frechheit

babylea85
babylea85
24.04.2009 | 14 Antworten
muss mich mal auskotzen.. meine freundin war im 5 Monat schwanger als sie erfahren hat das ihr baby wasser im kopf hat und in sämtlichen anderen organen .. sie musste deshalb im kh bleiben und das bis zum 7 monat .. und da sich bis dahin keine besserung gezeigt hat der arzt sie gefragt ob sie das kind behalten will oder es abtreiben will denn es hätte eine 50 zu 50 chance zu überleben.. und da sie ihrem kind nicht antun wollte hat sie sich dafür entschieden es nicht zu bekommen .. dann wurde es mit mit einer spritze getötet und die wehen wurden eingeleitet und sie musste es tot gebären .. sie war total fertig und wollte sich bei den anderen muttis auf einer anderen seite ausheulen und mut holen und was kriegt sie dafür? nur dumme sprüche wie sie ihr baby töten könnte usw .. ich mein sie hat es doch nun schwer genug muss man dann auch noch so auf sie los gehen?

musste das mal los werden .. jetzt geht es mir ein bisschen besser
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
DAS
ist eine so intime und private angelegenheit, das ich es mir nicht anmaßen würde über diese entscheidung zu urteilen. das Geht nur sie etwas an und keiner kann sich vorstellen was er/sie dann wirklich tun würde!!!
Jessica75
Jessica75 | 24.04.2009
13 Antwort
wow
Du hast edht recht dich auszukotzen... Ja deine Freundin hat entschieden das Baby nicht zu bekommen und diese Entscheidung war ja wohl schon schwer genug mal abgesehen von der Geburt. Und dann gibt es welche die dann nur dumm rummachen, obwohl die gar net in der Situation waren, dasss ist echr eine bodenlose frechheit. Ich wünsche deiner Freundin ganz viel stärke und alles alles liebe und Gute, und es tut mir sehr leid für deine freundin, dass sie das alles erleben musste. VLG an dich und deine Freundin Tanja
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.04.2009
12 Antwort
abtreibung ist frchtbar...
würde nie ein gesndes kind abtreiben, aber wenn man mirv zu 100%iger sicherheit sagen könnte das es behindert wäre würde ich mich auch dazu entscheiden...
AdrianundElias
AdrianundElias | 24.04.2009
11 Antwort
abtreibung geht GAR NICHT
so ist und bleibt meine einstellung....aber in fällen wie diesen bin ich froh das es die möglichkeit gibt....diese mutter wollte ihrem kind jedes leiden ersparren...hat sie sich da nicht wie eine liebevolle, verantwortungsvolle mutter benommen? sie hat gegen ihren eigenen kinderwunsch, wer weiß wie sie sich auf ihr baby gefreut hat, das kind abgetrieben damit es nicht leidet auch wenn sie ihr leben lang dafür leiden muss....hat sie sich da nicht wie eine richtige mami verhalten die ihr kind liebt und nicht will das es 2 monate auf intensive leidet und dann nur VIELLEICHT überlebt? sie hat das richtige getan, gib ihr viel kraft und mut das muss wohl die schwerste zeit ihres lebens sein bitte sag ihr sie hatte vollkommen recht und soll doch mal zu uns auf mamiweb....sie braucht dringend unterstützung in dieser zeit.
SchallDicht
SchallDicht | 24.04.2009
10 Antwort
tut mir sehr leid
hallo, mir tut deine freundin sehr leid und ich möchte auch wirklich nicht in ihrer haut stecken. nur denke ich, dass dies hier vielleicht nicht die richtige plattform zum kraft tanken und zuspruch zu erlangen ist - es gibt auch hier immer rigorose mamas, die denken, sie hätten hätten mit allem recht. sie entscheiden sich immer für das richtige - und andere meinungen zählen für sie nicht. ...denken sie zumindest. mit solchen müttern diskussionen anzufangen, ist sinnlos und kraftraubend. deine freundin hat sich sehr verletzbar gemacht, indem sie hier von ihrem leid geschrieben hat. schade, dass genau dieser wunde punkt von vielen traktiert wurde. ich persönlich verstehe solche frauen nicht, die so verständnislos sind und finde es traurig, dass man noch nicht mal hier bei mamiweb schreiben kann, was einen bewegt - aber so ist es nun mal. toleranz und einfühlungsvermögen sind für viele ein fremdwort.
lefteye
lefteye | 24.04.2009
9 Antwort
das ist hart
Bin eigentlich gegen abtreiben, aber in soeiner situation wüsste ich auch nicht was ich tun würde, deiner freundin ganz viel kraft und mut das durch zustehen, und viel kraft für die zukunft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.04.2009
8 Antwort
ich hätte wahrscheinlich genauso wie deine freundin gehandelt!!
es tut mir leid fr sie so ein schicksal wünsche ich niemanden nichtmal meinem schlimmsten feind
Taylor7
Taylor7 | 24.04.2009
7 Antwort
...
Wie schon gesagt wurde, ist dies ein thema mit dem sich nur die Wenigsten auseinandersetzen müssen und auch wollen. Wenn es wirklich keine andere Möglichkeit gab, kann ich verstehen, weshalb sie sich für die Abtreibug entschieden hat und auch wer das nciht nachvollziehen kann, sollte wenigstens soviel Respekt und Anstand haben, dann gar nichts zu sagen und diese Entscheidung zu respektieren!
Zwilling87
Zwilling87 | 24.04.2009
6 Antwort
Ich arbeite beim Gyn....
und auch wir kennen das Problem, dass sich leider viele Frauen mit so einem traurigen Thema auseinander setzen müssen. Aber als ob es nicht schon schlimm genug wäre, mit so einem Schicksal klar zu kommen, muss man sich dann auch noch bei "Hinz und Kunz" dafür rechtfertigen. Ich sag dann immer, ein Außenstehender hat da leicht Reden, aber ist man selbst betroffen, sieht das ganze gleich anders aus. So eine Entscheidung können keine Anderen für einen treffen, und da finde ich es anmaßend von anderen sich da überhaupt ein Urteil zu erlauben. Aber diese Menschen denken nicht nach! Ich wünsche Deiner Freundin ganz viel Kraft und Glück für die nächste Schwangerschaft!!! Steh ihr so gut es geht zur Seite und laßt die "Dummen" reden! Liebe Grüße Simone
Momo2001
Momo2001 | 24.04.2009
5 Antwort
nee...
es wäre entweder bei der geburt gleich gestorben oder es hätte wenn es überlebt hätte größe schäden gehabt und wäre immer pflegebedürftig gewesen und wäre so zusagen vor sich hinwegetiert
babylea85
babylea85 | 24.04.2009
4 Antwort
ganz schweres thema
aber wenn es wirklich für das Kind ein schweres Leben gewesen wäre, dann finde ich, hat sie verantwortungsbewusst gehandelt als Mutter. Denn sie hat ihrem Kind damit sehr viel leid erspart. weiss nicht ob ich es könnte, ich würde aber auch nie zu so etwas urteilen, denn wenn man in der Situation steckt, macht man vielleicht immer das richtige, alleine nur aus dem Bauch heraus. Jetzt braucht sie bestimmt ganz viel kraft, die Arme
louni
louni | 24.04.2009
3 Antwort
ohman
Hut ab das ist eine schwere entscheidung und ich denke deine Freundin hat das richtige getan da das kind ja nur eine 50 50 chance hatte. Es ist immer schwer so was zu entscheiden und ich finde das echt mutig. So gesehen ist es für sie doch etwas leichter wie wenn sie es erst bis zum 10 Monat ausgetragen hätte und dann trotzdem verloren hätte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.04.2009
2 Antwort
sowas verstehe ich auch nicht
das raffen die Leute sicher erst, wenn sie mal selbst in der Situation gewesen sind. Scheiss "Perfektinismus", alle sind ja soooo toll und voller Moral und Anstand.....
youngMAMA
youngMAMA | 24.04.2009
1 Antwort
traurig
das ist sehr traurig! ich werde drüber nicht urteilen, denn ich war, bin und werde hoffentlich nie in diese lage kommen! egal, es tut mir sehr sehr leid für sie...hätte das baby keine chance gehabt ganz gesund zu werden?
Maleeya
Maleeya | 24.04.2009

ERFAHRE MEHR:

das ist ja ne frechheit
26.09.2014 | 14 Antworten
Frechheit?
11.01.2011 | 39 Antworten
Frechheit Oder übertreibe ich?
02.12.2010 | 8 Antworten
Frechheit kinderkrippe
29.04.2010 | 27 Antworten
das ist doch echt eine frechheit
05.11.2009 | 9 Antworten
Ich finde das eine frechheit
26.08.2009 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading