Namensänderung nach der heirat

Naba123
Naba123
02.09.2009 | 11 Antworten
Hallo Mädls,

ich habe am 13.08.2009 geheiratet. Ich bin wirklich glücklich darüber, aber ich habe echt ein problem. Ich liebe meinen Mann und es ist schön "Mann" zu sagen, aber ich habe seinen Namen angenommen. Und ich komme damit überhaupt nicht klar. Ich meine, war das bei euch auch so? Ich könnte heulen, dass ich nun so heiße! Es ist ganz ganz schlimm für mich, das ins normale alltägliche Leben mit einzubauen. In der Arbeit am telefon nenne ich mich immer noch wie vorher. Ich bekomme ne Krise wenn mich jemand mit meinem neuen Namen anspricht. Ah, was kann ich denn machen? BIn ich da jetzt unnormal?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
...
war bei mir nicht anders. man gewöhnt sich aber dran. wenn ich aber ehrlich sein soll überlege ich auch meinen eigenen namen wieder irgendwann anzunhemen. so hat man doppelnamen aber kannst dich immer noch mit deinen eigenen namen nennen. ich finde es überhaupt total bescheuert dass amn den namen annehmen muss. schliesslich heiratet man ok aber es ist schon demütigend als ob man den eigenen idendität auch ändern muss. da müsste man wirklich was ändern. schliesslich würden die männer auch nicht unseren namen annehmen wollen oder ???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.09.2009
10 Antwort
Also
ich selber hatte nicht solche Probleme mit meinem neuen Namen. Natürlich ist es am Anfang ungewohnt. Habe mich auch oft noch mit meinem alten Namen am Telefon gemeldet, aber so nach drei, vier Monaten hat sich alles eingespielt. Ich fand meinen alten Namen auch schön, aber für mich kam kein Doppelname in Frage und mein Schatz wollte nicht meinem annehmen, wie es halt so ist. Ich würd dir Raten noch ein bisschen Zeit vergehen zu lassen und sich nicht verrückt zu machen, man muss sich eben erst gewöhnen.
Yralc
Yralc | 02.09.2009
9 Antwort
@Bettina19
jetzt noch einen Doppelnamen geht nicht mehr, das hat sich mir ausdrücklich gesagt.
Naba123
Naba123 | 02.09.2009
8 Antwort
@noela2007
nein, soweit möchte ich nicht gehen.. nur tipps, wie ich besser rein komme, dass er sich net so fremd anhört. soll ich nun langsam machen, nach und nach den Kunden mitteilen, dass sich mein Name geändert hat, oder soll ich gleich mit der Begrüßung in "die vollen" gehen :-) Von den Kollegen werde ich eh nur Nathalie genannt....
Naba123
Naba123 | 02.09.2009
7 Antwort
huhu
wieso hast du nicht beide angenommen bei m standesamt ? geht auch ich heiße Mayer-Orend ^^ frag einfach mal nach beim standesamt
Bettina19
Bettina19 | 02.09.2009
6 Antwort
Hört sich hart an
So viel ich weiß kannst du den Namen anoliren und dein alten wieder nehmen erkundige dich mal beim standesamt die können dir bestimmt helfen.
noela2007
noela2007 | 02.09.2009
5 Antwort
ich glaube
das sit normal...da muss man sich erstmal dran gewöhne...das dauert ne weile... ich hats ja einfach...mein mann hat nämlich meinen namen angenommen... ihm fiel das aber auch zu anfang schwer, er hat oft dann "falsch" unterschrieben oder nicht reagiert wenn ih jemand Hr.XXX gerufen hat.... aber inzwischen 8wir haben diesen monat unseren ersten hochzeitstag) kommt er gut klar und reagiert nur noch auf seinen neuen namen und vergisst teilweise seinen "alten"
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.09.2009
4 Antwort
Hi
Mit ging es ähnlich, habe etwa 3 Monate gebraucht um mich daran zugewöhnen. Und finde es heute 1, 5 Jahre später manchmal noch komisch wenn mich einer ruft. Ist immer noch etwas ungewohnt. Ich denke aber das ist ganz normal überleg mal wie lange du vorher deinen Nachnamen hattest.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.09.2009
3 Antwort
Hmmm
Also ich habe mich über den gemeinsamen namen gefreut... Konnte es nicht abwarten das erste mal zu unterschreiben etc. Am telefon fands ichs besonders lustig auf der arbeiten, wenn mich kunden anriefen und sagten huch ich wollte frau ... sprechen und ich dann immer sagen konnte tun sie doch.. Ist der name denn so schlimm??? Machen kannst du nichts mehr. Hat euch der Standesbeamte ja gesagt und habt ihr für unterschrieben. Das geht nur noch mit rechtskräftigem Scheidungsurteil und ich denke das wollt ihr wohl nicht :) Gib dir zeit du gewöhnst dich schon dran. LG
Vivian07
Vivian07 | 02.09.2009
2 Antwort
@sweetmama88
es ist sooo wahnsinnig ungewohnt, als würde man eine andere Person ansprechen. Und ansich ist der Name ein allerweltsname - also sehr gewöhnlich, mein alter war schöner, aber das ist nicht das Problem. ahh....:-)
Naba123
Naba123 | 02.09.2009
1 Antwort
ich fänds geil den namen von meinem schatz zu haben...
gefällt dir der name an sich net oder ist es ungewohnt oder wie meinst du das?
sweetmama88
sweetmama88 | 02.09.2009

ERFAHRE MEHR:

namensänderung
22.07.2012 | 14 Antworten
Katholisch-evangelische Ehe
16.07.2012 | 13 Antworten
namensänderung Kind
08.07.2012 | 10 Antworten
Namensänderung beim Kind
11.01.2012 | 4 Antworten
Steuerklasse nach Heirat
07.06.2011 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading