Reichensteuer

Camourflage
Camourflage
22.04.2009 | 13 Antworten
Habt ihr gehört, das neue Wahlprogramm der SPD?
Ich reg mich seit Tagen darüber auf ..
Jetzt wollen die ne extra Steuer einführen für Besserverdiener!

Hallo?!?! Warum werden die denn jetzt dafür bestraft, das sie ihr Studium zuende gemacht haben und erfolgreich sind?

ich meine es ist ja wirklich gerecht, wenn es Steuerentlastungen für Geringverdiener und Aufstockungen von Sozialgelder (für die die es wirklich brauchen) aber warum sollen die, die auch hart gearbeitet haben um dort zu sein, wo sie jetzt sind dafür bezahlen?

Das hat doch schon was von Kommunismus, oder wie seht ihr das?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
hey snowball
nee, hab ich nicht gesehen... Leider wird ja auch immer das Nettoentgeld gesehen... Also ich finds nach wie vor eine Frechheit!
Camourflage
Camourflage | 22.04.2009
12 Antwort
@Camourflage
ich meine doch ab 40000€ gehts doch erst los. wenn de das mit dewm durchschnitts deutschen gesehn hast. müsset ihrs wissen, es gab glaube 4 plätze, und ab da
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
11 Antwort
also.........
egal was die politiker wollen, es sind immer die bürger die das `leid`tragen müssen. sollen doch die politiker was abgeben. die verdienen viel geld fürs rumsitzen und nichts tun...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
10 Antwort
@melmag
das war nicht meine einkommensrechnung, habe nur aufgeriffen, was vorhin von Snowball3 gesagt wurde mit 40.000 €. Unser jahreseinkommen ist erfolgsabhängig, schwankt also extrem. Und noch ein Agrument dagegen: wenn wir ein jahr nicht so erfolgreich sind, und weniger Geld verdienen, als viele andere Arbeitnehmer, kommt dann der Staat und gibt uns das, was wir nicht haben? Nein, tut er nicht, weil bei uns das Netto-einkommen berechnet wird. Die Ausgaben, die werden nicht gerechnet!
Camourflage
Camourflage | 22.04.2009
9 Antwort
Hallo
kommt darauf an ab welchen Jahreseinkommen diese Steuer gezahlt werden soll. Die wirklich Reichen zahlen oft weniger Steuern als einer der gutes Einkommen hat. Ich fände es aber auch ungerecht wenn einfach gut verdienende noch mehr zahlen müssten. Ich ärgere mich selber über Ungerechtigkeiten. Bei uns ist es so das mein Freund zwar nicht schlecht verdient brutto gesehen doch wenn man alles abzieht und dann sieht was übrig bleibt bei den Stunden die er arbeiten muss in der Woche kommt einem das Grausen. Er arbeitet in der Schweiz, wird in Franken bezahlt das ist schon mal das erste Manko, denn je nach Kurs schwankt das Einkommen beim umbuchen auf ein deutsches Konto bis zu 500€ im Monat, in der letzten Zeit war es meist so das wir meist schlechter wechseln mussten als das der Kurs so war das es mehr Euro waren. Dann müssen wir alle KV selber zahlen, mein Freund und der Zwerg sind privat Krankenversichert ich bin freiwillig selber versichert am Tag und oft noch zwei bis drei Stunden am Samstag und Sonntag von zu Hause aus.
coniectrix
coniectrix | 22.04.2009
8 Antwort
Hmmm
ich finde es einerseits richtig und andererseits auch wieder falsch!Ich frage mich , ab wann ist man denn reich?Ab 40000Euro im Jahr?Diese verdient mein Freund und wir sind trotzdem nicht reich!Er arbeitet viel um seiner familie ein gutes leben zu ermöglichen und wir verzichten daher auf viel Familienleben!
Nicolino
Nicolino | 22.04.2009
7 Antwort
hi
dann betrifft dich das doch gar nicht mit der reichensteuer!
melmag
melmag | 22.04.2009
6 Antwort
also
nur mal so als beispiel: mein Mann und ich wir sind selbstständig, mein Mann ist ungefähr 300 tage im Jahr irgendwo und versucht geld zu verdienen. Wir haben einen Sohn. Sollen wir auch jetzt noch mehr abgeben??? Ich denke mein Mann arbeitet genauso hart wie alle anderen auch, und ich seh das nicht ein. Ehrlich nicht!! Wir zahlen schon echt viele Steuern. und bei 40.000 Jahreseinkommen bleiben im Monat auch nur 3.333 € und wenn du jetzt mal die Steuern abziehst, die wir ja eh schon zahlen, und die Krankenversicherung, die wir ja auch selber zahlen müssen, und alle versicherungen, die wir ja auch ALLE komplett zahlen müssen, dann bleibt nicht mehr soviel!!
Camourflage
Camourflage | 22.04.2009
5 Antwort
Tja
Mein Mann ist noch im Referendariat, verdient stolze 1000 Euro, von denen er natürlich auch Zeug für Lehrproben besorgen darf ...Bin mal gespannt, wo unsereins dann drunter fällt...kein Managergehalt, aber mehr als der Schnitt-nach einer Ausbildung, die wir beide selbst bezahlt haben!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
4 Antwort
Reichensteuer
Wenn du davon betroffen bist - WOW! Ich bin auch erfolgreich im Beruf und habe immer gut bis sehr gut verdient, aber an ein Jahreseinkommen von 125.000, - bzw. 250.000, - € - und ab dann wäre man ja erst von der "Reichensteuer" betroffen - komme ich bei weitem nicht ran. Und wer so viel verdient - kann auch verhältnismäßig mehr an die Allgemeinheit abgeben.
taunusmaedel
taunusmaedel | 22.04.2009
3 Antwort
hi
Ich finde es nicht schlimm wenn leute denen es leichter fällt karriere zu machen und häufig auch auf kinder verzichten von dem was sie haben ein wenig mehr abgeben. So funktioniert doch ein sozialstaat.
melmag
melmag | 22.04.2009
2 Antwort
hi
mir ist es egal, ich bin nicht reich. ich halte mich da raus, und so lange es die schnösel drifft, die denken sie sind was besseres - ich meine keine normalen bürger. sprich ab einen jahreseinkommen von mehr als 40000€.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
1 Antwort
Tze
Bei der derzeitigen Politik bin ich sprachlos. Vielleicht sollten wir geschlossen auswandern um mal ein Zeichen zu setzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading