wie wahren eure entbindeungen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.05.2009 | 17 Antworten
hi also emine frage ist eigndlich wie wahr das bei euch mit der entbindung bei lion wahr es so ich ahbe nichts mit bekommen ich wahr unter vollnakose

und nun frage ich mich wie es wohl diesmal sein wird
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
2. Entbindung
...die hab ich auch vor mir im Juli, ich kann dich gut verstehen, ich hab einen riesen Bammel. War das nicht komisch für dich dein Kind unter Vollnarkose zu bekommen? Das allein stell ich mir schon heftig vor. Meine erste Geburt war leider auch kein "schönes" Ereignis, aber eins ist sicher; es kommt bestimmt auch viel auf die eigene Einstellung an. Und wie viel Zeit du dir gibst. Und zum Thema Schmerzen: ich bin ehrlich und sag ich kenne keinen Schmerz der weher tut, aber auch nur wenn es sich so ewig hinzieht, 3 Tage Zahnschmerzen oder Nierenbeckenentzündung sind schlimmer!!!! Und bei Wehen kann man dir was geben, PDA etc. Lass dir mal von deiner Hebamme erklären, warum man die Schmerzen braucht, für was sie gut sind. Das beruhigt ungemein. Ich wollts auch nicht glauben. Wünsch dir auf alle Fälle alles Gute!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2009
16 Antwort
Oh, ich weiß nicht,...
ob es gut ist, wenn ich dir das erzähle...!
Mamamalila
Mamamalila | 22.05.2009
15 Antwort
hi
lass dich von solchen horrorgeschichten nich beeinflussen das macht dir nur angst und wirkt sich auch aufs würmchen aus...sowas kann passieren muss aber nich...und schon gar nich bei dir ;-) mein entbindung war zb super schön besser häts nich laufen können..hab den tag vor der geburt schon wehen alle 15-30 min gehabt..bin dann nächsten tag zusammen mit meiner hebi die vorher noch bei mir zuhause war und mich untersuchte und mit meinem freund ins kh.. dort erstma entspannt das zimmer bezogen und gegen mittag so 12uhr im kreißsaal..dort ne stunde am ctg.. dan einlauf bekommen dann ne ganze weile rumgelaufen dann wehentropf weils wieder unregelmäßig wurde und irgendwann wurden die wehen dann doller...bin zwischendurch viel gelaufen..war glaub ich 2 mal zur toilette...und um 19:25 war dann meine kleine da...also im kreißsaal etwa 7 einhalb stunden die echt zu ertragen waren.. meine hebi war die ganze zeit dabei zum schluss kam nachher ne ärztin die mich nach der geburt nähen musste wegen dammschnitt den meine hebi kurz bevor die kleine kam machen musste..und dann kam die kinderärztin und mehr nich den schnitt hab ich nich gemerkt und auch das nähen nich..schmerzhaft wars die zeit in der er verheilte auch nich..konnte normal aufs klo gehen usw..nur das hinsetzen war ein wenig unangenehm aber nach anderthalb wochen war der schnitt komplett verheilt... also ich muss sagen das auch wenn ich keine großartigen probleme während der ss hatte die ss schlimmer empfand als die geburt an sich.. es is mein erstes kind und wenn jede geburt so is dann immer wieder gerne ;-)
gina87
gina87 | 22.05.2009
14 Antwort
@kleene1933
Es wäre sicherlich gelogen, wenn ich sagen würde, dass es nicht so schlimm war. Während du da liegst und es an die letzten Wehen und dann an die Presswehen geht , denkst du schon daran, dass du willst, dass es endlich vorbei geht. Ich denke, da geht es jeder Frau gleich. Ist halt kein Spaziergang. Aber es geht vorbei und dann hältst du dein Kind im Arm und alles ist gut. Ich habe morgens um 4 Uhr Wehen bekommen . Die kamen recht schnell schon in 4-Minuten-Abständen, waren aber echt gut zu überatmen. Ich musste zwar stehenbleiben, wenn eine kam und mein Mann hat mich in den Arm genommen, aber ich bin mittags um 14 Uhr noch in die Krankenhauskantine gegangen und hab versucht, was zu essen. Das war alles total in Ordnung. Da der Kopf nicht runterkam, kam ich dann an den Wehentropf, da ist dann auch die Blase gesprungen und dann wurde es etwas schmerzhafter. Ich hab dann nach einer PDA verlangt und mit der PDA war es viel einfacher. Ich kann dir nur empfehlen, nicht die Starke zu markieren. Wenn du das Gefühl hast, dass es dir zu schlimm wird, dann lass dir einfach eine PDA geben. Ist nichts Schlimmes dran und danach bist du viel entspannter. Als die PDA bei mir lag und wirkte, kam der Kopf sehr schnell runter, weil ich viel entspannter war. Dann hab ich ein paar Mal gepresst und um 18.30 Uhr war meine Maus da. Die Nabenschnur war auch etwas kurz, weswegen sie nur unter Wehentropf richtig runter kam, aber es war zu keiner Zeit problematisch. Geh also aufgrund dieser wunderbar anschaulichen und wenig erbaulichen Berichte einiger Mütter bitte nicht verkrampft an die Sache ran. Man übersteht es und wenn es zu viel wird, dann gibt es diese wundervolle Erfindung einer PDA. Damit übersteht man es sowieso ohne größere Probleme. Ich wünsch dir ganz viel Kraft, wenn es so weit ist, aber vergiss nicht: Das haben vor dir unzählige andere Frauen auch geschafft und das schaffst du auch. Außerdem ist es verhältnismäßig schnell vorbei. Vielleicht gehörst du ja auch zu denjenigen Frauen, die gar nicht so leiden. Meine Freundin kann nichts Schlimmes von ihrer Geburt berichten. Da fluppte das alles ganz easy und sie sagt, dass sie das jederzeit wieder machen würde. Ich persönlich war total platt und wollte erst mal kein zweites Kind. Aber nach wenigen Tagen war das Thema schon durch. Ich krieg auf jeden Fall ein zweites, wenn ich kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2009
13 Antwort
hey
hey blos kein äger hier es wahr nur eine frage weil ich um lion so kämpfen musste daher ist meien nagst das meinem sohn diesmal auch was passiert ist verscheinlich die erfarnung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2009
12 Antwort
...
Hey hatte 29 Stunden Wehen. Davon waren aber 24 h gut zu ertragen. Da hat sich aber auch nichts am Muttermund getan! Und als die Wehen dann döller wurden hat sich der dann sehr schnell geöffnet! Bin mit 6 cm offenen Mumu in den Kreißsaal gekommen und lag da insgesamt Anderthalb Stunden bis die Kleine da war! Und da war nur ne Hebamme da, dann die Hebammenschülerin und irgendwann kam die Ärztin und kurz bevor die Kleine da war wurde noch eine KiÄ geholt!
Caro87
Caro87 | 22.05.2009
11 Antwort
meine 1. Entbindung
war kurz und schmerzvoll...aber das war nicht so schlimm... bei meiner 2. wurde ich eingeleitet und da war das thema in 3stunden erledigt anwesend war nur die Hebamme...und die Schmerzen waren zum aushalten
yvonne214
yvonne214 | 22.05.2009
10 Antwort
lol
du bist ja lustig!
Mischa87
Mischa87 | 22.05.2009
9 Antwort
?
Na ihr macht ja richtig Mut hier Bin mal gespannt was ich in ein paar Wochen zu dem Thema sagen werde
Strandsophie
Strandsophie | 22.05.2009
8 Antwort
@Mischa87
Bravo! So eine Geschichte baut auf und macht die Kleene direkt viel ruhiger. Es gibt Dinge, die kann man vielleicht auch einfach für sich behalten. Als du kurz vor der Entbindung standest, was wolltest du da hören? Dass es der Horror ist oder dass man es gut übersteht? Kannst du dich nicht daran erinnern, wie dich solche Horrorgeschichten geängstigt haben? Ich kann nicht begreifen, wie man so taktlos sein kann, sorry! Und komm mir jetzt nicht damit, dass sie es wissen wollte. Sowas will keine werdende Mutter wissen. Und @noele: für dich gilt das gleiche! *kopfschüttel*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2009
7 Antwort
#########
paul war eine sturzgeburt, er hatte es sehr eilig um 11h habe ich das wasser verloren u dann ab ins KR dann war erst mal ruhe , gegen 18h gings ins wasser zur entspannen und um 18:30h musste ich raus wegen den wehen, hatte sehr starke gehabt und um 19:48h hatte ich paul im arm franzi war leider ein KS-kind-sie wollte sich nicht drehen dir noch ne schöne kugelzeit, meine liebe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2009
6 Antwort
hallo
ich war kanpp 2wochen übern ET es musste eingeleitet werden dann kamen ganz langsam die wehen es wurde die fruchtblase gesprengt und es kam grünes fruchtwasser raus naja dann gingen die herztöne von meinem sohn weg dann lag ich am wehentropf und dann nach knapp 21stunden wehen kam mein sohn dann zur welt
mamajasi
mamajasi | 22.05.2009
5 Antwort
uii
uii sehr ermutigend ;) ich hoffe das er mir nicht solche probleme macht wie ist das den so sind da viele ärtze die da ein an schauen oder nur einer den bei lion wahren es zusammen loss alle zusammen 12 leute das wahr mir sehr un angenähm
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2009
4 Antwort
der absolute horror!!!
48std. schmerzen ohne ende! wehentropf, 3wehen cocktails bekommen, pda ewig viel ärzte dabei, dann blieb der kopf stecken nabelschnur zu kurz, alle haben in mein bauch wie die blöden rein gedrückt, dann kahm ein oberarzt am schluss mit der saugglocke daher, nein horror!!
Mischa87
Mischa87 | 22.05.2009
3 Antwort
entbindung
Bei mir wurde eingeleitet, um 22 uhr abends, bis 5 uhr morgens hat sich nichts getan, es war nichts. dann habe ich ab und zu ein ganz leichtes ziehen gemerkt.ab 6 ungefähr wurde es etwas schlimmer, und um halb 7 hatte ich schon richtig heftige wehen, und natürlich auch schmerzen.dann kahm ich in den Kreißsaal und der Mumu war schon 4 cm offen.und ca. 2 stunden später war meine Maus schon da!Ging dann doch ganz schnell auf einmal!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2009
2 Antwort
Hallo
Also ganz ehrlich..... nicht so toll. 20 Stunden Wehen. Zuallem übel ne Wehenschwäche, sprich musste auch noch an den Wehentropf. Mein Kleiner lag mit dem Kopf richtung himmel , also ging es auch nicht richtig vorwärts. Letztendlich hab ich drum gefleht, dass sie ihn endlich rausholen, was sie dannauch mit der zamge getan haben. Ich hoffe, dass es beimnächsten besser wird.
noele1983
noele1983 | 22.05.2009
1 Antwort
da
reden wir drüber, wenn du es hinter dir hast
Camourflage
Camourflage | 22.05.2009

ERFAHRE MEHR:

rauchen währen der Schwangerschaft
28.07.2008 | 67 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading