männer bei der geburt

kaeferbraut87
kaeferbraut87
14.04.2009 | 15 Antworten
hallo mädels hattet ihr eure männer bei der geburt dabei? waren eure männer für euch da während der geburt was haben die so gemacht? wart ihr froh das die da waren? ich hatte mein mann mit und ich glaub wenn er nicht da gewesen wäre hät es genauso gut geklapt wenn nicht besser er hat nur blöd in der ecke gesesen. bei den press wehen hab ich einfach seine hand genommen und gedrückt ganz doll er meinte danach ich hab ihn seine hand zerquetscht aber das war mir egal bin mal gespannt ob eure männer dabei waren und ob sie euch unterstütz haben
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
mei mann
mein mann wahr auch dabei, er hat mir wasser gebracht, Witze erzählt, neine hand gehalten, es war so schön. Ich habe mehr auf ihn gehört als auf die Ärzte. Im Raum war die totale Ruhe er hat alles getan das ich mich nur auf die Geburt konzentriren konnte. Die Nacht wo wir das Kind bekommen haben war Wunderschön und unvergesslich. Er ist eben der richtige.
sonnelieb
sonnelieb | 14.04.2009
14 Antwort
mein mann
war auch bei allen 3 geburten dabei.bei der ersten blasensprung zuhause und dann ins kh und dort gelaufen bis die wehen anständig waren.bei der 2 mit heftigen wehen in kreissaal und die hebi meinte dort das hat noch zeit gehen sie mal ihre frau anmelden aber dann schaute sie nach und lies ihn sofort ausrufen und er kam grad noch rechtzeitig wieder 2 presswehen später war die kleine da.und bei der dritten ging es ihm nicht gut da er da über 24std auf den beinen war wegen arbeit und so und dann hat sein kreislauf schlapp gemacht und er ging in den kreissaal nebenan und kam erst wieder als er die kleine schreien gehört hat. also 2mal mit meinem mann und ich habe ihm die hand zerdrückt und das letzte mal alleine war auch kein problem alle 3 mädels normal bekommen ohne jegliche schmerzmittelchen
tascha78
tascha78 | 14.04.2009
13 Antwort
ja!
mein Mann war die ganzen 14 Stunden bei mir. Ich muss sagen die letzten 2, 3 Stunden hab ich nicht mehr wirklich wargenommen ob er da ist oder nicht....aber ohne ihn hätt ich das alles nie gepackt! Ich war die meiste Zeit in der Wanne und er ist nicht eine Sekunde von meiner Seite gewichen, hat hinter der Wanne bzw als ich zwischendurch im Bett war hinter mir gesessen und mich die ganze Zeit gehalten, seine Arme um mich gelegt und ich hab mich dran fest gekrallt. Er hat auch zeimlich gelitten, hatte hinterher blaue Flecke am Arm, hat aber die ganze Zeit nicht ein Mucks gesagt. Und es war einfach unbeschreiblich als der kleine da war und ich hinter mich geschaut hab und meinem Menne die Tränen liefen :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2009
12 Antwort
Mein Mann
war bei der Geburt auch dabei. Ich glaube es gibt nichts schöneres was man zusammen erleben kann als die Geburt seines Kindes. Er war die Ruhe in Person . Ich bin froh das er beid er Geburt dabei war .
Iceangel26
Iceangel26 | 14.04.2009
11 Antwort
meiner war nicht dabei
und es hat alles super geklappt... diesmal will er unbedint dabei sein, aber eigentlich möchte ich ihn nicht dabei haben... naja, mal schauen wie sichs ergibt...
AdrianundElias
AdrianundElias | 14.04.2009
10 Antwort
Beim ersten
Mal war meiner dabei und hat mich fast mit der Sauerstoff-Maske erstickt, vorher die ganze Zeit wie ein kranker rumgetiegert. Beim zweiten Mal wurde es ein KS, da habe ich ihm verboten dabei zu sein. Besonders unnütz fand ich ihn aber im Geburtsvorbereitungskurs. Als Vater ist er aber super
Unca
Unca | 14.04.2009
9 Antwort
Mein Mann war bei
beiden Geburten dabei. Er wäre auch glaub ich nicht davon abzuhalten gewesen. Aber ich wollte auch unbedingt, dass er dabei ist. Er konnte mir zwar nicht viel helfen aber allein seine Anwesenheit war für sehr sehr wichtig. Lustig war nur als mein Kleiner auf die Welt kam, hatte er sich zwei Tage vorher eine Bänderdehnung am Fuß zu gezogen und meine Hebamme hat sich manchmal mehr um ihn Sorgen gemacht, dass er auch noch stehen kann als das sie sich um mich gekümmert hätte :-)))) Ne jetzt mal Scherz beiseite, es war einfach schön, dass er dabei war obwohl er nicht viel tun konnte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2009
8 Antwort
ich war froh dass er da war!
mein mann war die ganze zeit bei mir! als ich heftige wehen hatte hab ich das zwar kaum noch mitbekommen. aber als dann der not ks gemacht werden musste war ich so was von froh, dass er neben mir gesessen hat und für mich da war!
soulfly
soulfly | 14.04.2009
7 Antwort
ja
mein mann war dabei ohne ihn wäre ich heim gegangen ohne kind lach wollte nicht liegen nur rum rennen er hat mir kraft und ruhe gegeben ob wohl er nix besonderes gemacht hat aber er war halt da würde ihn wieder mitnehmen fremde haben für mich da nix zu suchen wie mutter oder so
pobatz
pobatz | 14.04.2009
6 Antwort
hi ja mein mann war immer bei mir
fast täglich 24std. im krankenhaus er ist immer mit gegangen, alle anderen haben ihn bewundert! :) ich habe mein menne vor der geburt gesagt wie er sich verhalten soll wenns los geht am besten nicht reden :)) er hat den hebammen geholfen weil meine geburt ja 48std. ging, ich hätte ihn fast 3 mal gebissen er war aber etwas schneller^^ seine hand hab ich ihn zerdrückt, er hat am schluss ohne ende geweint wie ich dann richtig laut geschriehen habe ist er für 5sec. raus und dann war er wieder für mich da! beim 2baby soll wieder mein freund mit+mama+oma ! :))
Mischa87
Mischa87 | 14.04.2009
5 Antwort
guten morgen!
ja mein mann war auch dabei! er sagt das die geburt soo was schönes ist er war richtig gerürt! ich war sooo froh das er bei mir war , er hat mich ganz viel unterstützt mich masiert usw.13 stunden hatte ich wehen er war immer an meiner seite! würde ihn immer wieder mitnehmen!
mami1412
mami1412 | 14.04.2009
4 Antwort
mein mann war dabei
ich lag 18 std in den wehen, da ist klar das mein mann nicht mehr die beste laune hatte. ich wollte nach ein paar std die pda haben und mein mann meinte nein, lass das du schaffst das auch ohne darauf wurde ich ein bisschen zickig und meinte er solle doch gehen. ist er aber nicht. mein partner ist sowieso sehr gefühlslos und ich denke mal männer wissen eh nicht was wir da durch machen. er hatte hunger und ich habe ihm immer mein essen gegeben weil ich eh kein hunger hatte. bei den presswehen hielt er mir aber tapfer und liebevoll die hand!
lillyfee08
lillyfee08 | 14.04.2009
3 Antwort
Huhu
ja, mein Mann war dabei, er hat zwar nichts "besonderes" gemacht, aber ich war froh das er da und für mich da war. Hab meinem Mann ebenfalls die Hand zerquetscht, er war sehr überrascht, was da für Kräfte entstehen können....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.04.2009
2 Antwort
meiner war dabei
und ich war froh das er da war...einfach nur weil er da war mir die hand gehalten hat, viel konnte er ja nicht machen.. aber das mit der hand zerquetschen hat mir meiner auch vorgeworfen aber ich sag dann immer verglichen mit meinen schmerzen war das sicher nichts und wir hätten ja gern tauschen können ;-) klar hätte ich das allein auch geschafft aber ich hätte mich so allein gefühlt... ich würd da niemals auf ihn verzichten
carryX
carryX | 14.04.2009
1 Antwort
hehe
also meiner will auf jeden fall mit. ich hab zu ihm gesagt ich schaffs auch alleine und er muss nicht mit aber er sagte er ist mir zu tiefst beleidigt wenn er nicht dabei sein darf :) glaub nicht wirklich das er mir helfen kann in der situation aber trotzdem schön wenn er dabei ist
sabrinaSR
sabrinaSR | 14.04.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

männer, könnte meinen gerade wieder
22.06.2012 | 8 Antworten
muss mal dampf ablassen MÄNNER
16.06.2012 | 6 Antworten
Habt ihr auch so Männer?
11.06.2012 | 26 Antworten
sind eure Männer auch so charmant?
05.02.2011 | 20 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading