Kindstot

sandrav83
sandrav83
09.09.2009 | 14 Antworten
Ihr Lieben,

meine Kleine wird am 12.9. 9 Monate alt. Seitdem sie auf der Welt ist, habe ich, jedesmal, wenn sie schläft, mittags und abends, riesige Angst vor dem Kindstot. Ich denke auch jeden Tag mehrmals daran, da ich solche Angst habe, meine Kleine an diesen zu verlieren! Ich mach mich auch selber mit solchen Gedanken total verrückt, aber seine Gedanken kann man ja nun mal nicht kontrollieren! Ab wann wird die Gefahr sehr gering, dass was passiert, bzw. wann ist sie sehr hoch? Hoffe, mir kann jemand helfen!

(danke) im Voraus!


Liebste Grüße..

Sandra
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@mimose40
wie ist denn das genau? springt das ding an, sobald sich das kind 5 sek lang nicht bewegt? weil man bewegt sich ja nicht jede sek.
sandrav83
sandrav83 | 09.09.2009
13 Antwort
Kindstot
Hallo habe Angel Care Bewegungsplatten gekauft.Kann dir nur aus Erfahrung sagen, damit werden deine Nächte und Tage wesentlich ruhiger.
mimose40
mimose40 | 09.09.2009
12 Antwort
genau
maulende-myrthe hat recht .... deine Maus ist so gut wie draußen aus der Gefahrenzeit...nur Schnulli Kind im schlafsack mehr braucht man nicht eventuell noch schmusetierchen also eins ... dann ists gut
Junge-Mama08
Junge-Mama08 | 09.09.2009
11 Antwort
@all
ich danke euch! Ich werde mal nach diesem Angel Care Ausschau halten, ich denk das hilft mir dann etwas! Klar hat jede Mami Angst davor. Ich mach mich halt echt selber damit verrückt. Ich renne ständig an ihr Bettchen! Ich danke Euch!!
sandrav83
sandrav83 | 09.09.2009
10 Antwort
hallo
da bist du nihct alleine jede mutter macht sich ihre gedanken bei mir war es mein mann der die ersten tage am bettchen verbracht hatte ... leider kann man da auch nihcts gegen machen wenn da was passier von einer bekannten ist der sohn mit 2 jahren gestorben aber er war von anfang an sehr schwach... das risiko ist glaub ich bis 3 jahre ab dann passiert sowas eig nihct mehr... mach dir nihct soviele gedanken und wenns ganz schlimm bei dir ist kauf die ein überwachungssüsthem dann schläfst du ruhiger... lg sunny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2009
9 Antwort
meiner ist auf den tag genauso alt...
und mir wurde mal von einbem gerichtsmediziner gesagt, dass die meisten PKT´s in den ersten zwei lebenswochen stattfinden, da das gehirn die lebenswichtigen funktionen noch nicht kontrollieren kann, danach ist es äußerst selten, dass ein kind stirbt, sofern man sich an die allgemeinen sicherheitshinweise hält: nicht rauchen, keine decke die über den kopf rutschen kann, etc aberich gebe zu, dass ich auch jedesmal bevor ich ins bett gehe nachschaue, ob meine kinder noch atmen, selbst bei der großen, die schon 7 ist.
assassas81
assassas81 | 09.09.2009
8 Antwort
oh du arme....das kenne ich!
ich hatte auch angst aber nur die ersten monate, bei mir hat sich das gelegt....hofentlich geht die angst bei dir auch weg sonst kannst du die zeit mit deiner süssen gar nicht richtig geniessen! ich denke sie ist jetzt alt genug, ich würde auf jeden fall schauen wenn sie schläft das um ihr kopf rum alles frei ist, kein kissen oder welche tücher die sie sich über den kopf ziehen kann. lg
majka
majka | 09.09.2009
7 Antwort
meine süße ist
einen tag älter als deine, und ich versteh dich absolut. aber am höchsten is die gefahr im 3. und 7. lebensmonat. ich hab a voll panik, wenn sie zb mal länger schläft als sonst. aber seit sie über die 7 monate is, geht es bissi besser mit meinen ängsten
sweetmama88
sweetmama88 | 09.09.2009
6 Antwort
also
die schlimmste gefahr ist zwischen dem 2. und dem 7. lebensmonat. ab 1 Jahr sagt man, ist die gefahr vorbei! Ich kenne deine Angst nur zu gut, bei mir liegt er in der Familie und auf grund dessen liegt meine Tochter an einem Überwachungsmonitor von der Krankenkasse!! Aber versuche dich nicht zu sehr verrückt zu machen! lg Jenny
lucky220686
lucky220686 | 09.09.2009
5 Antwort
Ich kann deine Angst verstehen...
aber die besten Tipps hast du ja schon bekommen! Mach dich nicht verrückt, aber passe gut auf. Übrigens meine Maus ist auch vom 12.09.!
Jayzzie
Jayzzie | 09.09.2009
4 Antwort
Hallo
diese Angst kenne ich nur zu Genüge! Mein Sohn war ein sog. Risikokind, da er zu früh kam und lange Atemprobleme hatte. Ich war absolut ängstlich. Im KH haben die Ärzte damals gesagt, dass die Gefahr so um den 3. Monate und danach um den 6. Monat am größten sei. Allerding sinkt das Risiko enorm, wenn man sich an die Vorsichtsmassnahmen hält. . Mein Sohn ist nun 19 Monate und ich sehe trotzdem noch nach ihm, wenn er schläft... Aber die Angst sinkt mit der Zeit und man wird sicherer. LG und alles Gute
luca24
luca24 | 09.09.2009
3 Antwort
Süße
Ihr habt die kritische Phase längst überstanden. Nach dem vierten Monat nimmt die Gefahr steil ab. In dem Alter deiner Kleinen passiert so gut wie nichts mehr. Gaaaanz selten und dann sind oft die Umstände schuld. Lass Decken und Kissen aus dem Bett und es wird nichts passieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2009
2 Antwort
Erkundige
dich mal nach dem Babyphon: Angel Care. Das ist echt super, dann liegen Überwachungmatten unter der Matratze und es werden die Bewegungen überprüft. Damit schläft man viel ruhiger weil man weiß wenn wirklich was ist wird man durch lautes piepen geweckt. Schau mal bei Ebay. Habe ich auch immer noch bei meinem im Bett obwohl er schon 17Monate ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2009
1 Antwort
das gröbste ist überstanden
die höchste gefahr besteht in den ersten lebenswochen danach wirds immer weniger. gering halten kanns du das risiko indem du gut lüftest in der wohnung nicht geraucht wird und du nen schlafsack verwendst. aber mach dich nicht so verrückt das tut dir net gut und deinem zwerg auch net
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Plötzlicher Kindstot?
04.05.2009 | 8 Antworten
Sternenkinder/ Kindstot
07.04.2009 | 14 Antworten
Plötzlicher Kindstot!
13.11.2007 | 16 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading