Noch nicht unterschrieben?

Moppelchen71
Moppelchen71
22.06.2009 | 8 Antworten
Ich möchte an dieser Stelle noch einmal die Seite von Babsi und Mario hinweisen.
Viele von Euch haben sicher von ihrem Schicksal und dem ihrer drei kleinen Sternenkinder gehört und sicher haben auch schon sehr viele von Euch unterschrieben.

Diese Erinnerung gilt allen, die vielleicht noch nicht unterschrieben haben.
Aber auch an die, deren Unterschrift bereits auf der Liste steht, möchte ich die Bitte stellen, weiterhin fleissig andere Menschen aufmerksam zu machen und sie ebenfalls bitten zu unterschreiben.

in der Kurzfassung:
Babsi und Mario verloren innerhalb eines Jahres ihre drei Kinder.
Sie waren zu klein, um zu überleben und so wurde das Willkommen der Geburt zugleich ein Abschied.
Zu all der Trauer, dem Schmerz und den Fragen nach dem Warum, kam nun hinzu, dass die Eltern der Kinder keine Geburts- und Sterbeurkunden bekommen können.
Verantwortlich dafür ist ein Gesetz, dass besagt, nur Kinder, die bei der Geburt 500 gr. oder mehr wogen, haben einen Anspruch als existent zu gelten, sprich: laut Gestz hat es diese Kinder, die das Mindestgewicht nicht erreicht haben, nie gegeben.

Anliegen der Unterschriftenaktion ist, eine Änderung des Gesetzes zu bewirken, damit Eltern, deren Kinder die gesetzliche Messlatte nicht erreichten, ein Eintragungsrecht in die Bestandsbücher erhalten.

Am Ende dieses Beitrags stelle ich den link zur Seite ein.
Zur Zeit liegt die Anzahl der Unterschriften bei etwa 12300 Unterschriften.
Wie sehr uns alle diese Petition angeht, beweist die Vielseitigkeit derer, die unterschrieben haben.

Da sind Eltern, deren Kinder ebenfalls zu den Sternen gingen, wie auch ganze Großfamilien, deren Mitglieder allesamt unterschrieben.
Otto Normalverbraucher, genauso wie Prominente, Moderatoren, Schlagersänger und der Adel.
Und selbst aus Übersee trafen Unterschriften ein.

Es zeigt uns, dass wir alle, unabhängig von Stand, Herkunft und Lebensbereich, gleichermaßen berührt sind von diesem Thema, denn jeder könnte betroffen sein.
Babsi hat im Magazin, hier bei mamiweb, selbst auch bereits Beiträge verfasst und einige mamis erinnern immer mal wieder daran, dass die Unterschriftenlisten noch ausliegen, da die Aktion bis zum 31.10.2009 verlängert wurde.

Bitte, macht mobil!
Erzählt den Menschen, welches rohe Gesetz über Existenz oder Nichtexistenz im Sinne der Bürokratie entscheidet.
Viele Menschen kennen es nicht einmal.

Wenn ich mir ansehe, dass es hier im mamiweb über 18000 Seiten mit angemeldeten usern gibt und davon ausgehe, dass mindestens 10% aktive mamiwebler sind, zeigt das, dass zumindest hier noch Einiges an Unterschriften zu sammeln sein könnte.
Jeder kennt soviele Leute ..
Ich habe meine sämtlichen Kontakte bei stayfriends angeschrieben und auf die Liste aufmerksam gemacht.
Das könnt Ihr auch, in allen Comunitys, Foren, Freunde-such-Seiten ..

Schreibt an, wen Ihr könnt, es geht schließlich um das recht dieser kleinen Kinder, als Menschen anerkannt zu werden.

Hier der link:

http://jltfpw.jimdo.com/
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@Chrissi1410
danke, süße!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.06.2009
7 Antwort
ich hab gerade unterschrieben
Chrissi1410
Chrissi1410 | 22.06.2009
6 Antwort
meine sternchen gingen auch bereits sehr früh,
zu einem zeitpunkt, wo ich nicht einmal richtig realisiert hatte, schwanger zu sein. mein cousin und seine frau mussten ihren kleinen sohn in der 20. woche gehen lassen, nach einem monatelangen kampf voller hoffnungen und niederschlägen. der kleine mann ging an dem tag zu den sternen, als meine oma beerdigt wurde. am morgen der beerdigung lag unser neufundländer tot im flur und so hat der kleine sohn meines cousins nun eine supertolle oma und einen großen, bärigen wachhund, die ihn dort, wo er jetzt ist, behüten.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.06.2009
5 Antwort
ja ich finde das auch sehr wichtig
mein sternchenging schon in der 6. ssw und shcondas war unsagbar schreecklich...wie schrecklich muss es für babsi u mario un dall die anderen sterneneltern erst sein
FrauNicole
FrauNicole | 22.06.2009
4 Antwort
...
Traurig. .
AdriansMama1
AdriansMama1 | 22.06.2009
3 Antwort
@FrauNicole
SUPER! genau so machen wir die menschen aufmerksam. wir können für babsi und mario nich viel tun, ausser, sie im kampf für die existenz ihrer kinder zu unterstützen. und damit unterstützen wir, ab dem zeitpunkt unserer unterschrift, jede sternenmami und jeden sternenpapi, die von diesem gesetz betroffen sind. all die, die ihre kinder bereits zu den sternen gehen lassen mussten, genauso, wie die, die ihre kinder einmal gehen lassen werden müssen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 22.06.2009
2 Antwort
dfie beiden haben ein echt trauriges schicksal...
hab e den link erst gester in einem forum von mir reingesetzt damit viell noch paar dazu kommen...
FrauNicole
FrauNicole | 22.06.2009
1 Antwort
unfassbar
warum ist das leben und die natur nur so ungerecht.
luka-romero08
luka-romero08 | 22.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Mietvertrag unterschrieben ..
04.08.2014 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading