Wenn wir hier schon bei Schwiegermüttern sind

Mami_im_Netz
Mami_im_Netz
21.06.2009 | 13 Antworten
Hi .. Wie macht ihr das? Wenn euch was nicht passt? Redet ihr dann mit dem Schwiegerdrachen? Ich habe immer wieder das Problem, dass ich nicht mit ihr reden kann. Mein Freund hat mir erzählt, dass wenn sie sich aufregt, dass sie stiche im Herz bekommt oder so, und dann sofort ins Khs muss. Daher hab ich immer angst, ich könnte sie so anschreien in meiner wut, dass sie meinetwegen ins Khs muss. Nur wenn ich später mit ihr reden will, find ich nicht die passende gelegenheit, da ja auch die situation schon vorbei ist. Weiteres Problem ist, wenn ich mich dann mal traue und mit ihr Vernünftig darüber rede, was mir nicht passt, dann kann es auch mal dazu kommen, das ich dann an allem Schuld bin. zB Ich rege mich über meinen Freund auf, wenn der rumzickt. Dann heißt es: Ja wer hat es ihm denn vorgemacht, der war früher nicht so..Da könnt ich ihr so ins Gesicht springen. Sie macht es sich verdammt einfach, es kommt zwar auch mal vor, dass sie zu mir hält. Aber es ist verdammt schwer, ihr mal die Meinung zu sagen. Jetzt wollte ich mal wissen, wie es bei euch so ist, ob ihr in der selben lage ward/seid und was ihr dagegen unternehmt? LG Mami
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Das ist wohl immer so mit den Schwiegemonstern!
Meine hält auch immer zu meinem Mann. Egal bei was und egal wie sehr er im Unrecht ist. Sie würde nie zu mir halten. Da würde sie sich schon lieber die Zunge abbeissen, als mir Recht zu geben. Ich denke für sie ist einfach keine Frau gut genug für ihren Sohn und schon gar keine Frau ist so eine tolle Hausfrau und Mutter wie sie selbst...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2009
2 Antwort
ich habe keinen Schwiegerdrachen ... aber eine manchmal sehr komische Oma
Früher hab ich gar nix gesagt ... mittlöerweile überhöre ich vieles, weil ich weiß, dass sie ihre Ansichten nicht mehr ändern wird ... mit 70 Jahren wird sie nicht mehr umdenken Aber manchmal muß ich meine Große ganz schön in Schutz nehmen und dann blubbern wir uns schon mal an. Auch was das Sauberwerden meiner Jüngsten angeht ... nun, früher war halt alles anders ... Aber egal ... ich hab sie lieb und ich weiß dass sie es gut meint ... auch wenn sie mich des öffteren auf dem falschen Fuß trifft Ich frage ab und zu mal nach und ab und an hat sie tatsächlich nen rat auf Lager, der sogar funktioniert. Ich verteufel also nicht alles was sie sagt ... und wenn ich denke, es ist Schwachsinn, dann sag ich es Ihr auch - natürlich auf die nette Art und Weise Ich verstehe es nicht warum sooo viele der Meinung sind, die Schwiegermütter wollen nur Schlechtes. Ich denke auch, dass hier sehr viele sehr empfindlich reagieren was die Mutter ihres partners anbelangt
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.06.2009
3 Antwort
@Entchen77
Das mit der Mutter und Hausfrau kann ich nur bestätigen, inzwischen hält sie ja auch manchmal zu mir. Aber manchmal ist sie total link. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 21.06.2009
4 Antwort
@Solo-Mami
mag ja alles sein. Nur sie weiß aber auch das ich es mit meiner Mutter oft schwer hab. Bei meinem Partner und meiner Mutter ist kein freundschaftliches Verhältnis, dass würde ich mir aber total wünschen. Nun ja, ich steh also immer zwischen zwei stühlen und wenn ich dann hin und wieder mal mit ihr wieder darüber rede, weil es mich eben total bedrückt, dann bekommst du noch so sprüche, wie das meine Mutter sich ja auch immer überall einmischt und sie mit meiner Familie auch nix zutun haben würde, an der Stelle meines Freundes, sie weiß aber auch, dass er nicht ganz unschuldig an der Sache ist. Beide haben diesen Streit angezettelt, mein Freund sowie auch meine Mutter. Über meinen Stiefvater urteilt sie auch, zuletzt hat sie mir was erzählt, das ich tausend mal besser weiß als sie, aber dritte die ihr das erzählen, wissen es ja besser. Aber vorallem sie. Ich bemüh mich schon drum, kein palaver mit ihr zu bekommen, weil wir kommen auch hin und wieder gut aus. Aber die art wie sie von meinen Eltern spricht gefällt mir zB gar nicht. Sie kennt meine Eltern nicht mal so gut, um über sie urteilen zu können. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 21.06.2009
5 Antwort
@Solo-Mami
So in etwa denk ich auch. Na gut- hab selbst "nur" 3 Söhne und werd sicher später höffentlich nicht als Schwiegerdrachen angeschaut, denn ich werde ganz sicher mal auch nur das Beste wollen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2009
6 Antwort
@Mami_im_Netz
Ich glaube das eigendliche Problem besteht darinn, dass die Eltern meist nicht die Grenzen einhalten und diese oft überschreiten Jahrelang waren sie Mütter und nun kommen sie mit der Rolle als Oma nicht sofort klar. Mütter machen sich immer Sorgen um ihre Kinder - egal wie alt sie sind. Und immer wollen sie das Beste für ihre Kinder. Nur dabei übersehen sie dass das Kind bereits ne eigene familie und ein eigenes Leben und eigene Kinder hat ... sie haben als Mutter so im Großen und Ganzen nichts mehr zu tun ... Und einfach nur noch die Oma sein - das reicht anscheind vielen nicht. Und dazu der Übermut der jungen Mutter alles alleine machen zu wollen und am besten alleine ohne Hilfe ... Ich hab Glück: meine Mutter bekommt den Bogen super raus und meine Ex-Schwiegermutter war eine herzensgute Sehle
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.06.2009
7 Antwort
Hab das Problem nicht mehr.
Hab mich von meiner scheiden lassen :-)) Aber ich habe sehr guten Kontakt zu meinem Exmann und seiner "neuen" Frau, sie ist meine Freundin . Merkwürdigerweise hatte sie die gleichen Fehler wie ich . Mit diesem hinterf... Kleingeist war einfach kein Auskommen. Wir haben sämtliche psychologischen und verbalen Möglichkeiten genutzt, ohne Ergebnis.
spicekid44
spicekid44 | 21.06.2009
8 Antwort
@Solo-Mami
in vieles gebe ich dich recht, in anders muss ich sagen, es gibt mutters und mutters, ich versuche vorne rein zu sagen wenn ich nicht einverstanden bin, auf die gute art und weisse wie Du, dann ist gut und ok, aber ein Tag danach dann ruffen ihn an und machen ne dicke kopf , alles ist falls , und nur das was die meinen ist korrekt, nein ich kann nur das notwendigste austauschen.leider...LG
Foki
Foki | 21.06.2009
9 Antwort
@Solo-Mami
Mit meiner Mutter hab ich genau über das Problem geredet, wobei es da auch um meine Mutter ging. Sie hat damals immer versucht mir zu sagen, wie ich was machen muss, bei meinem kleinen. Was ihr jetzt aber nicht wisst ist, das ich mit 13 einen Bruder bekam und ich hab mit 14 tagsüber die volle Verantwortung für ihn übernommen. Meine Mutter wollte wieder arbeiten, so bat ich ihr an, mich um meinen Bruder zu kümmern. Anfangs war noch alles schön, da es ja auch freiwillig war, doch später wurde es zu meiner Pflicht. Und was ich da gar nicht verstand war, sie hat mir mit 14 Jahren ein Säugling anvertraut, sie sagte, wenn er schreit, dann hat er entweder Hunger oder er muss gewickelt werden, das war es schon, sie ging von morgens bis abends arbeiten. Und wenn er zähnchen bekommen hätte und unruhig gewesen wäre , dann hätte ich nicht gewusst was zutun ist. Wieso also traut sie mir dann mit 19 Jahren, wo ich doch reifer sein muss und auch erste Erfahrungen gesammelt habe, die Aufgaben als Mutter nicht zu? Sie sagte darauf, dass sie es noch nie von der Seite betrachtet habe, dass sie mir das gefühl gegeben hätte, dass sie mir nichts zutraut. Und so hab ich mit ihr reinen Tisch gemacht. Bei meiner Schw. Mutter hingegen, sie hält sich zwar aus der Erziehung raus. Doch wenn sie hört, was mein kleiner neues kann, freut sie sich scheinbar gar nicht, denn sie fängt gleich an meinen kleinen mit ihrem 4 Jährigen Sohn zu vergleichen. Und jedes Mal heißt es, das ihrer es früher konnte. Ist ja schön, nur sagt sie es mir immer und immer wieder. Sie hat mir bestimmt schon 10 mal erzählt, dass ihr sohn schon mit 9 Monaten laufen konnte. Meiner konnte erst mit 13 Monaten laufen. Ich hab das gefühl, sie freut sich nicht. Und das sie gemerkt hat, das ihr kleiner nicht mehr so im Mittelpunkt steht und ich glaube sie versucht ihn immer wieder in den Fordergrund zu schieben. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 21.06.2009
10 Antwort
@Mami_im_Netz
Tja das klingt aber eher nach einer typischen Frauenkonkurrenz. Wer hat das beste, klugste schnellste, sauberste, ordentlichste......Kind. Denn dann bin ICH ja auch die beste Mutter. Auf dieser Schiene sollte man sich generell nicht mit Frauen einlassen. Wen interessiert später schon, WANN die Kinder etwas konnten.Mein Großer ist 17 jahre und heute zählt nur , was er heute kann. Ich würde mal kontern, ach deshalb sind seine Beine wohl ein bisschen krumm, weil er so zeitig lief?....... Irgendwann wird sie es dann merken und es bleiben lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2009
11 Antwort
@Heikili68
Das schöne ist ja, sie sagt sie will damit nicht rumprallen, jedes Kind ist verschieden, aber warum reibt sie es mir dann immer unter die Nase? Ihr Sohn hat jetzt schon einen zahn kaputt, bei meinem will ichs soweit nicht kommen lassen. Wenn sie mal von meinem Freund über früher redet, dann heißts immer gleich, entwicklungsmäßig wäre er zurück geblieben, dass sei sie schuld und und und. Naja sie gesteht zwar in dem Moment ihren Fehler ein, doch wie sie über ihn spricht find ich nicht ok. Sie hat 2 Söhne, meinen Freund und den kleinen, von dem kleinen hat sie ganz viele Fotos im Wohnzimmer hängen, große Fotos und von meinem Freund hat sie ein 10 mal keine ahnung was bild und ein passfoto. Die Bilder von dem jüngeren sind noch aus den Babytagen und die von meinem Freund sind aktuell. Da verat mir doch mal einer, warum sie keine Bilder von ihm im Wohnzimmer aufhängt? Bin richtig sauer darüber. Obwohl es mich nichts angeht, aber wir streiten uns oft, meist geht es darum, dass mir was an seiner mutter nicht gefällt, ich sag ihm das und schon streiten wir. Er hält so sehr zu seiner Mutter, wieso schließt sie ihn dann so aus? Ich versteh es nicht und will es nicht verstehen. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 22.06.2009
12 Antwort
---
ich denke auch, dass es oft mehr um die eigene Person der Schwiegermutter geht, als die Sorge um ihre Söhne. Sie unterstellen ja ihren Söhnen, dass sie zu doof sind, 1 vernünftige Frau zu finden. Sie, die Mutter, die 1. Frau im Leben eines Mannes, muss Platz machen für... Dass es 1 Unterschied ist, Mutter oder Lebensgefährtin zu sein, ist für viele Schwiegermütter oft nicht nachvollziehbar. Das bedeutet aber auch, dass sie nicht mehr den gleichen Stellenwert wie früher bei ihrem Sohn hat. Das führt oft dazu, dass die Schwiegermutter Situationen heraufbeschwört, in der sich der Sohn zwischen Frau und eigene Mutter entscheiden muss. Und das kann nicht im Sinne einer liebenden Mutter sein! Natürlich passiert sowas immer unter der ausgelutschten Floskel, dass sie nur das Beste wollte. Wenn das aber so wäre, warum stürzt sie dann ihr eigenes Kind, das sie doch sooo liebt, in solche Gewissenkonflikte? Hab ich bis heute nicht verstanden....
spicekid44
spicekid44 | 22.06.2009
13 Antwort
@spicekid44
Geht mir genauso, als ich meinen Freund kennenlernte hatte er bereits seine eigene Wohnung, er aß aber immer bei ihr zuhause mit, da er den ganzen Tag arbeiten ging und ihr Kostgeld gab. Als wir zusammen zogen hörte das ja auf, ich wollte meinem Göttergatten selbst was kochen. Sie rief also ständig an, um zu hören, was es denn heute wieder gab. Mein Freund sagte was wir gegessen haben. Und schon fing sie an, wie hats geschmeckt? Er sagte: Ging, aber nicht so gut wie bei dir. Daraufhin sagte sie: Bei mir gabs heute.... Mein Freund sollte nun eifersüchtig reagieren, das hielt sich dran über ein paar Wochen. Ich bin total ausgerastet. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 22.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Schwiegermutter
24.01.2015 | 13 Antworten
Taufe
01.06.2011 | 8 Antworten
Schwiegermütter können so nerven!
06.04.2011 | 15 Antworten
Wie bekomme ich sie zum schlafen?
30.01.2011 | 10 Antworten
Hey Mädels,
26.12.2009 | 16 Antworten
Umgang mit der Schwiegermutter
11.12.2009 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading