Tierfrage

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
06.07.2009 | 22 Antworten
Hallo Mamis wir möchten uns gerne einen Hund zulegen der nicht größer wird als eine Katze, welche könnt ihr da empfehlen und wo kann ich die kaufen bei uns in Bayern
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Kann jack Russel Terrier empfehlen
sind kleiner oder auch genauso groß wie ne katze... sie sind seeehr liebenswürdig mögens aber auch gerne zu spielen. Sie sind intelligent und wenn man im Welpenalter mit denen in die Hundeschule geht, muss man sich nicht groß anstrengend, sie lernen sehr schnell und sind bemüht. Sie sind sehr treu. Ansonsten find ich auch Yorkshire Terrier süß aber ich persönlich tendiere doch eher zu Jackies ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.07.2009
2 Antwort
Welpe oder Erwachsen?
Chihuahua, Prager Rattler, Norvichterrier, Dackel und deren Mischlinge. . . es gibt viele. Wichtig ist, dass es ein Hund ist, der z Euren Ansprüchen passt. . . also Listem machen: Was erwartet ihr vom Hund und was soll der Hund für eigenschaften haben. die Infos am besten von einem Hundetrainer holen . . .Züchter sind oft von ihrer Rass sehr überzeugt ;-) Was habt ihr für Ansprüche??
pardina
pardina | 06.07.2009
3 Antwort
Jackys
sind aber auch ehr agil. . . . und meist Raubzeugscharf. Sicher nicht alle, aber man sieht es dem Hund ja nicht an.
pardina
pardina | 06.07.2009
4 Antwort
ich kann einen mops empfehlen
allerdings sollte man achten das sie freitament gezüchtet sind, das gesicht also nicht so eingedrückt ist, steht aber meisten dabei wenn sie freitament sind. die sind ausschließlich dafür gezüchtet worden auf dem schoß zu sitzen. unser mops rüdiger ist total lieb und verschmust sehr menschen bezogen und anhänglich. er hat so schnell gelernt, das wir nicht mal in die hundeschule mussten
amigas
amigas | 06.07.2009
5 Antwort
hund
aufjedenfall kein chihuahua die sind zu anfällig für krankheiten und sind extrem überzüchtet!! border sollies sind halt total kinderlieb aber ein stückchen grösser ich selber hab 2 weiße schäferhunde und behandeln mein sohn wie ihr eigenes baby und passen extrem auf ihn auf dennoch sind es rudel tiere und würde nie ein hund alleine mit nem kleinen kind lassen!!
saby_chi
saby_chi | 06.07.2009
6 Antwort
hi
Jack Russel sind zwar klein und lieb, aber auch sehr Anspruchsvoll grade in der Erziehung lassen die nicht viel durchgehen. Terrier ist eh viel zu beachten, Jagdinstinkt, Kläffer, konsequente Erziehung. Ist das denn euer erster Hund?
minky
minky | 06.07.2009
7 Antwort
Mit kleinen Kindern...
würde ich euch einen so kleinen Hund nicht gerade empfehlen. Ich habe als 12-jähriges Kind einem Chihuahua die Rippen beim Streicheln gebrochen. Die Rippen und Knochen von so kleinen Hunden sind einfach sehr empfindlich. Und kleine Kinder streicheln meist doch etwas grobmotorisch, auch wenn sie es gar nicht wollen. Falls ihr tatsächlich einen soo kleinen Hund wollt. Würde ich euch einen Mischling empfehlen. Am besten aus dem Tierheim. Da seht ihr die endgültige Größe. Lernt etwas über das Tier von den Tierheimmitarbeitern. Der Hund ist stubenrein, da habt ihr keine Schwierigkeiten und auch keine größeren Probleme. Sich einen jungen Hund anzuschaffen, ist wie wenn man sich noch ein Kind zulegen würde. Das halt auch bei einem kleinen. Zudem sind die Kleinen Hunde des öfteren überzüchtet, sind dadurch krankheitsanfällig oder auch mal gern leicht reizbar. Überlegt es euch gut. Mögliche Rassen: Zwergpudel , Pekinese...
tamaravb
tamaravb | 06.07.2009
8 Antwort
pekinesen
haben aber langes fell
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.07.2009
9 Antwort
@pardina
was soll man sich sonst fürn hund holen? ein hund ist doch kein hund wenn er nur da liegt und frisst und kackat. Meine beiden Jackies gehorchen suuuper und nicht so übertrieben auf Wild aus oder ähnliches!! Und das sie agil sind ist super und durchaus auch zu bändigen!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.07.2009
10 Antwort
nicht vergessen
Genau nachprüfen, was ihr wollt und wer zu Euch passt, damit alle glücklich sind!
pardina
pardina | 06.07.2009
11 Antwort
@FanVonLukas
lesen hilft: hatte EXTRA geschrieben, dass das nicht auf alle zutrifft. . . .
pardina
pardina | 06.07.2009
12 Antwort
ich
hab einen weissen Schaferhund und eine franz. Bulldogge und wenn einer eine andere Meinung über diese Rasse hat, gehe ich nicht gleich in die Luft. man redet von der Rasse und nicht von den eigenen Tieren und nur weil man selber mit der Rasse XY gut zurecht kommt, heisst es noch lange nicht, dass es für andere genau so ist. . . . .
pardina
pardina | 06.07.2009
13 Antwort
@pardina
Ich habe es durchaus gelesen das es nicht auf alle zutrifft aber ich kann auch immer nicht verstehen, warum alle immer ihren Senf zu Hunderassen geben, wenn sie diese Rasse nicht haben. Das ihr euch alle an Gerede haltet ist nervig. minky: sie sind nicht wirklich anspruchsvoll Unsere Lieben unseren lukas und beschützen den wie ihr eigenes.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.07.2009
14 Antwort
bei terriern sollte aber auch klar sein,
dass sie sehr agil sind. manche kommen mit den "pflummi-hunden" nicht so recht klar und möchten eher was ruhigeres. da kommt es natürlich darauf an, ob kurz- oder langhaar. malteser sind doch ganz niedlich. mops papillon yorki lhasa apso shih tsu chihuahua löwchen zwergpudel bichon frisé bolonka zwetna west hihghland white terrier gerade bei kleinen kindern würde ich eher auf mops, malteser oder zwergpudel gehen. ist allerdings auch geschmackssache. wir haben immer nur große hunde gehabt, die absolut nicht mehr arbeit gemacht haben, als die süßen fußhupen. neufundländer, z.b., sind absolut gutmütig und keine temperamentshunde, die jeden gleich freudig auf den rücken packen. jetzt haben wir eine deutsche dogge. riesig, aber rassetypisch ein kindernarr, die liebevoll und zärtlich "ihre" familie bewacht.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 06.07.2009
15 Antwort
@FanVonLukas
sorry, aber mein Mann hatte einen, mein Schwager hat einen, meine nachbarn, mein Kollege . . . . . senf, Senf, senf . . . . .
pardina
pardina | 06.07.2009
16 Antwort
Joooo
ihr wissts besser ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.07.2009
17 Antwort
wenn
Du eine Diskussion darüber führen willst, geh in ein Tierforum
pardina
pardina | 06.07.2009
18 Antwort
@FanVonLukas
ich glaube ich weiß wovon ich schreibe! ich habe einen und mein Bruder hat auch einen und ich habe noch eine Rottidame und ich hatte mal einen Terriar-Mischling und ich hatte mal eine Dogge und ich hatte mal einen Schäferhund und ich hatte mal einen Mischling Rotti-Dobermann!!!! Ich habe 5 Jahre ehrenamtlich im Tierheim gearbeitet!!!! Jedem Nachbarn, jedem Bekannten dem ich bei der Erziehung helfe dankt mir. Man kann von jeder Rasse den untypischen oder die ganaue Beschreibung kriegen und wie man mit dem Hund umgeht und was man fördert macht eine Menge aus.
minky
minky | 06.07.2009
19 Antwort
@FanVonLukas
natürlich sind nicht alle jackies immer nur hüpfende, kläffende beißer. allerdings sollte man eben auch nicht unbedingt als hundeunerfahrener mensch einen nehmen. die fragestellerin hört sich ein wenig so an, als habe sie sich noch nicht allzu viel mit hunden auseinander gesetzt. und wollen wir mal ehrlich sein: wer kennt nicht die fehler, die man als halter beim ersten hund oft macht, weil es einem leid tut, sehr konsequent zu sein, weil diese treuen augen einen anschmachten. da verliert sich die konsequenz, was dann für halter und hund streß bedeutet. wenn als hundeneuling einen jackie, dann sicher besser nur mit welpenspielstunde und hundeschule.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 06.07.2009
20 Antwort
Danke für eure Hilfe
wir haben noch keine Erfahrung mit einem Hund gemacht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.07.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Noch mal ich
18.11.2010 | 6 Antworten
Noch ne frage zu meerschweinchen: -)
01.04.2008 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading