Ich könnte kotzen

Tanja1980
Tanja1980
29.09.2009 | 17 Antworten
Hatte vorhin einen Anruf von meinem Exmann und das regt mich immer noch auf. Kurz die Vorgeschichte: wir sind geschieden und haben einen gemeinsamen Sohn. Als wir uns trennten war der Kleine 6 Monate alt. Seitdem hat er sich Null um den Kleinen gekümmert und bis heute keinen Cent bezahlt. Mein Sohn ist mittlerweile 9 Jahre alt.

Seit Juni 2005 bin ich wieder verheiratet und so lange versuchen wir auch, dass mein Mann meinen Sohn adoptiert. Doch mein Ex ist dagegen, obwohl er mit dem Jungen nichts zu tun hat. Nun soll der Arsch Unterhalt zahlen und da meldet er sich plötzlich. Hat Schiss in den Knast zu kommen, da er gerade auf Bewährung draußen ist.


Der erklärt mir ich soll doch bitte noch 6 Monate warten, dann wird er wahrscheinlich bezahlen können. Das ist doch die Höhe oder? 9 Jahre hat ihn das Kind nicht interessiert und es war ihm auch egal, wie ich finanziell klar komme. Doch wenn es um seinen Hintern geht, soll ich doch bitte noch warten.

Das was sein Hauptanliegen. Erst später hat er gefragt, wie es dem Jungen geht. Hab ihm aber richtig mal meine Meinung gesagt, aber trotzdem bin ich noch auf 180.

So, danke fürs Zuhören.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
*grumel*
Arschloch... Der Erzeuger von meinen Sohn ist auch so einer... Reg dich nicht auf Süße! Kopf hoch! Liebe Grüße!
jenny0912
jenny0912 | 29.09.2009
2 Antwort
hy
das problem ist ja, das es vor gericht zb egal is ob und ie oft er sich um ihn gekümmert hat... das ist halt der scheiß...
sweetmama88
sweetmama88 | 29.09.2009
3 Antwort
So
sind die lieben Erzeuger. Meiner zahlt wenisgtens und das solange meine süße am leben ist. :-)) Geld macht zwar NICHT glücklich ABER er hat seine Strafe. LG und Kopf hoch
wassermann73
wassermann73 | 29.09.2009
4 Antwort
@sweetmama88
Aber eigentlich geht es ja nach dem Wohl des Kindes...Vielleicht kann der Anwalt auf dieser Schiene die Adoption "durchbringen"... Hoffe ich jedenfalls... Aber ich meine, ab 14 Jahren kann ein Kind auch selbst entscheiden ob es adoptiert werden will oder nicht.. Bin mir da aber nicht 100 % sicher... Bei uns wird es bestimmt auch Theater geben, wenn mein Mann den Großen adoptieren will. Haben uns das nämlich auch vorgenommen in ein paar Jahren. Das Schlimme ist eigentlich, dass manche Männer gerne Kontakt haben würden und die doofen Mütter es nicht zulassen...Das regt mich noch viel mehr auf!!!
jenny0912
jenny0912 | 29.09.2009
5 Antwort
Leider
ist das so. Der erste Versuch seine Einwilligung zu ersetzen ist gescheitert. Daraufhin sollten wir zu einem begleiteten Kontakt zum Jugendamt. Dort mussten mein Sohn und ich uns zusammen mit meinem Ex in einem Raum aufhalten. Danach hat mein Sohn gesagt, dass er den Typen nicht noch mal sehen möchte. Mein Rechtsanwalt kümmert sich jetzt darum, dass er wenigstens Unterhalt zahlt. Der Hintergedanke dabei war, dass er dann freiwillig die Einwilligung auf die Adoption gibt, damit er das Geld nicht zahlen muss. Und das Jugendamt ist auch der Meinung, dass es für das Kind das beste wäre, wenn mein Mann ihn adoptiert. Mal sehen.
Tanja1980
Tanja1980 | 29.09.2009
6 Antwort
@Tanja1980
Ich wünsche euch jedenfalls alles Gute und viel Kraft, das alles durchzustehen! Ihr schafft das schon! Wie gesagt, Kopf hoch!
jenny0912
jenny0912 | 29.09.2009
7 Antwort
@jenny0912
Ja, diese Sorte gibt es in allen Formen, Farben und Größen - auch weiblich. Hab auch so ein Exemplar "an der Backe": Um nichts wirklich "kümmern" aber Forderungen stellen, Ehre, Lob und vor allem Geld als Mama wollen und sich benehmen wie´ne Oma - ist wirklich zum ...
kati-sv
kati-sv | 29.09.2009
8 Antwort
Dake
Dauert ja auch schon bald 5 Jahre. Das muss man sich mal vorstellen. Wenn es wenigstens ein normaler Mann wäre. Er ist ein Alki , saß wegen Diebstahl im Knast, war wegen Körperverletzung vorbestraft und war in seinem Leben noch nie richtig arbeiten. Auch jetzt lebt er wahrscheinlich schön auf Staatskosten. Was mich am meisten aber aufregt: Sobald ich vereheiratet war, wurde mir der Unterhaltsvorschuss gestrichen. Von da an konnte also mein Mann für den Jungen sorgen. Aber wenn mal in der Schule was unterschrieben werden muss, dann darf mein Mann das nicht machen, weil er kein Sorgeberechtigter ist.
Tanja1980
Tanja1980 | 29.09.2009
9 Antwort
@kati-sv
Das ist alles soooo ätzend!! Kann ich mal ne kurze Story zum Besten geben ;-) : Die Freundin von meinen Cousin hat ihn nach 9 Monaten "Beziehung" gelinkt und einfach die Pille weggelassen. So, diese Beziehung ging in die Brüche und er musste quasi um seine Tochter betteln. Dann hat sie spitz bekommen, dass er eine neue Freundin hat und hat gesagt: "Wenn du dich nicht von ihr trennst, wirst du dein Kind nie wieder sehen. Und merke dir eins: Ich werde jede deiner Beziehungen so kaputt machen." Krass oder? Seine Tochter darf er jetzt jede 2 Wochen sehen... Aber nur bei ihr und er darf sie nirgens mithinnehmen ... Bei sowas kriege ich noch viel mehr Wut!!!
jenny0912
jenny0912 | 29.09.2009
10 Antwort
...
Bin zwar noch etwas jung aber hatte auch so einen ähnlichen fall nur war ich nicht mit dem verheiratet. hab meinen ex kennengelernt und er hat mir die heile welt vorgelogen bis ich dann mal dahinter kam, kam schon der anruf das er im knast sitzt. war damals mit meinem sohn schwanger war natürlich sehr toll. wollte ihn dann abschiessen aber konnte es nicht wahr blind aber es ging alles weiter. er hat mir das geld aus der tasche gezogen, ich hab meine eltern angelogen und hab ihm immer aus der sche.... rausgeholfen. als dank wurde ich dann terrorisiert und bedroht als ich ihn dann wirklich abgeschossen hatte. zwischenzeitlich kam unser sohn auf die welt 5 wochen zu früh was glaub ich auch durch den stress von ihm kam. lernte dann meinen mann kennen und die drohungen hörten nicht auf. es wäre sein sohn obwohl er sich nicht drum kümmert. er hat sich etz beruhigt wo ich froh bin
Youngmami89
Youngmami89 | 29.09.2009
11 Antwort
Krass
Die hat wohl auch einen Dachschaden. Kommt wohl nicht damit klar, dass er sein Leben auch ohne sie leben kann. Bei ihr läufts wahrscheinlich nicht so, wie sie sich das vorgestellt hat. Aber so was ist echt das Letzte. Im Prinzip leiden dadrunter nur die Kinder.
Tanja1980
Tanja1980 | 29.09.2009
12 Antwort
...
Warum werden denn solche Ärsche noch vom Gesetz unterstütz, egal jetzt ob Männlein oder Weiblein. Das Wohl des Kindes sollte doch an erster Stelle stehen, oder???
Tanja1980
Tanja1980 | 29.09.2009
13 Antwort
so!
Jetzt will ich auch mal was sagen. ganz egal wie welche geschichte lautet und wer der buhmann ist. ich finde es immer ganz traurig, wenn idiotische egoistische motive dazu führen, dass vermeintlich erwachsene menschen ihre streitigkeiten auf kosten der kinder austragen. es geht entweder immer nur um geld, oder erpressung oder oder oder aber kein mensch denkt an die kinder. denkt der papa ans kind, wenn er sich 9 jaahre nicht interessiert? nee, aber an geld. denkt die mama ans kind? nee nur an kerl der keine freundinnen haben darf etc etc etc ...solche leute haben einen IQ im minusbereich und auch wenn jetzt wieder steine fliegen: auch solch ein verhalten ist kinderfeindlich und sollte bestraft werden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2009
14 Antwort
@madmuddi
Da gebe ich dir recht. Ich wollte nie was von ihm haben. Habe mit Kind eine Ausbildung gemacht und dann gearbeitet. Haben ein Haus gebaut und haben ein schönes Leben. Ich bin auf den Unterhalt nicht angewiesen. Nur mein Sohn möchte auch den gleichen Nachnamen wie wir und seine beiden Geschwister haben. Er leidet da ziemlich drunter. Und der Knaller mit dem Unterhalt war: Laut Gericht kann mein Ex nocht nicht einmal den Mindestunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle zahlen, sondern nur 100 € monatlich, weil er ja keine Ausbildung hat und somit auch max. nur 1000€ verdienen kann. Ist das gerecht.
Tanja1980
Tanja1980 | 29.09.2009
15 Antwort
@Tanja1980
nö, natürlich ist das nicht gerecht. so ist das hier eben :-( hier kann jeder alles tun, aber solange du steuern zahlst wirste bestraft usw. hoffe ihr bekommt das geregelt. mann dein ex will doch eh nicht vater sein, soll er doch im knast vergammeln oder halt seinen willi unter dem wisch hauen, sind doch nur noch 9 jahre und dein sohn ist erwachsen. weisst das ist nur wieder sone stolz sache....*lach....als ob der vorhanden wäre. ich glaube es gibt auch sowas wie eine namensannahme ohne adoption.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2009
16 Antwort
@Tanja1980
na und auch wenn er 1000 euro im monat verdient er muss die mindestunterhalt bezahlen. das war bei einem bekannten so das er auf staatdshilfe angewiesen war und kein unterhalt bezahlt hatte hatte sie trodtzdem unterhalt beklommen, als er eine arbeit gefunden hatte wurde eiskalt der lohn gefändet er war kurz davor die kündigung zu bekommen weil er noch probezeit hatte. er hat auch nicht viel bekommen ca.1100 eu aber davon sollte er unterhalt- und die unterhalts schulden abbezahlen das war dennen egal ob der gekündigt wird. das find ich krass das du nur 100 eu bekommen sollts.
Black88
Black88 | 29.09.2009
17 Antwort
Ach, der Arsch ist schon ein riesen Arsch
Ich hoffe auch, dass wir es bald hinter uns haben. Und wenn es mit der Adoption dann doch nicht klappen sollte, werden wir die Namensänderung in Angriff nehmen. Das schlimme ist ja, das der Typ jetzt um seinen Hintern Angst hat. Er hat Angst wieder in den Knast zu kommen. Denn mein Rechtsanwalt hat mit Strafanzeige gedroht, wenn er seiner Zahlungspflicht nicht nachgeht. Sonst hätte er sich doch bestimmt nicht bei mir gemeldet. Er dachte wohl, er könnte mich bequtschen und hat nicht mit meiner Reaktion gerechnet.
Tanja1980
Tanja1980 | 30.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Könnte es geklappt haben ? :)
29.10.2013 | 7 Antworten
Ich könnte mich echt aufregen
15.09.2013 | 26 Antworten
ich könnte echt platzen
13.06.2012 | 11 Antworten
Könnte ich schwanger sein?
17.11.2011 | 17 Antworten
Könnte es los gehen?
04.11.2011 | 24 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading