Nicht stillen wollen

Murmelchenmama
Murmelchenmama
07.06.2009 | 11 Antworten
woher kommt eine Ablehnung der Mutter gegen das Stillen? Ich habe eine Freundin, die nicht stillen wollte, da sie es als eklig empfand ohne es je probiert zu haben.
Es zwingt sie ja keiner dazu aber ich wüsste gerne, wie eine gesunde Frau es im Kopf haben kann, dass es eklig sein würde..
Ist das die Gesellschaft? Oder die Erziehung? Ich mache ihr keinen Vorwurf aber ich frage mich, woher es kommen kann.. (help)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
viele frauen denken...
wenn sie stillen und stramme brüste haben durchs stillen eine hänge brust zu bekomm...was auch viele immer sagen, wenn du stillst bekommst du ne hänge brust bla bla....denke das ist der erste grund bei vielen...
leonie0421
leonie0421 | 07.06.2009
2 Antwort
ich wollte auch nicht stillen
und das ab dem zeitpunkt als ich von der schwangerschaft erfuhr.sie war ungewollt und ich habe lange gebraucht mich damit abzufinden.woltle nicht stillen hab mich dazu nicht bereit gefühlt. ausserdem wäre ich nciht der typ der draussen auspackt wenn das baby hunger hat.also immer zu den uhrzeiten daheim sein???? kein scharfes essen etc mehr?ernährung so einschränken??? und ich fand es auch praktisch das jeder ihr dann das fläschchen geben konnte das ich keine "milchbar" war.habe es dann aber als sie da war doch versucht.einen tag lang.hatte solche schmerzen, keine milch und dann wollte ich erstrecht nciht mehr. habe an dem tag gehofft sie hat keinen hunger und schläft weiter weil ich nciht stillen woltle und erst am nächsten morgen abstillen durfte. puhhhhhh aber so schlimm wie jeder sagt sind fläschchen ncith die machen icht dick und garnix...alles nur gerede
Miss_glamour
Miss_glamour | 07.06.2009
3 Antwort
ich hab 5 monate lang abgepumpt
aber es hat nie richtig für meineiden gereicht, musste von anfang an zufüttern, war ein heidenstress, hab ich aber gerne gemacht für meine beiden. hätt ich aber vorher gewusst was da auch meiner brust macht hätt ich auch lieber verzichtet.
candy7
candy7 | 07.06.2009
4 Antwort
kann ich dir
leider auch nicht erklären, aber für mich war von anfang an klar dass ich nicht stillen wollte. konnte und wollte es mir nicht vorstellen. bin auch immer noch der meinung dass es für mich richtig war. aber ich denke so wie manche die abneigung gegen das stillenhaben, haben manche die abneigung gegen fläschchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.06.2009
5 Antwort
...
Versteh ich auch nicht
Katrin321
Katrin321 | 07.06.2009
6 Antwort
keine Ahnung ...........
ich habe meine 5 Kinder gerne und lange gestillt
Fabian22122007
Fabian22122007 | 07.06.2009
7 Antwort
Hallo
ich kann es auch nicht verstehen.. Ich wollte stillen, weil es das beste für meinen Sohn war und das war der wichtigste Grund. Ich konnte mir auch nciht vorstellen in der Öffentlichkeit zu stillen, aber als es dann soweit war, war es mir absolut egal. Ich habe es mit einem Tuch abgedeckt, so dass niemand was sehen konnte und dann war das in Ordnung. Ich hatte während der Stillzeit auch eine "Riesenoberweite" und deswegen Bedenken, dass hinterher alles hängt.. Meine Brust ist zwar nicht mehr ganz so wie vorher, aber sie hat sich nicht viel verändert.. Ich würde wieder Stillen, wenn ich nochmal ein Kind bekommen würde.. Liebe Grüße
luca24
luca24 | 07.06.2009
8 Antwort
finde das auch sehr merkwürdig
muttermilch ist unumstritten das beste fürs kind und ich wollte nur das beste für meine tochter! habe 12 monate gestillt und hätte es auch noch länger getan!
julchen819
julchen819 | 07.06.2009
9 Antwort
...
ich wollte stillen und hab es auch 2 monate gemacht dann ne fette brustentzündung bekommen und ständig unmächtig geworden.Deshalb habe ich dann aufhören müssen.hab es mir aber leichter und schöner vorgestellt.Ständig hatte ich schmerzen, die brustwarzen waren offen und der kleine hat nie richtig getrunken.Genauso das haus verlassen war immer mit der angst das der kleine gleich wieder schreit und hunger hat.Ich würde zwar beim nächsten kind wieder stillen weil es fürs baby gut ist aber auch wieder nur die ersten monate!kann schon verstehen das manche sich dagegen entscheiden
sandrass123
sandrass123 | 07.06.2009
10 Antwort
hey
also ekelig fand ich das nicht nur war es für mich ein komisches gefühl ich hatte angst das mich das erregt weil die brustwarzen ja bei der sexualität auch eine rolle spielen deswegen hatte ich auch etwas bedenken aber nun stille ich seit einem Monat und weiß jetzt das das nicht der fall ist und der positive nebeneffekt man nimmt nach der geburt schneller ab
Hibu
Hibu | 07.06.2009
11 Antwort
hi also
bei mein sohn habe ich versucht zu stillen aber es kappte nicht ich war zur still beratung und hab auch abgepumpt und so weiter aber nix half und nach knapp 3 wochen kam so gut wie nix mehr. bei meiner tochter hab ich es gar nicht erst probiert weil die ärzte mir das auch vorher schon verboten hatten weil ich das von der phsiche nicht ab kann
kaeferbraut87
kaeferbraut87 | 07.06.2009

ERFAHRE MEHR:

stillen jenseits der 4 jahre
25.05.2011 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading