Da wir grade hier die Diskusion um Abtreibungen haben,

blackdaw
blackdaw
12.06.2009 | 20 Antworten
geb ich mal auf diesem Weg meinen Sempf dazu.
Ich bin der Meinung, dass es keine "ungewollten" Schwangerschaften gibt.
Immerhin: Wenn man devinitif kein Kind möchte, kann man doch verhüten. Und "vergessen" ist meiner Meinung nach eher ne Ausrede, um sein Gewissen ruhig zu halten. Sowas wichtiges vergisst man nicht mal eben so. Demnach würde ich diese "ungewollte" Schwangerschaft als Resultat von Naivität sehen.
Was anderes ist es, wenn ein Missbrauch vorliegt. Dann ist es ungewollt. Aber wenn man freiwillig mit jemanden schläft, ohne zu verhüten, ist man selber schuld, wenn man schwanger wird.
Und dann abzutreiben, fände ich sträflich. Man kann doch nicht einfach seine selbstverschuldete Verantwortung "abschieben".
Sonst hätte man verhütet.
Wie denkt ihr darüber?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
*
ich sehs genauso prinzipiell. nur soll es wirklich die seltene ausnahme geben, wo die pille nicht wirkte z.b. über dieses thema kann man diskutieren bis man schwarz wird. abtreiben ist mord ob gewollt oder ungewollt schwanger und für mich gibt es da nix zu diskutieren, weil es sich nur ins unermessliche steigert. es muss jeder selbst für sich entscheiden. nur sollte er von mir persönlich keinen zuspruch dafür suchen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
2 Antwort
Schön
wenn bei dir Verhütungsmittel wiirken.Habe meine Pille nie vergessen und immer zum selben Zeitpunkt genommen.Hat trotzdem nicht gewirkt.Sind sicher viele die sich das als Ausrede nehmen.Aber es gibt auch Menschen wie mich wo es wirklich nicht funktioniert. Lg
loewenmami2008
loewenmami2008 | 12.06.2009
3 Antwort
seh das genau so
irgendwie ist Abtreibung und Pille danach die neue Form der Verhütung. Einige mögen aber auch ihre berechtigten Grüde haben. Die meisten davon aber nicht
Lucky13
Lucky13 | 12.06.2009
4 Antwort
??
warum schreibst du da einen neuen Beitrag und sagst deine Meinung nicht in dem besagten... Erwartest du jetzt andere Meinungen? lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
5 Antwort
Also sorry
wenn jemand naiv ist, dann der, der "Senf" mit pf schreibt und definitiv so wie du es eben geschrieben hast. Es gibt ungewollte Schwangerschaften wie es eben Fehler an Menschen gibt. Auch die Spirale, ja sogar die Sterilisation ist nicht!! 100% sicher, auch wenn es ziemlich sichere Methoden sind. Der Mensch ist nicht perfekt und auch Verhütungsmethoden werden es niemals sein. Darüber sollte man sich im Klaren sein. Hier zu reden wie der Papst, der meint es wäre ja am einfachsten, keinen Sex zu haben hat wenig Sinn.
Murmelchenmama
Murmelchenmama | 12.06.2009
6 Antwort
Ich finde im heutigen deutschland
"muss" niemand mehr abtreiben. Es gibt so viele finanzielle hilfen das man es auch allein schaffen könnte! Oder man will das Kind nicht und gibt ihm trotzdem die Möglichkeit zu leben, indem man es zur welt bringt und zur Adoption freigibt. Vor solchen frauen habe ich unheimlichen Respekt.
Ashley2008
Ashley2008 | 12.06.2009
7 Antwort
Fehler macht jeder
und jeder hat das recht über seinen Körper zu entscheiden, Ich finde Abtreibung auch nicht gut, aber ich finde es auch nicht besser ein kind in die welt zu setzen, das keine Perspektive hat. Wo macht man den dann den Unterschied zw.Mißbrauch oder einer ungewollten SS?Mißbrauch ist schlimm, gar keine Frage, aber Abtreibung ist Abtreibung, egal in welcher Situation man ist.
svea-lotta
svea-lotta | 12.06.2009
8 Antwort
@Lucky13
Du vergleichst die Pille danach mit Abtreibung???????????????????????????? huhu????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
9 Antwort
Ziemlich
schwarz/weiß, was Du da von Dir gibst. Nichts! ist hundertprozentig. Keine Pille, keine Spirale - nichts! Es gibt also durchaus ungewollte Schwangerschaften. Und zum Thema "Senf" schließe ich mich Murmelchenmama an. Und das "m" in Deinem "Sempft" sollte wohl eher ein "n" sein.... Nur mal so nebenbei gesagt. Sollte dies Absicht oder Dialekt gewesen sein, ziehe ich diesen Absatz zurück.
Colle77
Colle77 | 12.06.2009
10 Antwort
Nein nicht ganz
aber ich meine das die Gesellschaft immer leichtsinniger wird, oder warum gibt es jetzt schon reportagen darüber das der Zulauf beim Frauenarzt z. B. nach dem Faschingswochenende so ansteigt weil sich die meisten die Pille danach für alle Fälle mal verschreiben lassen. Das versteh ich nicht. Natürlich ist das keine Abtreibung. Aber muss das sein, die Einstellung. Klar ist wenn was mit der Verhütung nicht geklappt hat und man kein Kind will sich mal lieber die Pille danach holen sollte als auf gut Glück hoffen und dann abtreiben lässt.
Lucky13
Lucky13 | 12.06.2009
11 Antwort
Erstens darf jeder meine Rechtschreibfehler gerne behalten
und zweitens hab ich hier nur meine Meinung kundgetan. Also wer nicht antworten will, lässt es bitte bleiben. Und drittens kann ich mich nicht entsinnen, Verhüterlis als perfekt erklärt zu haben... Im übrigen hab ich diese Frage eröffnet, um keine Diskussion in einer anderen zu eröffnen. Bevor sich wieder alle gegenseitig anzicken.
blackdaw
blackdaw | 12.06.2009
12 Antwort
................
Warum werden frauen eigentlich immer dafür verurteilt das sie sich der Aufgabe nicht gewachsen fühlen? Und Männer werden nur als Arschlöcher beschimpft, weil sie abhauen! Man muss nicht immer nur zu blöd zum verhüten sein und manchmal ist es auch keine Vergewaltigung. Manchmal passiert es einfach ohne das man es will.
silvie1912
silvie1912 | 12.06.2009
13 Antwort
bin nicht deiner meinung
mit der aussage ungewollte schwangerschaft. man hört es sooft, dass man trotz pille zum beispiel schwanger werden kann. so ist es meinem bruder seiner frau gegangen und mir genauso. andere denken ja ich verhüte mit kondom und es reißt oder hat im vorneherein schon ein kleines loch. und man merkt es nicht. is es dann deiner meinung nach auch verantwortungslos? wenn jemand aus persönlichen gründen dann abtreiben möchte. verachte ich ihn deswegen auch nicht. jede mutter macht sich seine eigenen gedanken und sie entscheidet selber, ob sie das kind austragen möchte oder nicht. wenn sie gründe haben dies zu tun, dann sollte man dies nicht angreifen. außerdem wird vor jeder abtreibung eine psychologische untersuchung durchgeführt. hier wird festgestellt ob die mütter es wirklich wollen oder nicht. da werden lange gespräche etc. geführt. es wird erst abgetrieben aufgrund eines gutachtens vom psychologen. also ich denke die mütter, die sich dafür entscheiden haben somit sehr viel nachgedacht und ihre gründe sind dann auch plausibel dies zu tun. ich respektiere ihre entscheidung, dies zu machen und verurteile sie nicht. und es kann immer mal passieren, dass man ungewollt schwanger wird. lg
katze1307
katze1307 | 12.06.2009
14 Antwort
Kondome können auch mal platzen
und die pille wirkt auch nicht bei jeder Frau richtig.Also kann man das nicht verallgemeinern.Aber ich würde nie Abtreiben und wurde nur gewollt Schwanger.
CindyJane
CindyJane | 12.06.2009
15 Antwort
Sorry
aber wenn man einen Post liest wo es genau um das gleiche geht, dann macht man nicht nochmal was neues auf... Du meinst doch ungewollte Schwangerschaften gäbe es nicht.. Aber wenn die Verhüterlis nicht perfekt sind, dann rätst du ja dazu einfach gar keinen Sex zu haben oder was meinst du soll man sonst machen?? Ich bin auch Gott sei Dank nie ungewollt schwanger geworden aber wenn es jetzt der Fall wäre würde ich lieber abtreiben als meinem 2.Kind eine schlechte Mutter zu sein, da ich unzufrieden daheim sitze...
Murmelchenmama
Murmelchenmama | 12.06.2009
16 Antwort
entschuldige...dass ist dummfug...
also...klar...die meisten ungewollten schwangerschaften entstehen sicher wegen ungenügender aufklärung, aaaber, deswegen sind sie am ende trotzdem ungewollt... ich war immer strikt gegen abtreibung, bis ich in ner situation war...schwanger und absolut unglücklich drüber...ich habe abgetrieben..und ich sag dir eins, ein leichter gang war es nicht, wiederholen muss ich es auch nicht...aber, in der situation von damals war es für uns alle die beste lösung. es ist nicht sträflich abzutreiben, egal ob das kind in liebe entstanden ist, oder durch zwang...und das ist absolut richtig... aber, ich glaube, dass viele, bevor sie nicht selbst in dieser situation waren das einfach nicht einschätzen können!!
bineafrika
bineafrika | 12.06.2009
17 Antwort
...
Also bleib mal auf dem Boden hier... ist ja nicht normal, eine Pille einer Abtreibung gleich zu stellen und überhaupt. Das beste ist ihr macht kein sex mehr!! Bevor Kinder Mißhandelt werden oder verhungern ODER im Blumentopf landen, dann sollte man sie Abtreiben! Meine Meinung!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2009
18 Antwort
Hallo?!
Ich rede lediglich davon, dass es keine ungewollten Schwangerschaften in dem Sinne gibt, wenn man GAR NICHT verhütet.
blackdaw
blackdaw | 12.06.2009
19 Antwort
Hallo :)
Es kommt schwer auf die jeweilige Situation an. Wer weiß er ist überfordert bekommt das Kind natürlich nicht...ich finde das nicht so abwegig. Wobei wer garnicht verhütet und eine Abtreibung dann als Mittel sieht...das ist schon bisschen doof. Aber ich stimme zu, trotz Verhütung schwanger zu werden ist auch nicht schwer.Ich wäre nie auf den Gedanken gekommen so früh ein Kind zu bekommen wenn es nicht rinfach passiert wäre.
Katha19
Katha19 | 12.06.2009
20 Antwort
Also ehrlich gesagt rede ich gar nicht von Abtreibung.
Mir gehts doch lediglich darum, dass man nicht eine Schwangerschaft als "ungewollt" bezeichnen sollte, wenn man gar nicht verhütet hat. Das hätte man nämlich tun können. Anscheinend wird meine Frage misverstanden...
blackdaw
blackdaw | 12.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Wie oft putzt ihr? Zweifel grade an mir
23.08.2010 | 32 Antworten
schwanger nach vielen abtreibungen?
06.06.2009 | 32 Antworten
Schwanger trotz 2 Abtreibungen?
15.10.2008 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading