also das mit dem impfen

lu-2007
lu-2007
21.04.2009 | 12 Antworten
macht mich unsicher was mamischatz da schreibt weiß jetzt echt nimmer was ich wie machen soll

mein sohn ist gegen alles geimpft jetzt habe ich meine tochter und bin total unsicher wegen dem impfen was soll ich tun

ist es eher unwahrscheinlich das es impfschäden komen oder eher wahrscheinlich wie liegt da der prozentsatz mir ist klar das impfen wichtig ist aber mich verunsichert das ehrlich gesagt

kann mir einer da helfen wäre nett lg nadine
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
...
...entscheiden muss das eh jeder selbst...aber eben das sollte man dann auch tun und sich eben nicht von außen beeinflussen lassen! Beide Seiten haben nachvollziehbare Argumente, ich finds einfach wichtig, mir bewusst zu sein, warum ich welche Entscheidung treffe! Wenn unsere Tochter geimpft wird, dann deshalb, weil wir uns dafür entschieden haben, nachdem wir uns informiert haben...und zwar möglichst unvoreingenommen! Es wird sicher nicht geschehen aufgrund der Empfehlung einer von Pharmakonzernen unterstützten Kommission... Und...ist es wirklich sinnvoll und überhaupt notwendig, ein wenige Wochen altes Kind gegen 6 Krankheiten impfen zu lassen? Dazu eben noch Krankheiten, die annähernd ausschließlich sexuell übertragbar sind oder durch Kontakt mit Fäkalien o.ä. übertragen werden...? Reicht das nicht vielleicht auch, wenn das Kind z.B. einigermaßen selbständig ist und vielleicht auf dem Spielplatz rumkrabbelt? Wie sollte sich ein acht Wochen altes Kind mit Tetanus anstecken??? Wie soll sich ein Säugling mit einer Krankheit wie Hep B anstecken die hauptsächlich durch infizierte Körperflüssigkeiten übertragen wird??? Hmmmm...ich finde, da kann man schonmal drüber nachdenken....und dann entscheiden! Ich bin nicht an sich gegen das Impfen, aber mir ist sehr daran gelegen, dass Menschen bewusste Entscheidungen treffen! Nicht blind alles glauben...weder den einen, noch den anderen! Und bitte nicht von Schauergeschichten leiten lassen! Es werden Dir beide Parteien viele Horrorgeschichten erzählen... Entscheide unabhängig und bewusst...lass es Deine Entscheidung sein, das ist es, worauf es ankommt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
11 Antwort
Lass
dich nicht verunsichern. Impfen ist sehr sehr wichtig. Ne kurze Abwägung der Impfrisiken gegen die Krankheiten findest du auch bei Wikipedia zB. Nicht-Impfen ist mehr als tausendmal gefährlicher als Impfen. Mein Baby wird gegen alles geimpft was die StIKo empfiehlt, und das ist auch gut so. Liebe Grüße, Greta
GretaMartina
GretaMartina | 21.04.2009
10 Antwort
Du wirst,je nachdem WO du dich informierst(Gegener oder Befürworter),
unterschiedliche Zahlen zu Impfschäden finden. Manche Sachen finde ich unsinnig-die sind auch nicht haltbar. Du wirst wohl selbst recherchieren müssen. Wie gesagt:WANN impfst du, muss alles sein, impfst du vieleicht statt 6-fach nur....?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
9 Antwort
danke euch für die antworten
lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 21.04.2009
8 Antwort
Halllo!
Ich war auch total unsicher mit dem Impfen... mein Kinderarzt hat mir dann das Buch "Impfen Pro und Kontra" von Martin Hirte empfohlen... das ist total super, listet ganz neutral alle Fakten zum Thema Impfen auf, danch kann man wirklich individuell und sicher informiert entscheiden. Den Prozensatz von Impfnebenwirkungen kann man so nicht genau berechnen, weil jede Impfung eigene Nebenwirkungen hat und die meisten Impfnebenwirkungen nicht als solche erkannt werden, weil es keine Langzeitstudien dazu gibt und die Dunkelziffer ziemlich hoch ist, da viele Eltern due Nebenwirkungen nicht melden, oder nicht als solche erkennen. Aber ich empfehle dir wirklich dieses Buch zu lesen, ist zwar etwas trocken, da wirklich nur Fakten aufgezählt werden, aber danach weißt du Bescheid. Liebe Grüße, Eva
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
7 Antwort
...
kannst da am besten mit deinem arzt/kinderarzt drüber sprechen. klar gibt es auch risiken bei der impfung - unverträglichkeiten, allergische schocks etc. aber die vorteile überwiegen ganz klar! lassen sich mumps und masern vielleicht noch überstehen, will sicher keiner ne tetanus-infektion haben. pocken konnten durch flächendeckende impfungen quasi ausgerottet werden. aber das thema ist viel zu komplex um es hier zu diskutieren. red mit deinem arzt, wenn du nun unsicher geworden bist.
ostkind
ostkind | 21.04.2009
6 Antwort
hi... mal rein statistisch gesehen ...
impfschäden kommen nur zu relativ geringem prozentsatz vor. kinderkrankheiten bekommt jedes kind irgendwann einmal.... meistens sogar diverse krankheiten. ungeimpft können diese krankheiten erhebliche folgen haben. reine rechensache also... es ist wahrscheinlicher dass dein kind durch unterlassenes impfen schwere schäden davon trägt als durchs impfen selber. ich habe impfen lassen, weil ich selber in der familie erleben musste welche folgen es hat, wenn ein ungeimpftes kind masern bekommt. und masern sind weiss gott nicht selten. lg amysmom
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
5 Antwort
Meine Meinung
dazu ist ganz klar!!!!Meine Kinder werden gegen alles geimpft, was von der Stiko empfohlen wird!!!!!!!!Die Risiken Impfschäden davon zu tragen sind um ein vielfaches geringer, als die Gefahren die durch etweige Infektionen entstehen!!!!!Nehm Masern als Beispiel!Ich möchte nicht dass mein Kind im Wachkoma liegt, weil ich nicht alles getan habe was ich zu verhinderung hätte tun können!!!
Mone251182
Mone251182 | 21.04.2009
4 Antwort
Verunsicherung
Nun ja, erwäge doch mal die Vorteile und die Nachteile. Erkrankt deine Tochter weil sie nicht geimpft ist und trägt dadurch Schäden davon... Machst du dir Vorwürfe. Liest man sich alle Nebenwirkungen durch, dann fällt man auch von einer Aspirin tot um... Und nehmen tun wir die trotzdem alle... Shyleene wird geimpft, auch wenn es jedes mal der Horror ist wenn sie so schreit bei der Impfung, aber lieber einmal dieser Schmerz als nachher eine schlimme Erkrankung, die ihr Leben beeinträchtigt oder sie sogar umbringen kann.
shyleene
shyleene | 21.04.2009
3 Antwort
beide seiten
haben ihre argumente, also hör auf deinen bauch!
Costella
Costella | 21.04.2009
2 Antwort
impfen- ja /es ist eher die Frage: WAS-WANN-WIEVIEL auf einmal?
...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
1 Antwort
Süße
Genau das ahnte ich lass dich bitte nicht von dieser Irren verunsichern ich überlege ob ich diese Person jetzt melde
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009

ERFAHRE MEHR:

nach impfen arm dick hart und rot
08.01.2014 | 14 Antworten
Impfen - trotz Husten und Schnupfen?
07.08.2012 | 4 Antworten
Und schon am Schimpfen ;-)
24.02.2012 | 7 Antworten
Impfen
06.05.2011 | 11 Antworten
Impfen mit 8 Wochen! Was meint ihr dazu?
29.04.2011 | 22 Antworten
Wer hält Kinder beim Impfen fest?
15.09.2010 | 32 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading