Nur so im voraus, ich will nicht an meinem Kind sparen oder so

Mami_im_Netz
Mami_im_Netz
24.04.2009 | 15 Antworten
aber die Kuhmilch, kann die wirklich die babynahrung eines 1 jährigen ersetzen? Ich meine gut es ist nahrung, aber ist es nicht zu wenig, ist es da nicht besser noch ein brot dazu mit leberwurst oder so? Mir kommt das recht wenig vor, nur kuhmilch zu geben. Bitte um Antwort. Eure Mami

P.S. Mein Sohn verträgt alles, was ich ihn bisher gegeben habe, hat auch keine umstellungsprobleme, und hat schon fast alles querbeet durch.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@julchen819
Lactoseintoleranz entsteht NICHT durch den Konsum von Milch. Es feht Lactase im menschlichen Körper und das wird vom Menschen und all den anderen Säugetieren in der Stillzeit gebildet. Fehlt Lactase, so kann das Milchzucker nicht gespalten werden, ego Blähungen und Durchfall ... es ist also ne fehlannahme, dass Lactoseintoleranz durch die Mich verursacht wird ... sie ist schon vorher da LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.04.2009
14 Antwort
@julchen
Da muss ich ein bisschen widersprechen, viele Tiere würden, wenn sie dürften auch nach der Säuglingszeit noch trinken, voran die Kühe, die bis ins hohe Alter teilweise noch nuckeln wollen! Aber auch andere tiere versuchen zu trinken bzw trinken sogar bis ins höhere Alter Milch. Und auch andere Lebewesen säugen Tiere anderer Rassen, auch ohne zutuen des Menschen.
scarlet_rose
scarlet_rose | 24.04.2009
13 Antwort
als trinkmahlzeit würde ich sie nicht geben
warum haben denn so viele jetzt eine lactose intolleranz? weil der mensch das einzige säugetier ist, das meint, es müsse nach der säuglings-zeit noch milch trinken. milchbrei rühre ich damit an, mal eine tasse kakao oder so würde ich auch geben, aber als trinkmahlzeit nicht!
julchen819
julchen819 | 24.04.2009
12 Antwort
Klar,
ich trinke ja auch noch etwas Milch und werde sicherlich nie ein Veganger oder nur Vegetarier, aber habe mich auch jobbedingt etwas schlau machen müssen. Und wie ich ja schon gesagt habe, so gesund, wie sie immer dargestellt wird ist sie eben nicht. Ich gebe meinem Sohn auch Milchprodukte und esse sie selbst auch, aber nicht mehr in den Mengen oder mit der Überzeugung wie früher. LG
luca24
luca24 | 24.04.2009
11 Antwort
Milch den Kühen
Was soll man dazu sagen...Mir fällt nur eines ein: Die Peta braucht sich nicht zu wundern, dass sie so schlecht ankommt. Ihre Initiative schlagen weit übers Ziel hinaus, sind absolut haltlos und dadurch auch nicht gerade so, dass man daran teilhaben will. Leider, denn die Grundidee ist natürlich zu unterstützen, was die Peta daraus macht ist leider zum weinen. Milc ist nicht 100% auf die Bedürfnisse des Menschen angepasst, das stimmt. Deswegen ist sie auch KEINE Muttermilchersatznahrung, keinesfalls! ABER, Milch enthält viele wichtige und gesundere Nährstoffe und können einen gesunden Menschenkörper mit diesen versorgen. Natürlich läuft viel falsch in der Milchindustrie, ABER der Milchkonsum ansich )ob gut oder nicht) ist ein anderes Thema
scarlet_rose
scarlet_rose | 24.04.2009
10 Antwort
Also der angegebene Link ist ja zum Brüllen ...
Veganer hätten ihre wahre Freude an dieser Seite ... für micht ist es Schwachsinn ... hätte nie gedacht, dass Peta so einen unsinn verzapft. Tiere schützen - OK, aber man kann es auch übertreiben
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.04.2009
9 Antwort
korrektur
"dass veganer nicht sterben, weil sie vegan leben sollte sich kein wissenschaftler mehr wagen zu behaupten" - da war ein "nicht" zu viel drin - ich wollte sagen, dass niemand stirbt, weil er vegan isst - ebenso wie die kinder von veganern, wenn die eltern ausreichend informiert sind und ausgewogen bleiben;)
Jochebet
Jochebet | 24.04.2009
8 Antwort
huhu
du kannst z.b morgens Kuhmilch geben mit einem frischkäse brot :-)
Junge-Mama08
Junge-Mama08 | 24.04.2009
7 Antwort
ich denke....
... wenn man nach den verfassern von "milch-den-kühen" geht, dann muss man sich vegan ernähren... aber die wenigsten wollen das;) Ich zweifel nicht an der gut gemeinten motivation von peta, aber oft schießen sie übers ziel hinaus und ihre aufgefahrene propaganda ist oft mit kanonen auf spatzen geschossen. aber auch nciht immer, an einigen stellen haben sie recht. dass veganer nicht sterben, weil sie vegan leben sollte sich kein wissenschaftler mehr wagen zu behaupten, aber ob mäßig gegessen fleisch, milch und ei so fatal sind, wie angegeben wird wohl nie bewiesen werden *g* ich stimme scarlett_rose zu.
Jochebet
Jochebet | 24.04.2009
6 Antwort
Essen
Nur die Milch reicht sicher nicht. Mit einem Jahr fangen sie ja aber schon an am Tisch mit zu essen. Unsere bekommt Morgens und abends vorm Schlafengehen Kakao. Vormittags gibts ein Brot, mittags Nudeln mit Gemüse o. ä., nachmittags Obst oder Fruchtriegel oder sowas und abends ein Joghurt oder Pudding. Damit fahren wir bei Ihr ganz gut. Sie ist mittlerweile 19 Monate, wiegt knapp 12 kg bei 85 cm größe und trägt Kleidergröße 86 - alles im grünen Bereich also.
Ehichrist
Ehichrist | 24.04.2009
5 Antwort
hallo
also mein sohn hat abends als er 9monate alt war normal gegessen also brot etc. und dann später seine milchflasche mit normaler kuhmilch.
julians-mama
julians-mama | 24.04.2009
4 Antwort
nein natürlich nicht
kuhmilch ist gesund aber nur ein getränk und keine nahrung, zumindest nicht ausreichend für ein kind. meine ist 13 monate und bekommt abends ihr brot und ein wenig milch aus dem glas und dann zum schlafen ihre babynahrung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.04.2009
3 Antwort
Hallo
der Meinung bin ich ehrlich gesagt nicht. Auch wenn es allgemein nicht wirklich bekannt ist.. so gesund wie es immer dargestellt wird, ist Milch leider nicht. Schaue mal den Link an :http://www.milch-den-kuehen.de/pcrm.html Und die Nahrung ersetzen kann sie nicht, weil ein 1jähriges Kind wesentlich mehr benötigt, als in der Kuhmilch vorhanden ist. LG
luca24
luca24 | 24.04.2009
2 Antwort
Kuhmilch ersetzt keine vollwertige Nahrung
...aber in Kobination mit Brot, Wurst, Käse, Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch ... ja, dann ist sie ausreichend ... und Du kannst die Pulvermilch weglassen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.04.2009
1 Antwort
Essen
Also als Hauptnahrung würde ich keine Kuhmilch einführen. Aber mit 1Jahr auch keine BabyMilch mehr. Mit 1Jahr würde ich immer zusätzlich "normale" Nahrung geben, d.h. morgens ein Brot oder Müsli, Vormittags Obst, Mittags etwas warmes oder eine Kleinigkeit, Nachmittags ein Snack und Abends normales Abendessen. Die Milch nurnoch zusätzlich zur Nahrungsergänzung
scarlet_rose
scarlet_rose | 24.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Lügen um zu sparen?
09.08.2013 | 28 Antworten
Umzug - ja oder nein?
26.06.2012 | 6 Antworten
Spart ihr? Mich würde mal interessieren
24.03.2012 | 22 Antworten
Sparen beim Lebensmittelkauf?
19.09.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading