@all die sich gestern über meinen beitrag aufgeregt haben

emi0282
emi0282
18.06.2009 | 11 Antworten
schade konnte gestern nicht mehr mitreden, weil mein kleiner wach wurde.

nochmal zur allgemeinen klärung: ES SIND NICHT IMMER ALLE ANGESPROCHEN UND TROTZDEM FÜHLEN SICH ALL DIE, DIE HILFE BEKOMMEN ANGESPROCHEN-WARUM AUCH IMMER.

es geht einfach um die leute, die es von vorne bis hinten ausnutzen und teilweise besser leben als die die arbeiten gehen.

warum sich hier grad leute aufregen die unverschuldet in not geraten sind und nur voerübergehend die hilfe in anspruch nehmen ist mir ein rätsel!

ich finde es unverschämt, dass manche leute sich keine gedanken machen wie sie wieder an arbeit kommen sondern wie sie, wo irgendwelche sachen beantragen können.

und wenn ich höre man braucht ein auto zum arbeiten dann könnt ich
was manche sich rausnehmen ist echt der hammer und dann sich noch aufregen wenn es mal einer nicht gut findet und sich drüber aufregt, dass er gezwungenermassen sehr spendabel ist.

und nochmal-GEMEINT SIND SOZIALSCHMAROTZER!und wer keiner ist der sollte sich auch eigentlich nicht angesprochen fühlen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
11 Antwort
...
hm. es ist schlimm, wenn leute, die arbeiten, noch etwas beantragen müssen, um leben zu können. das ist aber nicht die schuld derjenigen, die nicht arbeiten. arbeitsplätze gibt es schlichtweg nicht genug. ich habe nichts dagegen, daß eine kleine minderheit nicht arbeiten will. und für mich gibt es keine sozialschmarotzer. oder doch: z.b. banken, die milliarden in den orkus geschaufelt haben und nun unser! geld erwarten. 500 milliarden. damit könnte man alle armut in der gesamten brd abschaffen.
Backenzahn
Backenzahn | 18.06.2009
10 Antwort
@em0282
klasse. Endlich mal jemand der seine Meinung dazu sagt. Du sprichst mir voll und ganz aus der Seele.
brumm
brumm | 18.06.2009
9 Antwort
Mein Freund geht für nen Appel und nen Ei im monat arbeiten
verdient weniger als wie ne dreiköpfige Familie Geld vom Staat bekommt, schrubbt in der Woche 60 Std., ist das gerecht??? Nein ist es nicht, ich hab nix gegen AlG2 Empfänger, in die Lage kann jeder mal rutschen, aber manche nutzen den Staat einfach nur aus, weil sie kein Bock haben zu Arbeiten, und unser eins buckelt sich krum, für nix...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2009
8 Antwort
@Mamilulu
das mit deinem mann ist was ganz anderes.er bemüht sich ja und lebt nicht aus überzeugung vom amt. dafür ist das geld ja auch gedacht, für die die es wirklich benötigen und es auch nicht grenzenlos ausnutzen.sowas wie bei euch kann jedem passieren und es ist schön wenn man da unterstützung vom staat bekommt.
emi0282
emi0282 | 18.06.2009
7 Antwort
ich finde es auch immer so was von unverschämt,
wenn leute aus purer überzeugung vom staat leben. bei sätzen wie : ich geh doch net arbeiten, wenn ich das gleiche geld für´s nixtun bekomme - könnt ich ausrasten. leider haben wir in der familie auch so einen fall und da bin ich auch net grade gut drauf zu sprechen. sehe es auch so wie du - wer unverschuldet in solche not gerät, der braucht sich net aufregen. aber die, die arbeiten können und es aber aus purer faulheit net machen, die könnt ich .....
mama-mia82
mama-mia82 | 18.06.2009
6 Antwort
Da geb ich dir recht mann kann nicht alle über einen kamm scheren
Den mein Mann geht arbeiten und das hart 16 stunden teilweise, und verdient leider gottes nur 7, 50 die stunde sein Lohn wurde herab gesetzt.Nun bekommen wir was vom amt dazu weil es sonst hinten und vorne nicht reichen würde, Aber er geht arbeiten.Ich finde es auch scheiße die die nicht arbeiten leben manchmal besser als das arbeitendevolk. Und wegen dem Auto also mein Mann muss leider mit auto oder roller fahren weil er ne gute halbe stunde fährt mit roller mit auto 15 min.Nun kann er keine Fahrgemeinschaften bilden weil keiner aus unsere umgebung mit da arbeitet und bus und bahn gibs da nicht und bus schon gar nicth morgens um 4.Wie gesagt nicht jeden über ein Kamm scheren. Mit liben gruß
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2009
5 Antwort
hier der link zu dem beitrag von gestern
http://www.mamiweb.de//forum/?#http://www.mamiweb.de/forum/3069247_kann-ich-ein-auto-beim-amt-beantragen.html
emi0282
emi0282 | 18.06.2009
4 Antwort
Achso
und bevor gleich kommt, geht dich zum Anwalt, da waren wir und man kann null machen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2009
3 Antwort
@Katrin321
ganz genau.
emi0282
emi0282 | 18.06.2009
2 Antwort
Ich weiß zwar nicht, was gestren passiert ist, aber
ich kann da Zur Zeit auch ein Lied von singen... meine schwiegermutter ist verstorben, es gibt drei Kinder , mein MAnn arbeitet, seine geschwister nicht und wer muss zahlen, mein MAnn, w eil er arbeitet!!! Und bei den geschwister, tja, die müssen nichts zaheln nochnicht mal nen Drittel, weil sie arbeitslos sind!!! Da könnt ich sooooo kotzen!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2009
1 Antwort
Ach ja
die Frage mit dem Auto, stimmts? Ich geb dir da schon recht, und weis auch nicht warum sich immer ALLE darüber aufregen, entweder sie sind nicht sooooooo unschuldig in Not geraten oder haben ein schlechtes Gewissen, ich weis auch nicht.
Katrin321
Katrin321 | 18.06.2009

ERFAHRE MEHR:

INFO-Beitrag: "Unruhe im Mamiweb"
20.02.2018 | 3 Antworten
Aufgeregt - wie Zeit überbrücken?
28.09.2011 | 7 Antworten
über et eure erfahrungen?
27.01.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading