Meine kleine ist wie ein Junge langsam mach ich mir über meine Tochter

wolke21
wolke21
29.06.2009 | 5 Antworten
(4 Jahre) Gedanken. Sie war noch nie das typische Mädchen und ich hab ihr da auch immer die freie Wahl gelassen, in ihrem Zimmer ist zwar auch eine Puppe, ein paar Barbies und so, aber doch überwiegend autos, polizeistation und co..
Auch ihre Kleidung richtet sich stark nach einem Jungen, die Bettwäsche soll auch von cars sein, Mädchen sind langweilig.. usw.. Da dacht ich mir noch nicht so viel, schließlich ist bei Jungs auch viel mehr Aktion und wenn ich mir die Barbiewelt so anschau find ichs nicht mal so schlimm ;O) Das sie Kleider bisher verweigern wollte fand ich auch nicht schlimm, zum toben gehören nunmal auch anständige Klamotten, wer kann schon mit nem Kleid richtig klettern ;O) Sie will auch keine Zöpfe, die sind langweilig :( wobei sie soo schöne Haare hat
aber seit neuersten redet sie immer in der Form: ich bin der Bruder (sie hat übrigens keine Geschwister) und du bist die Schwester oder der Hund oder sonst wer) oder ich bin der Fabian (aus dem Kiga) und ich wieder sonstwer.. Manchmal ist es so unpassend das ich ihr schon sag nein! Du bist die Lea und du bist ein Mädchen und einmal wollte sie es einfach nicht warhaben und hat es regelrecht abgestritten das sie ein Mädchen ist. Und als sie dann nachgegeben hat hat sie noch leise gefüstert das sie ein Junge ist.
Ich finde das schon etwas merkwürdig. Heute haben wir für den Kiga ein Kleid aus dem Schrank, für morgen.. Bis jetzt war sie damit einverstanden, mal schaun wies morgen ist..
Ich hab nur angst das sie irgendwann wirklich nicht davon abzubringen ist. Ich war auch kein typisches Mädchen aber nicht so arg und bei ihr in der Gruppe gibts sowas garned, das sind alles typische mädchen und die die gern mit jungs spielen oder auch etwas wilder sind, die ziehen sich wenigstens noch an wie eins. Ich will sie aber nicht zwingen, sie soll sich ja wohl fühlen, find ich.. Solange sie weis das sie die Lea ist ist es mir auch egal.
was sagt ihr, ist das normal ?
lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
klar ist das normal
das heißt ja nicht gleich, dass sie sich in ihrem körper oder ihrem geschlecht nicht wohlfühlt! das ist ganz normal! der bruder meiner besten freundin ist liebend gerne prinzessin und fährt auch gerne mal von erfurt nach münchen im tüll-röckchen, weil er sich partout nicht davon abbringen lässt :)
julchen819
julchen819 | 29.06.2009
2 Antwort
Rollenspiele gehören zur gesunden Entwicklung eines Kindes dazu
Meine Nele hätte auch ein Junge sein können ... damals mußte es ein Auto sein und keine Püppi. Mit Kleidern konnte ich sie jagen. Sie kletterte bereits mit 3 Jahren lieber auf Bäume, satt mit anderen Mädchen Kochen zu spielen Und eines Tages - wir waren bei einer Freundin von ihr - da war Nele 4 1/2 Jahre alt ... da stand Nele im rosanen Prinzessinenkleid vormir - mit Krönchen und Zepter und allem PiPaPo ... toll, dachte ich mir: jetzt ist die schöne Zeit vorbei Ab da begann die Mädchenphase und Rosa war an der Tagesordnung Wo war meine kleine fesche Nele hin ??? Ich hatte ein genz normales Mädchen was auf Rosa stand *schnief* Sei froh, dass Deine Maus noch so drauf ist ... macht viel mehr Spaß. Und man kann viel mehr angeben, weil das Töchterchen selbst die größeren Jungs in die Pfanne haut LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.06.2009
3 Antwort
;O)
also diese Antwort beruhigt mich schonmal sehr ;O) Ich wollt ihr auch immer freie wahl lassen, wenn sie das möchte, warum nicht, aber dieses ich bin ein junge und kein Mädchen hat mich einfach etwas verunsichert. danke
wolke21
wolke21 | 29.06.2009
4 Antwort
Meine Kleine Schwester hat auch ne Zeitlang
Kleider verabscheut! Die Zeit kam aber wieder!!! Viel schlimmer war meine große Schwester!!! Die hatte bis sie 14 oder so was, immer gesagt sie ist ein Junge, Kleider?? Nie und nimmer, lange Haare?? Nie und nimmer, Shoppen??? Um gottes willen? Ihr Name?? Daniel, statt Daniela!!!! Bei ihr war es extrem, meine Eltern haben sich zwar auch gedanken gemacht, aber nie eingegriffen!!! An Karneval wollte sie sich dann das erste mal schminken! So wie ne Frau eben! Ab da ging es besser! Die Haare wurden länger, Kleider und KLamotten, Mädelhafter!! Mittlerweile is sie Mutter und verheiratet! Also nur keine Sorgen machen! Und ehm, selbst wenn sie wirklich anders rum wäre, wäre es so schlimm? Ändern könntest du es eh nicht, wenn sie sich nicht wohl fühlen würde!! Einige Erwachsene, die "anders" sind sagen, sie haben das schon in früher Kindheit bemerkt!!! Es ist aber ja auch net schlimm! Verbieten macht es nur schlimmer!!!! LG
dragonlady-1984
dragonlady-1984 | 29.06.2009
5 Antwort
ich geb jetzt mal gar keine meinung von mir aber...
wenn du dir unsicher bist es gibt in jeder stadt erziehungsberatungsstellen meist von der caritas oder so. schau ins telefonbuch mach dir nen termin aus. dsa sind psychologen und so die kennen sich aus wie dsa einzustufen ist. kostet auch nichts und die können dir auf jedenfall weiterhelfen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Wollte Mädchen - bekomme Jungen ;-(
15.05.2012 | 180 Antworten
Junge und Mädchen in ein Zimmer?
17.12.2011 | 12 Antworten
Unreine Haut Junge oder Mädchen?
02.04.2011 | 8 Antworten
,Plötzlich" ein Mädchen
28.03.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading