was war die größte enttäuschung in eurem leben?

julchen819
julchen819
06.09.2009 | 30 Antworten
konntet ihr verzeihen, es vergessen oder habt ihr vielleicht eure rachegelüste gestillt? und warum habt ihr so reagiert?
wär nett, wenn jemand auf diese persönliche frage antwortet!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

30 Antworten (neue Antworten zuerst)

30 Antwort
____________________________
meine enttäuschung: Das meine schwägerin zu mir sagte in Dezember 05 das ich max abtreiben sollte, weil ich sons abgeschoben werde von ihr und meinem Bruder. Habe mich FÜR Max entschieden und war abgeschoben, war und ist mir egal. Und das sie über Fehlgeburten sich lustig macht, da sie davon keine ahnung hat.
lucyzicke
lucyzicke | 08.09.2009
29 Antwort
@wassermann73
traurig hat mich das nie gemacht nur rassend vor wut. hatte danach lange probleme zu vertrauen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.09.2009
28 Antwort
@miri80
oh jee...du arme! Das tut mir wirklich sehr, sehr leid!! Nein, ich musste sowas noch nicht erleben.
thereallife
thereallife | 06.09.2009
27 Antwort
also eigentlich gibt es da einige,
es kommt immer auf die Lebenslaf´ge an welche man am schlimmsten findest, denk ich. -von der Mutter auf wunsch des Freundes rausgeschmissen zu werden, - dass das verstorbene Kind tot geschwiegen wird, - einen Tag vor der Hochzeit sitzen gelassen zu werden, -zu merken, dass es lieblingsenkel und ungeliebte Enkel gibt - drei mal den Geburtdstag eines Enkelkindes zu vergessen -meine Schwiegermutter und die einstellung meines Freundes dazu -....... Eigentlich gibt es ständig Situationen die einen Entäuschen, verletzen und kränken, aber genau solche Situationen machen uns zu den Menschen die wir sind, sie brechen uns vielleicht im ersten Moment das Genickm aber sie stärken uns auch und machen uns für viele Dinge viel sensibler oder eben härter, sie lernen uns oft das Leben in vollen zügen zu genießen. Verzeihen denk ich kann man nicht wirklich, man lernt lediglich damit zu Leben und es zu verarbeiten in gewisser Art und Weise, MEINE MEINUNG.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2009
26 Antwort
hmm .. meine eltern??!!
selten zeit für mich, war immer das 5. rad am wagen und und und ... jetzt nach 21 jahren sieht man das anders als kind und ich bin froh jetzt ne eigene familie zu haben und die ganze liebe und zeit für meine kinder zu verwenden! ich würde es nie so machen wie meine eltern wo es nur ums geld geht und die kinder hinten dran stehn müssen ... muss dazu sagen das sie ein eigenes restaurant und imbiss haben ... nur was bringt mir das alles sauna, whirlpool, swimmingpool und co?? hab doch nichts davon wenn sie nicht mal zeit hat mit mir irgendeines der sachen zu benutzen, oder die enkel ihre oma nicht anders kennen als arbeitende oma? .. ach da gäbs so viel ... aber leider nichts zu ändern!
kloibi100
kloibi100 | 06.09.2009
25 Antwort
meine größte enttäuschung...
das mein sohn einen vater hat der sich nicht für ihn interessiert....und ihn nach über einem jahr nóch nicht sehen wollte
nora1502
nora1502 | 06.09.2009
24 Antwort
Die größte Enttäuschung in meinem Leben ist mein Vater!
Ich hatte im wahrsten Sinne des Wortes die böse Stiefmutter und als ich mich dann mit 23 gegen sie auflehnte und mein Vater ein wenig zwischen den Stühlen stand, hat er sich dann doch auf die Seite seiner Frau gestellt und mich, seine Tochter verraten, Ihm wars dann auch sch...egal, dass ich weggezogen bin. Er weiß noch nicht mal, dass er Opa ist, hab vor Jahren den Kontakt abgebrochen. Rachegefühle hab ich net, zwar doch was Hass auf meine Stiefmutter, aber mittlerweile denke ich mir: LMAA. Ich habe meine kleine Familie, bin glücklich. Und DAS alles hätte meine Stiefmutter mir nie zugetraut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2009
23 Antwort
@miri80
das tut mir sehr leid mit deinem kleinen engel . das du ihm das verzeihen konntest, hut ab.wie kann man in so einer situation nur ans poppen denken. lg natalia
greca
greca | 06.09.2009
22 Antwort
@thereallife
julien wurde 2, 5 monate alt. wir kamen nach 2 monaten aus dem herzzentrum heim, alles schien super u dann bekam er nachts aus dem nichts heraus eine rhythmusstörung. ich hab ihn 20 min reanimiert, der notarzt nochmal 2 std lang.. meld mich gleich nochmal, muss erstmal die jungs ins bett bringen. du hast auch ein sternenkind ne?
miri80
miri80 | 06.09.2009
21 Antwort
@thereallife
ich möchte keinen kontakt mehr mit der frau... es sind in dem zusammenhang noch andere dinge vorgefallen und da kann ich gut drauf verzichten. das einzige was die in meinem ganzen leben für mich getan hat war mich 14 tage bei ihr wohnen zu lassen, wobei da taglich der zählerstand kontrolliert wurde damit ich bloß nicht zu viel wasser verbrauche. lg romy
Romy2
Romy2 | 06.09.2009
20 Antwort
@miri80
oh, das ist echt übel!! Wie alt wurde dein Kind? Ich finds bewunderswert, die du das verzeihen konntest. Ich glaube, ich könnte es wirklich nicht!
thereallife
thereallife | 06.09.2009
19 Antwort
@magnolia81
ist ja richtig (traurig02. Wenn ich mir das grad vorstelle schüttelt es mich eiskalt ab. LG
wassermann73
wassermann73 | 06.09.2009
18 Antwort
@thereallife
mein sohn kam mit mehreren herzfehlern auf die welt . er bekam eine große herz-op, hing an der ecmo, lag danach lange im koma u hatte ein multiorganversagen. und das gefühl, dass sein vater zu einem zeitpunkt mit ner anderen ans poppen denkt. das frisst mich bis heute auf!
miri80
miri80 | 06.09.2009
17 Antwort
hmm da gibt es ein paar
aber ich denke das schlimmste war, dass mich meine ma zwingen wollte meinen ersten sohn abzutreiben oder zur adoption frei zu geben. Ich wurde mit 16 schwanger, aber das war kein thema für mich. Ich habe zwar wieder kontakt zu ihr, aber vergessen kann ich das nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2009
16 Antwort
...
Vergessen NIE...aber verziehen schon.... Manchmal läuft das Leben nicht rund und Fehler passieren....Man muss einfach wissen was für einen selber wichtig ist im Leben und was geht und was nicht... Manches tut eben weh ;-) Aber vergessen ist schwer..... Lieben Gruß
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2009
15 Antwort
@Romy2
okay. Aber, wieso fahrt ihr denn nicht einfach hin?!? Ich meine, deine Oma hat ja auch nicht mehr Jahre Zeit... Grad mit den Großeltern sollte man sich nicht einfach streiten...irgendwann sind sie tot und man hat dieses Problem nie ausgesprochen und kann´s dann auch nicht mehr. Also, das ist so meine Erfahrung.
thereallife
thereallife | 06.09.2009
14 Antwort
als
mein Exmann mich mit meiner besten Freundin betrogen hat. Wir wohnten damals noch gemeinsam im gleichen Haus. Jedesmal als ich Sie gesehen hab hätte ich Sie gerne gefotzt. Heute bin ich froh, daß ich den Ar... los bin.
wassermann73
wassermann73 | 06.09.2009
13 Antwort
Huhu
Die größte Enttäuschung für mich ist, dass ich mal einem Heiratsschwindler auf dem Leim gegangen bin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2009
12 Antwort
ja, ist zwar jahre her aber das der arsch mich damals
so abserviert hat werde ich ihm auch nicht vergessen....irgendwann kommt der tag da bekommt der das noch zurück... die art und weise wie er das gemacht hat war echt mehr als daneben...
Cathy01
Cathy01 | 06.09.2009
11 Antwort
@thereallife
67 jahre alt und sehr rüstig. also daran lag es nicht.
Romy2
Romy2 | 06.09.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Schenkt ihr eurem Mann was zu Ostern?
04.04.2012 | 18 Antworten
hilfe sex leben
30.09.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading