat sie den das Kind gekriegt? Klar wenn es finaziell happert würde ich das verstehen aber Nein sie braucht Abwechslung schon nach 7 mt finde ich schon etwas früh ein Kind gehört für mich wenigstends das 1 Jahr..zur Mama
der arme kleine (traurig03) (traurig03) Zum Glück kann das jeder selber entscheiden!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
ja aber wenn sie das geld braucht finde ich das völlig ok!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2009
2 Antwort
-
Ne ebend Geld haben sie genug sie will Abwechslung nach 7 mt schon naja jedem das seine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2009
3 Antwort
also
jonas geht auch in die krippe, weil ich wieder arbeiten muss und auch möchte. ich bin direkt aus der lehre in den mutterschutz gegangen, wenn ich zu lange zuhause bleibe, dann bekomm ich keine stelle mehr. naja, und das geld ist auch nicht zu verachten. ich denke ein kind in die krippe geben ist besser, als es abtreiben.
Camourflage
Camourflage | 30.09.2009
4 Antwort
...
also 7 monate find ich echt arg früh! ich würds nicht machen.. klingt für mich so nach kinderabschieben.. aber naja man kann da ja niemandem reinreden.. leider!
pamidorschik
pamidorschik | 30.09.2009
5 Antwort
ne bekannte
von mir geht ab oktober auch wieder arbeiten. und deren zwerg ist dann erst 5 monate alt. ihr begründung war auch: sie will mal wieder raus, sie braucht abwechslung.... bla bla bla ich bin da auch dagegen und ich bleib mindestens die ersten 2 jahre zuhause! aber natürlich solls jeder selber entscheiden... arme zwerge.......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2009
6 Antwort
naja
wenns am geld liegen würde versteh ich es schon auch aber wenn du sagst es liegt nicht am geld sondern nur weil sie abwechslung braucht da versteh ich es auch immer nicht. Ich bin froh bei meinen kindern sein zu können und genieß es auch völlig würde auf keinen fall so früh arbeiten gehen wolln, mann verpasst so viel von seinen kindern.
Nicki08272
Nicki08272 | 30.09.2009
7 Antwort
-
@camou klar wenn man das Geld brauch usw ist es völlig ok aber ich finde das einfach zu früh weil in dem Alter brauchen die Zwerge die Mama und den Papa und niemanden anders.Das Kind ist total durcheinander schreit viel..naja muss jeder selber wissen.Geld haben sie ja genug
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2009
8 Antwort
Ja
zum Glück kann das jede Frau selbst entscheiden. Ich gehe auch wieder arbeiten und mein Kleiner ist 8 Wochen alt. Zum einen habe ich keine Lust, meinem Freund auf der Tasche zu liegen. Zum anderen zum Glück einen super Arbeitgeber - ich muß nur einen Tag in der Woche auf Arbeit. Da kommt der Zwerg zur Oma. Ich finde das auch wichtig, daß er weiß daß es auch andere Menschen gibt, die sich um ihn kümmern. Ansonsten hat er Mama UND Papa jeden Tag - auch unterm Tag weil mein Freund von zu Hause aus arbeitet.
Aziraphale
Aziraphale | 30.09.2009
9 Antwort
wenns finanziel nötig ist dann ja ansonsten nein.
ich seh schon lieber selbst die entwicklung meines kindesals dass mir jemand dafon erzählen muss.
jasmin000
jasmin000 | 30.09.2009
10 Antwort
....................
also ich muss sagen ich hab auch abwechslung gebraucht. ich hatte 2mal die woche von anfang an für 3 stunden uni und dann bin ich ab und zu 1-2mal im monat für 1tag arbeiten gegangen. solange das kind nicht darunter leidet find ich es in ordnung, ganztags würd ich mein kind nichteinmal jetzt wo lassen meiner ist 2 jahre alt und geht seit einem monat täglich 4 stunden in ie krabbelstube, ich dachte mir zuerst es wird zuviel sein, nur es ist umgekehrt, er will nicht heim
taubchen
taubchen | 30.09.2009
11 Antwort
..
wie man es macht ist es eh falsch geht man arbeiten heitßt es ""raben mutter "" geht man nicht arbeiten heißt es "man wäre faul"" also ich kann sie da gut verstehen, bin bei meiner großen nach 8wochen wieder auf arbeit gegangen. und mir und lara hat es nicht geschadet. und der kleine geht seit mai zur tagesmutter und er würd im Dez. 3Jh. Ich bin gern bei meinen Kids und auf arbeit.
lara-tizian
lara-tizian | 30.09.2009
12 Antwort
hi
also manche antworten kann ich hier nich nachvollziehen..warum denn "arme zwerge" hört sich so an als würde in der krippe alles schlecht sein und dem kind würde es nich gut gehen... ich hatte eine ausm kurs damals die hat ihr kind schon nach 8 wochen mutterschutz in ne einrichtung gebracht weil sie noch mitten in der lehre steckte..sicher is man erstma "schockiert" wenn man sowas hört aber deswegen gleich "armer zwerg" zu sagen find ich doch arg übertrieben...als wäre in der krippe alles mies usw... meine geht seit sie 11mo is in die krippe weil ich wieder arbeiten gehen musste und es länger aus finanzieller sicht nich möglich gewesen wäre..ja und?? ihr gehts super, sie kommt da super zurecht und alles... wie mans macht is es verkehrt echt..geht man arbeiten wird man als rabenmutter abgestempelt bleibt man zuhause is man faul und kassiert nur den staat ab...auch wenn sie es macht weil sie wieder abwechslung braucht na und? wenn sie es mit ruhigem gewissen tut und es dem kind gut geht
gina87
gina87 | 30.09.2009
13 Antwort
also ich finds eindeutig zu früh
ich könnte es nciht ich werde auch definitiv mindestens 2 jahre bei meinem kind bleiben. aber ich selbst war mit einem halben jahr in der kindergrippe da es einfach nicht ging und ich muss sagen ich lebe auch noch und habe eine TOP beziehung zu meiner mama. könnt echt ned besser sein. aber gott sei dank kann es jeder für sich selbst entscheiden, wie gesagt ich könnte es nicht, ich genieße jeden Tag mit meinem Strahlemann, und wenn ich mal abwechslung brauch mach ich das am Wochenende, da der kleine am Wochenende einen Tag immer bei Oma übernachtet
TracyHoney91
TracyHoney91 | 30.09.2009
14 Antwort
...
Also ich finde das auch völlig in Ordnung. Meine Große mußte auch mit 9 Wochen schon in die Kita, da ich noch in der Ausbildung war. Sie sit jetzt fast 6 Jahre alt, und ihr fehlt absolut nix, bzw sie ist nicht traumatisiert deswegen. Meine Kleine da hat der papa das babyjahr gemacht, und ich bin wieder arbeiten gegangen Sie geht ab ersten jedoch auch in die Kita, weil mein Mann dann auch wieder arbeiten muss. Und ich finde es nicht zu früh, weil Kinder brauchen Kinder und ich denke auch eine Kita trägt enorm zur sozialen Entwicklung des Kindes bei. Liebe Grüße und einen schönen Tag noch! Bye
030Rabbit
030Rabbit | 30.09.2009
15 Antwort
warum ist das zu früh???
ich finde jede Mutter sollte das für sich entscheiden und das Kind wird sicherlich keinen Schaden davontragen sondern eher Nutzen. Es kann mit gleichaltrigen spielen und dabei lernen und gemeinsam die Welt entdecken. Er lernt Sozialität, teilen und und und So und was ist daran jetzt bitte so schlimm???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2009
16 Antwort
.
Also für mich ist das eindeutig zu früh und wir tun die Kiddies Leid!das ist meine Meinung bye
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2009
17 Antwort
-
Klar geht es den Kindern in der Kita gut und sie werden gefordert aber ein Kind braucht doch seine Mama in dem Alter!Manchmal geht es halt nicht anders
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Freund regt mich zurzeit total auf :-/
12.04.2013 | 15 Antworten
Gute bekannte an Schlaganfall gestorben
28.02.2011 | 6 Antworten
regt eisenkraut die wehen an
28.10.2010 | 4 Antworten
nachbarin regt mich auf
27.10.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading