von bösen Kindern, die ärztliche Notdienste belästigen

Moppelchen71
Moppelchen71
01.05.2009 | 13 Antworten
Was ziehen wir uns nur für eine hinterhältige Nachkommenschaft groß?

Rücksichtslos!
Egoistisch!
Taktlos!

Da werden sie einfach so krank!
Nein, nicht zu den allgemeinen Öffnungszeiten der Arztpraxen.
Sie tun dies berechnend und egozentrisch bevorzugt an Wochenenden und Feiertagen.
Dies natürlich nur, um den Ärzten die Freizeit zu mißgönnen!

Unsere Emmy ist ein ebensolches, verzogenes Gör.
Letzten Sonntag, auf der Konfirmation meines Sohnes, guckt uns plötzlich meine Enkelin Zoe aus eitrig verklebten Augen an.
Ja, sie war der Vorreiter, die Lehrerin, der schlechte Umgang, ..
denn genau wegen ihr musste bereits Sonntag der Kinderarzt in der 15km entfernten Praxis, sein Wochenende unterbrechen.

Bindehautentzündung!
Alles wurde panisch, denn der Arzt betonte, das Zoe die nächste Woche nicht in den KiGa darf, wegen der Ansteckungsgefahr.

So, nun guckt uns Emmy heute aus ebenso eitrigen Augen an, reibt wie irre, weint ..
Wie gut, dass man doch die ärztliche Notrufnummer parat hat!

Dort geht auch sofort der Doc persönlich ran und ich muss im ersten Moment lachen.
Es ist mein Gynäkologe!

Naja, ich erkläre ihm also, was Fakt ist.
So, ein Gynäkologe behandelt aber nicht automatisch Kleinkinder mit Bindehautentzündung.
Aus Haftungsgründen verwies er mich an den augenärztlichen sowie kinderärztlichen Notdienst.

Über die kinderärztliche Notdienstnummer sprang nur ein Anrufbeantworter an.
Ebenso bei der Augenärztlichen.
So rief ich im Krankenhaus an und bat darum, mir zu sagen, wer denn nun Notdienst habe, um direkt dort anzurufen.

Ich bekam drei weitere Notdienstnummern, allerdings keine Namen oder Adressen von Ärzten, da diese dem Krankenhaus auch nicht bekannt seien.
Auch bei diesen Nummern nur Bandansagen!
Wenigstens bekam ich bei einer Ansage heraus, dass der Arzt ab 19:00 Uhr erreichbar sei und in dringenden Fällen der hausärztliche Notdienst einspringen würde.

Gut, so landete ich also wieder bei meinem Gynäkologen!
er empfahl mir eine Beschwerde bei der Kassenärztlichen Vereinigung, da es nicht angehen könnte, dass ein Notdienst nicht erreichbar ist.

Weil ich nun aber völlig hilflos dastand, gab er mir Tipps, wie ich zumindest übergangsmäßig die Sympthome lindern könnte.

Schließlich schlugen wir uns durchs Internet, auf der Suche nach rezeptfreien Augentropfen für Kinder, die die Bindehautentzündung lindern.

Meine Mutter fuhr dann sofort mit meinem Mann zur Apotheke, die natürlich NICHT Dienst hatte.
Dafür dürfen sie jetzt in einen 12km entfernten Nachbarort, zur nächstgelegenden Notdienstapotheke!

Fassen wir einmal zusammen:
Wir zahlen Krankenkassenbeiträge, Praxisgebühren, horrende Zuzahlungen bei Medikamenten, Krankenkassen beschneiden Ärzten Verschreibungsmöglichkeiten, ..
Und wenn jemand ausserhalb von Sprechzeiten krank wird muss er meist auch noch zusehen, wie er sich selbst hilft, denn einen zuständigen Arzt zu finden, gleicht der Chance auf einen 6er im Lotto.

Wie heißt es doch so schön?
\"Kinder sind die Zukunft des Staates!\" ?

Ja, dann sollte sich doch unsere Frau Gesundheitsministerin auch mal Gedanken machen, dass unsere Zukunft auch bestmöglich medizinisch versorgt werden kann, anstatt dass Eltern ihre Kinder vorsinnflutlich, wie in der Vergangenheit, selbst behandeln müssen.

In unserem Fall ist es nur vergleichsweise eine relativ harmlose Bindehautentzündung.
Mit einem Fieberkrampf, offener Wunde oder anderen schlimmen Dingen, hätten wir nämlich (laut Auskunft unseres Krankenhauses) direkt in die \"nächste\" Kinderklinik fahren dürfen.
Und die liegt ja auch NUR 70km von uns entfernt!

In diesem Sinne:
Hals und Beinbruch!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Jaja...
Diese Zuverlässigkeit bei Ärzten. Wie auf der Konfirmation... Man ruft bei dem Dienst habenden Arzt an und da geht die Mailbox ran auf der gesagt wird , , Dr. ....., , hat Notdienst. Dann ruft man diesen Dr. ..... an und da geht wieder die Mailbox ran und es wird gesagt , , wenden sie sich bitte an die Notdienst stelle unter der nummer ........., , Dann ruft man bei der Notdienststelle an und da ist über einen halbe stunde besetzt.
TeEnY-mUm
TeEnY-mUm | 01.05.2009
12 Antwort
Hallo!
Das ist ja mal echt heftig!! Mach bitte wirklich eine Beschwerde bei der Kassenärztlichen Vereinigung, auf dass sich da was ändere!! Deiner Kleinen wünsch ich gut Besserung!
GretaMartina
GretaMartina | 01.05.2009
11 Antwort
was ist denn da los?
ist echt heftig! gehts der kleinen denn ein bisschen besser mit den tropfen? tja, dann soll die schweinegrippe mal kommen, aber bitte nur montag bis freitag 8-15 uhr
julchen819
julchen819 | 01.05.2009
10 Antwort
????
oh gott sag mal wo wohnst du denn?bei uns is es leicht..es is 7 tage die woche der kassenärztliche notdienst ab 20.00 da und man kann sofort hin ohne anrufen und es is immer ein allgemeinarzt da und ein kinderarzt..gar kein problem bei uns
Haylie-2008
Haylie-2008 | 01.05.2009
9 Antwort
@fjordmaid
Das heftigste Erlebnis hatte ich mit meinem älteren Sohn. Er war 8 Monate alt. Wir hatten ihn gerade abends ins Bett gelegt, sahen nach 5min noch einmal nach ihm. Er atmete nicht mehr, war blau angelaufen und es schien kaum noch Leben in ihm. Panisch rannte ich mit ihm ans Fenster, pustete ihn an, bis er schnappend leicht zu atmen begann. Mein Ex rief kopflos im KH an, wo man ihm sagte, man dürfe Babys dort nicht behandel. Wir waren so durcheinander und nur auf unseren Sohn fixiert, dass wir gar nicht daran dachten, direkt einen Krankenwagen zu rufen und hielten uns an die Ansage des Krankenhausarztes, der uns riet in die 70km entfernte Kinderklinik zu fahren. Wir brausten los. Mein Ex fuhr wie ein Irrer und ich versuchte Timo, auf meinem Arm, wach zu halten. In der Kinderklinik machte man uns schwerste Vorwürfe. Wäre ihm etwas zugestossen, man hätte uns der fahrlässigen Körperverletzung, ggf. sogar Tötung angeklagt. Ich heulte, erklärte, was uns der Arzt gesagt hatte und die Ärztin wurde friedlicher. Nur sagte sie auch, dass wir nichts machen könnten, gegen den Arzt, da wir ja nichts schriftlich hätten. Es stellte sich heraus, dass mein Sohn einen sehr schweren Herzfehler hatte, der bei keiner U festgestellt wurde. Die Aorta war soweit verengt, dass der Körper Nebenbahnen gebildet hatte, die ihrer Aufgabe nicht mehr gewachsen waren. Wäre er nicht umgehend behandelt und operiert worden, hätte das innerhalb der nächsten Tage seinen Tod bedeutet. Mein Mann kam gerade zurück. Er bekam homöopathische Augentropfen und den Rat, umgehend einen Kinderarzt aufzusuchen. ICH LACH MICH KAPUTT!!!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 01.05.2009
8 Antwort
o0
da fällt mir als Arzthelferin echt nichts mehr ein *Kopfschüttel* also ganz im ernst wenn wir in der Praxis sowas zu den Patienten sagen würden - > könnten wir uns warm anziehen. Bei uns darf jeder kommen ob unter der Woche oder am Wochenende - > bei uns wird niemand weggeschickt egal ob es nur ein Schnupfen oder sonstiges ist. Ansonsten würden wir einen heidenärger mit dem Chef bekommen.
Iceangel26
Iceangel26 | 01.05.2009
7 Antwort
Ich muss dazu sagen,
dass wir in unserem Ort keinen KA mehr haben. Naja, die, die nun in Ruhestand ging war auch nicht sonderlich tauglich, denn sie behandelte nach Sympathien und es gab soviele Beschwerden gegen sie, dass ich mich frage, wie sie überhaupt solange praktizieren konnte. Die nächsten Kinderärzte liegen etwa 15-20 und mehr Kilometer entfernt. Bei uns sind sehr viele kleinere Orte in der Umgebung, die nicht einmal einen Kaufmann haben. Da läßt sich dann auch kaum ein Arzt nieder. Ausser Tierärzte! und die erreicht man seltsamerweise Tag und Nacht, wenn es sein muss. Das wäre doch mal ein gutes Beispiel für die Humanmediziner. Ob und welche Tropfen mein Mann nun bekommt, kann ich noch nicht sagen. Er ist ja noch nicht zurück. Emmy schläft jetzt ihre Erschöpfung vom Weinen aus und ich könnte einen Tobsuchtsanfall kriegen, wenn ich daran denke, dass kein Kinderarzt erreichbar ist.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 01.05.2009
6 Antwort
Kann dir nur zustimmen. Hab selbst nur schlechte Erfahrungen
mit den ärztlichen Notrufen gemacht. Als mein Kind mal an einem Weihnachtsfeiertag immer fiebernder und apathischer wurde, obwohl sie bereits in Behandlung stand, hab ich auch nach einer bereits durchwachten Nacht am nächsten Abend den Bereitschaftsarzt angerufen. Dieser erklärte mir kurz und bündig, dass es zum Muttersein gehört, dass man auch mal paar unruhige Nächte hätte und er wüsste nicht, was er da tun sollte.... Er kam also nicht raus. Ein andermal rief ich an einem Samstag eine Bereitschaftsärztin an, weil mein Kind über starke Kopfschmerzen klagte. Sie meinte ebenfalls, dass sie nicht wüsste, was sie da gucken sollte, ich soll dem Kind mal ne Kopfschmerztablette geben, denn das wär nix ungewöhnliches. Am Sonntag musste ich mit ihr in die Notaufnahme und dort wurde Hirnhautentzündung festgestellt!!! Mir selbst ging es ebenfalls mal so schlecht, dass ich nach stundenlangem Erbrechen Todesangst bekam, weil ich das Gefühl hatte, mein Körper stünde unter Strom und mein Herz flattert. Auf meine Bitte rief mein Freund den Notruf. Die verwiesen an den Bereitschaftsarzt und diese hörte sich die Aussage meines Freundes an, fragte nach dem Alter und meinte nur, dass sie mir da auch nicht helfen könne und keinen Grund sehe, rauszukommen. Im 4. Fall, nach einem Sturz meines Kindes wurden wir von der Bereitschaftsärztin ebenfalls telefonisch gleich an die Notaufnahme des Krankenhauses verwiesen. Es müsse eh geröntgt werden, meinte sie. In der Notaufnahme fand man das Röntgen aber unnötig, nachdem sie sich das Kind angeschaut hatten. Wir waren dafür aber Stunden unterwegs. Noch nie ist in meinen Fällen ein Bereitschaftsarzt wirklich bereit gewesen, etwas zu tun.
fjordmaid
fjordmaid | 01.05.2009
5 Antwort
@Mami_im_Netz
Das schlimme ist, dass es der Realität nicht GLEICHT, es ist genaiso heute bei uns passiert! Da wünscht an sich fast die mittelalterlichen Bader und Wundärzte zurück, denn die waren wenigstens IMMER erreichbar .
Moppelchen71
Moppelchen71 | 01.05.2009
4 Antwort
Oh ha !
Habt ihr den Augentropfen bekommen ? Man kann wenn es ein netter Apotheker ist und sich auskennt auch mal so Augentropfen bekommen Refobacin AT oder Genthopthal. Also bei uns in Mainz ist das ganz gut geregelt da ist an jedem , Feiertag, Mittwochmittag, Samstag und Sonntag ein Kinderarzt von 8-20 Uhr in seiner Praxis. Jedes Wochenende ist eine andere Praxis dran. Was dan halt nach 20 Uhr kommt muß auch in die Klinik. Ich mußte hier am Wochenende auch mal mit meiner kleinen zum Arzt als erstes viel mir die Klinik in Groß Gerua ein dort habe ich entbunden -> ja wir haben keinen Kinderarzt im Haus o0. Also bin ich in die Klinik nach Darmstadt -> hatten Glück 10 min warten dan kamen wir dran. naja dan habe ich gesagt wir sind neu zugezogen gibt es den einen Kinderärztlichen Notdienst ? Ja der ist im Sommer von 11-12 und von 16.17 uhr da im Winter von 10-12 und voon 16-18 Uhr o0. Soviel dazu scheint wohl in jedem Bundesland anders zu sein ! LG
Iceangel26
Iceangel26 | 01.05.2009
3 Antwort
gesundheitssystem
hallo moppelchen, das ist ja krass, was ihr erlebt habt. kann ja wirklich nicht angehen, das man im notfall nur bandansagen hat oder in einen weiter entfernten ort fahren muß. ich wünsche deinen beiden kindern baldige genesung und schreibe ruhig eine beschwerde an die kassenärztliche vereinigung. vielleicht wacht ja dann die gesundheitsministerin auch mal auf, kann sie sowieso nicht leiden. lg silke
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.05.2009
2 Antwort
Oh Mann..
Wenns net so ernst wäre, wärs fast schon irgendwie komisch ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.05.2009
1 Antwort
Ganz schön heftig...
doch leider gleicht es der realität. Hast du sehr schön und anschaulich geschrieben und so wie schon viele andere gesagt/ geschrieben haben, solltest du für einen Verlag arbeiten, da du es wirklich immer auf den Punkt bringst, und es sehr schön verfasst ist. LG Mami P.S. Du hast echt talent dafür.
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 01.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Alltag mit 3 Kindern
26.10.2015 | 6 Antworten
Rauchen mit Kindern
06.05.2014 | 10 Antworten
reha mit kindern / koffer
23.03.2013 | 15 Antworten
Rheuma bei Kindern
13.07.2012 | 8 Antworten
Zug fahren mit 2 Kindern
25.04.2012 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading