Schreiendes Kind in der Nachbarschaft - sollte ich etwas tun?

Jalapenio
Jalapenio
08.09.2009 | 8 Antworten
also ich schilder euch mal kurz meine frage, ist in meinen augen etwas heikel. das ganze geht nun schon seit mehreren wochen so. also im haus wohnt ein junger mann (ca. 28 jahre) ich vermute mal getrennt von seiner freundin, denn ab und zu, nicht dauerhaft, hat er seinen sohn bei sich (ca. 1, 5 jahre). ich kann es euch leider nicht genau sagen da ich die nachbarn hier alle kaum kenne. es ist sehr oft so das der junge schreit, er schreit und schreit und schreit. ich höre öfters dass die beiden erst abends gegen 22 uhr oder später heim kommen, der junde schreit das ganze haus zusammen. jetzt gerade ist auch wieder geschrei. also es ist nicht einfach ein bockiges schreien sondern richtiges bitterliches weinen, oft ruft er nach seiner mama. das alles würde ich net so schlimm finden wenn nicht nachts auch geschrei wäre, ich werde davon wach udn kann nicht mehr weiter schlafen weil es mir das herz zerreißt, das geht dann oft 1, 5 stunden so ohne unterbrechung. ich war schon mal drauf und dran die polizei zu rufen. ich hatte das gefühl dass das kind nicht getröstet wird. allerdings will ich mich auch nicht einmischen, vielleicht bekommt er gerade zähne oder hat sonstwas für ne komische phase. wisst ihr was ich meine. mein kind schreit ja auch ab und an wenn es schmerzen hat oder und es dauert ein paar minuten bis ich sie beruhigt bekomme aber irgendwie habe ich ein ungutes gefühl bei der sache. heutzutage passiert ja soviel mit den kleinen und der vater ist mir sowieso etwas suspekt. was würdet ihr tun? die sache lässt mir keine ruhe wenn ich so häufi nachts dieses weinen höre, es ist in der ganzen straße zu hören (traurig03)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
oh
ich würde mich aufjedenfall mit dem jugendamt in verbindung setzen, denn sicher ist sicher !
Resi88
Resi88 | 08.09.2009
2 Antwort
Also
ehrlich gesagt ICH würde hingehen und ihn fragen und sehen wie er was antwortet... sei keine Mami die wegschaut in der heutigen Zeit es ist ja von dir nicht böse gemeint aber so kleine Würmer sind ja hilflos und lieber mal nachgefragt als das was passiert und du dann im TV stehst und einer dieser super Nachbarn bist die sagen.... OCH DER MANN WAR IMMER SO EIN NETTER HÄTTE DEM DAS NICHT ZUGETRAUT.....machs unauffällig sage das dein Kind auchs chreit was der Sohn von ihm hätte etc....lieber einmal zuviel als wegschauen... MEINE MEINUNG Viel Erfolg LG
XSorayaX
XSorayaX | 08.09.2009
3 Antwort
Wenns gerade ruhig ist und Du Dich traust ....
geh mal zu ihm und klopfe an ... und frag ob er irgendwie Hilfe braucht. Wahrscheinlich sind die Eltern getrennt und er hat seine festen Besucherzeiten fürs Kind. Ich würde ihn irgendwie direkt darauf ansprechen, vorausgesetzt Ihr hattet schon irgendwie Kontakt. Aber auch selbst wenn nicht - ich würde einfach fragen. wenn der Junge sooft am schreien ist Bekommst Du ne ordentliche Antwort, dann biete ihm an dass er jederzeit bei Dir Klingeln kann ... ist er aber pampig und Du hast den Eindruck ihm ist das alles wurscht, dann überlege Dir, ob Du mit der Mutter irgendwie Kontakt aufnimmst LG JA wäre auch noch ne Möglichkeit ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.09.2009
4 Antwort
naja
wir hatten nur kontak als er öfters mal päckchen bei mir abgeholt hat, die der postbote für ihn dagelassen hat. ich wollte neulich schonma nachts ums haus schleichen und schauen ob irgendwo licht brennt, daran müsste man ja zumindest sehen ob jemand auf ist und nach dem kind schaut. wenn er diese nacht wieder schreit werde ich direkt mal hoch gehen klingeln, mitten in der nacht. ist mir dann wurscht aber irgendwann zerreißt es mein mutterherz wenn ich das höre. die mutter habe ich noch nie gesehen, er holt den zwerg wahrscheinlich immer dort ab.
Jalapenio
Jalapenio | 08.09.2009
5 Antwort
Hallo
Ich muss sagen das ich das überhaupt nicht verstehe warum immer gleich das Jugendamt eingeschaltet werden soll, stellt euch doch mal vor, ihr hättet ein Schreikind und könnt garnix für und aller Nase lang würde die Polizei oder das Ja vor der Tür stehen. Der kleine wird seine Mama vermissen wenn er nur selten bei seinen Papa ist und der Papa wird nicht wirklich wissen was er machen soll und vllt. schämt er sich ja das seiner Ex einzugestehen. Ich würde ihn mal höflich fragen ob man helfen kann weil man als Mama oder Papa eben weiß wie schwer es manchmal sein kann.
Lore37
Lore37 | 08.09.2009
6 Antwort
Mach ruhig so wie du es gesagt hast
geh hoch wenn er wieder weint und frag ob du helfen kannst oder ob alles in ordnung ist. vielleicht ist er ja auch ganz froh wenn du mal schaust und hilfst. muss aber auch sagen das es ja wohl nicht richtig ist wenn er oft erst so spät mit ihm heim kommt. wenn das öfter der fall ist und sich auch an der schreierei nicht änderst würde ich es mir doch vorbehalten das JA irgendwann zu informieren. aber ich finde die idee gut hoch zu gehen wenn es wieder ist die nacht. mach mal.
Cathy01
Cathy01 | 08.09.2009
7 Antwort
@lore
danke. das sind eben genau meine bedenken. es gibt eben auch schwierige kinder und gleich zum jugendamt empfinde ich als zu starkes einmischen. allerdings mag ich auch nicht tatenlos zusehen. wie schon geschrieben, wenns wieder los geht werd ich mal klingeln gehen und fragen ob alles in ordnung ist. mir persönlich wär es lieb wenn die nachbarn aufpassen oder zumindest wachsam sind und einmal mehr nachfragen, wie gesagt heut zu tage passiert ja so viel und viele leute machen einfach die augen udn ohren zu, leider!
Jalapenio
Jalapenio | 08.09.2009
8 Antwort
oder mach so wie solo-mami eben gesagt hat
geh jetzt mal hoch wenns passt und frag ihn mal. ist ja noch nicht spät.
Cathy01
Cathy01 | 08.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Nachbarn... und Lärm
25.03.2018 | 9 Antworten
weinendes kind
16.07.2013 | 18 Antworten
ständig schreiendes Kind, 13 Wochen alt
17.02.2012 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading