Bekomme ich unterstützung obwohl ich mit dem Vater meines Kindes zusammen bin?

FARRYLEIN
FARRYLEIN
14.06.2009 | 14 Antworten
Hey,
ich bin 18 habe ab dem O1.O7 eine eigene Wohnung mit meinem Freund ( auch der Vater meines Kindes). Für mich die erste eigene Wohnung und auch deswegen weil wir am 24.12 unser erstes Kind erwarten. So nun meine Frage ich bin in der Ausbildung und bekomme nur 305€ Netto, mein Freund arbeitet normal. Bekomme ich trotz das ich mit dem Vater meines Kindes zusammen bin irgentwelche unterstützungen? Weil er bezahlt schon Miete, Essen etc. und er kann ja nicht alles bezahlen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Warum soll er denn nich alles zahlen ?
Ihr seid ein Paar, gehört zusammen und bekommt ein Baby. Und wenn er der Alleinverdiener is, dann muss er halt dafür sorgen, dass ihr versorgt werdet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2009
2 Antwort
also
rein theoretisch könntest du Wohngeld beantragen, möglich ist das auch wenn man mit dem Partner zusammen lebt. Kommt allerdings auf sein und dein Einkommen an. Müsstest du da mal nachfragen oder schaun obs bei Google irgendwelche Informationen dazu gibt. Ich denke allerdings nicht, dass so noch unterstützung bekommst bei 350€, außer halt dann für deinen Bauchzwerg Eltern- bzw Kindergeld. Du könntest allerdings zur Awo oder so gehen und Hilfe aus der Mutter-Kind-Stiftung beantragen, für Erstausstattung und so für deinen Zwerg. Ich hab damals 600€ bekommen und die machen sich schon bemerkbar ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2009
3 Antwort
hallo
kindergeld, elterngeld solltest du auf jeden fall bekommen denk ich
mama280907
mama280907 | 14.06.2009
4 Antwort
eigentlich schon
du gehst ja dann auch nicht mehr arbeiten und ihr seid nicht verheiratet wird mal zum jugendamt oder ins rathaus gehen was es alles für anträge gibt die wissen mehr ...würd ich aber bald machen ...lg
anni84
anni84 | 14.06.2009
5 Antwort
...
da du noch in ausbildung bist würde ich beim arbeitsamt mal bab beantragen, wenn dein freund nicht zuviel verdient steht dir das eigentlich zu. das berechnen die dort dann alles. und wenn du das nicht bekommen solltest gehe mit dem ablehnungsbescheid zum amt und beantrage wohngeld, da ist wieder das gleiche prinziep, verdient dein freund nicht zuviel bekommst du was... viel glück
Sina2108
Sina2108 | 14.06.2009
6 Antwort
Das
kommt immer auf den Verdienst an. Am besten, Du gehst erstmal zum Amt und läßt Dir alles dazu erläutern. Sein Gehalt wird auf jeden Fall angerechnet. Wenn ihr beide nicht über das Minimum hinaus kommt, bekommst Du eventuell Unterstützung. Weiteres Problem: Deine Eltern sind unterhaltspflichtig bis zum 25. Lebensjahr, so war das zumindest bei mir. Von daher könnte es sein, dass Du daher keinerlei Unterstützung bekommst, wenn deine Eltern zuviel verdienen. Daher kann dir diese Frage eigentlich nur ein Sachbearbeiter erläutern. Viel Erfolg!
maya2006
maya2006 | 14.06.2009
7 Antwort
Das kommt
auf den Verdienst Deines Freundes an, wenn er unter einen bestimmten Satz fällt, könnt ihr vielleicht Beihilfe zum Lebensunterhalt beantragen. Oder Wohngeld. Wenn das Kind da ist, könnt Ihr zusätzlich zum Eltern- und Kindergeld noch den Kinderzuschlag beantragen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2009
8 Antwort
lisels@mama
lässt du dich von deim mann oder freund durchbringen ich mein wenn sie das nicht will kann ich des gut verstehen !!!!!er muss ja auch etwas geld für sich haben und nicht denn ganzen tag ackern und seine familie nicht sehen !
anni84
anni84 | 14.06.2009
9 Antwort
@maya
sie sind nur unterhaltspflichtig, bis ihr Kind da ist, denn ab dann gilt sie sozusagen als eigene Familie!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2009
10 Antwort
@anni84
Ich hab kein Einkommen und mein Mann arbeitet. Er sorgt also für sich, mich und unsere Tochter und er macht es sogar gern. Normalerweise hätte ich Anspruch auf staatliche Unterstützung, nehme ich aber nich in Anspruch, da wir auch so gut zurecht kommen. Normalerweise sollte man erstmal versuchen, ohne Unterstützung zurecht zu komm, aber leider wird es den Leuten in Deutschland viel zu leicht gemacht. Daher gibt es auch so viele Schmarotzer, die sich auf die faule Haut legen und vom Staat leben. Übrigens: Ich lass mich nich von meinem Mann aushalen, weil ich faul bin, sondern, weil er nich möchte, dass ich momentan arbeite.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2009
11 Antwort
@anni84
Ach und noch was. Zum Thema "Den ganzen Tag ackern und sich nich sehn": Mein Mann arbeitet 500 KM von uns entfernt und wir sehn uns alle 4 bis 6 Wochen. Und er tut es trotzdem gern für uns.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2009
12 Antwort
liselsmam@
ja da bin ich auch deiner meinung das man nicht auf der faulen haut liegen soll..mein mann will auch nicht das ich arbeiten gehen muss aber ich mach es !! und wir bekommen auch nichts geschenkt und verdienen ein paar kröten und komm grad so hin !
anni84
anni84 | 14.06.2009
13 Antwort
sorry
aber das tät bei mir garnicht in frage kommen zahlen und nicht sehen aber jedem seins ne....
anni84
anni84 | 14.06.2009
14 Antwort
Diakonie und Caritas
Also ich bekam über die Diakonie/Caritas Erstausstattung, Geld für Umstandsmode und einen Zuschuss, weil es meine erste Wohnung ist. War 19 und hab trotzdem Unterstützung bekommen, denn bin schon vor zwei Jahren bei meinen Eltern ausgezogen und hätte garnicht die Möglichkeit bei einem der Beiden wieder einzuziehen!. Allerdings musst du da nachfragen, denn dein Freund verdient ja und wenn er die Miete zahlt, weiß ich nicht, ob es als deine Wohnung gilt. Einfach da anrufen und Beratungstermin abmachen!!! LG
Strandsophie
Strandsophie | 14.06.2009

ERFAHRE MEHR:

UNTERSTÜTZUNG VOM STAT BEIM 7 KIND?
17.03.2010 | 53 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading