weil schon auf seite 2 - hier die frage nochmal

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.04.2009 | 14 Antworten
Boah.. grad iss mir echt die Hand ausgerutscht

(wut)



Also mal vorweg, schlagen ist generell für mich keine Methode zur Erziehung - nur um den Damen, die gerade schon empört nach Luft schnappen, den Wind aus den Segeln zu nehmen!

Meine Tochter stand heute früh schon auf & war non stop auf Konfrontation aus - pupertär halt - eigentlich geht man ihr dann aus dem Weg & jut iss..

Heute allerdings, hat sie Einem nicht mal diese Option gelassen. Sprang man nicht sofort wurde sie direkt laut & pampig.. hauptsächlich ihrem Bruder gegenüber, maßregelte ich sie dann kam ein noch viel pampigeres "Lass mich in Ruhee!" zurück.

So schaukelte sich hier die Stimmung immer weiter hoch..

Zu guter Letzt sagte ich ihr dann, dass sie ab sofort das Schreien einzustellen hätte, da sie sonst nen Tag Stubenarrest von mir bekäme & jetzt gefälligst ihrern Po in die Küche befördern soll, um das Geschirr einzuräumen..

Kam zurück..

"Mach deinen scheiss doch allein du blöde Kuh!"

*platsch* Die saß..

Also das meine Tochter heftigst am pupertiueren iss, gut und schön.. aber so nicht..

(verwirrt)(hau):-(

Ich bin kein Kumpel von nebenan, mit dem sie so reden kann, wenn ihr danach iss..

PUH..

weiss nu gar nicht, wie ich da mit ihr weiter verfahren soll.. fakt ist, sie hat ne Ohrfeige von mir bekommen & darauf bin ich gewiss nicht stolz, aber entschuldigen werde ich mich auch auf gar keinen Fall bei ihr..

Welche erzieherische Maßnahme.. würdet ihr auf solche verbalen Entgleisungen anwenden..

Ich bin wirklich ratlos! Iss mein erstes pupertäres Monster!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
ich kann deine gefühle sehr gut nachvollziehen.
bei uns kam es, unter sehr ähnlichen aspekten, zu noch ähnlicheren situationen. ruhige gespräche gab es nicht, da es dann in bockigem schweigen und dichtmachen endete. teilweise schlug die aggression meiner tochter in absolute gewaltbereitschaft ihrem bruder gegenüber um und aus allem wurde etwas gestrickt, das man zum vorwand für streit machen konnte. man redet, appelliert, bettelt, versucht es mit vernunft, ... und stösst auf abwehrhaltung, schuldzuweisungen, uneinsichtigkeiten, ... im gespräch mit caro würde ich eine frage an sie richten: "meinst du, du hast die ohrfeige verdient?" sie wird garantiert sagen "nein!" dann stelle ihr die nächste frage: "meinst du, ich habe es verdient, von dir als blöde kuh bezeichnet zu werden?" antwortet sie dann ebenfalls mit nein, dann habt ihr eine gute basis, auf der ihr in ruhe reden könnt. antwortet sie mit ja, dann mach ihr keine vorwürfe oder analysiere nicht zuviel auseinander, es hat dann keinen sinn, weil sie noch bockt. manchmal kann es helfen, wenn die "blöde kuh" sich für ein paar tage in ihre rolle fügt und zu "blöd" ist, pausenbrote zu schmieren, elternbriefe zu unterschreiben, die wäsche der hormonbombe zu waschen, ... hört sich hart an, aber ich habe das mal durchgezogen. und wenn meine tochter dann ankam und meckerte, was ich doch gefälligst zu tun hätte für sie, antwortete ich mit dämlichen blick und lautem "MUUUUHHHH?" nach ein paar tagen kam meine tochter an und meinte "ich hab das doch nicht ernst gemeint!" das war dann der ansatz, den sie gab, damit wir reden konnten.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 07.04.2009
13 Antwort
ich weiss.. daven ;o)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2009
12 Antwort
Du schon wieder?
naja der Rat den ich dir gebe habe ich dir schon bei netmoms gegeben...da war ja das gleiche Thema von dir.
daven04
daven04 | 07.04.2009
11 Antwort
Also bitte.. nu hängt euch mal nich so an meiner Aussage auf
dass ich mich nicht entschuldigen will..*g* ich bin stinksauer auf meine Tochter! Heute abend wird darüber ausgibig geredet & ja.. sie bekommt natürlich auch von mir gesagt, dass mir die ohrfeige leid tut.. generell überfordert mich der wandel meiner tochter derzeit einfach etwas.. aber danke euch für eure ratschläge!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2009
10 Antwort
......
Ich denke auch, dass wenn du dich nicht entschuldigst sie über kurz oder lang sämtlichen respekt vor dir verliert. Denn Schlagen erzeugt keinen respekt, sondern Hass und Gegenwehr. Du möchtest von ihr, dass sie sich selbst im Griff hat und beherrscht. Das sie ihre Grenzen kennt und einhält. Das ist klar. ABER, wenn du als Erwachsener dich selbst nicht beherrscht und ihr auchnoch zeigst, dass du dein verhalten für richtig empfindest, wie soll sie da Resekt lernen? Man muss auch immer etwas vorleben. Du konntest dich selbst nicht beherrschen, obwohl du der Erwachsene von euch beiden bist. Das hast du ihr vorgelebt in dem Moment. Und wenn du dich nicht entschuldigst zeigst du ihr, dass es richtig war sich nicht beherrschen zu müssen...
scarlet_rose
scarlet_rose | 07.04.2009
9 Antwort
Buberdäd oh wäh
Du bist absolut nicht zu beneiden. Ich kenne das aus der eigenen Bekanntenkreis. Die Schranken weisen ist schon richtig. Gib nicht auf!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2009
8 Antwort
zum Thema schlagen sageich mal nix
da weißt du selber, dass das nicht das gelbe vom ei war. ich würde das cu auf alle fälle ansprechen und ausdiskutieren. Und ich würde mich auch an deriner stelle für die ohrfeige entschuldigen, denn sonnst begibst du dich auf ihre stufe, also ebenfalls pubertäres verhalten. Sie muss sehen, dass auch du als erwachsener fehler machst und diese eingestehst. Zum thema strafen kann ich aus beruflicher hinsicht nur sagen, das strafen eigentlich net viel sinn macht, wenn sie nicht situationsgebunden sind. also in deiner jetztigen situation, der Hausarrest. denke sinnvoll wöre als strafe die Küchenarbeit, schließlich ist die situation bei der küchenarbeit eskaliert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2009
7 Antwort
hmmm schwierig.
habe noch keine kinder die so pupärtieren :)zum glück aber schlagen ist wirklich nicht das richtige. das war nun deine reaktion.unüberlegt.... kann passieren.aber wenn ihr euch beide beruhigt habt, redet miteinander. und strafe sie: zb mit: -kein fernsehen -kein rausgehen. etc... einfach das, was sie am liebsten tut. vielleicht überlegt sie sich dann wie sie mit dir redet.ich weiss einfacher gesagt als getan.das versteh ich auch-aaaber...du solltest ihr auch sagen was du nicht magst, bzw dass dir solche wörter auch weh tun. du hättest sie ja auch sehr lieb. ich weiss das alter ist schwierig.da kommt gutes reden manchmal nicht an.oder eben meistens. aber ihr solltet euch aussprechen! setz dich malmit ihr in ihrem zimmer zusammen. geh hin und frag ob du mit ihr reden darfst.sie wird bestimmt nicht nein sagen.und beginne damit , dass du sie sehr lieb hast aaaber....???das ist dann dir überlassen... hoffe es wird bald ruhiger bei euch.und alles gute
piccolina
piccolina | 07.04.2009
6 Antwort
oh je
du arme , wenn ich herlich bin passiert sowas im afekt schon mal also hoffe du bekommst das in zukunft besser hin ! denk daran niemand ist frei von fehlern glg lotte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2009
5 Antwort
Pubertät
Ach, kann dich sooooooo gut verstehen. Habe auch solch ein 12-jähriges Prachtexemplar. Auch ich bin der Meinung, das ihr ein ruhiges Gespräch führen solltet und das auch eine Entschuldigung nicht verkehrt wäre!! Wenn meine Große solche "Aussetzer" hat, weiß ich ganz genau, das mal wieder "alleinige Mamazeit" angesagt ist. Dann gehe ich mit ihr alleine in die Stadt o.ä. Meistens fängt sie dann ganz von alleine an zu reden und man kann so einige Probleme klären!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2009
4 Antwort
...
Hallo, Du solltest auf jeden Fall mit deiner Tochter sprechen. Und Ihr versuchen zu erklären wieso du so reagiert hast.
max1411
max1411 | 07.04.2009
3 Antwort
och Madeleine
habe leider keinen Rat
Fabian22122007
Fabian22122007 | 07.04.2009
2 Antwort
Erziehung...
Schwere Sache. Ich finde aber doch, dass du dich entschuldigen solltest. So wie du von ihr willst, dass sie sich entschuldigen soll für ihr Fehlverhalten solltest auch du bereit sein dein fehlverhalten einzusehen und dich zu entschuldigen. Damit zeigst du ihr auch, dass du Fehler machst aber bereit bist diese einzugestehen. Wen du ihr nicht sagst, dass es dir leid tut bekommt sie vielleicht das Gefühl, dass sie dir egal ist oder bekommt Angst. Eine solche Extremsituation muss ausgesprochen werden und sollte nicht einfach offen bleiben. Ich weiß nicht, wie ich eine slche verbale Entgleißung bestrafen würde, kein Fernsehn, kein Computer, kein Taschengeld, ...aber wenn ich meinem Kind gegenüber einen Fehler mache muss ich dafür gerade stehen...
scarlet_rose
scarlet_rose | 07.04.2009
1 Antwort
hm...schwer zu sagen...
hab das ja noch nicht...aber ich denke mir wäre da evt. auch was ausgerutscht...
dahotmomy
dahotmomy | 07.04.2009

ERFAHRE MEHR:

baby will nur auf der seite schlafen
23.08.2010 | 10 Antworten
Nochmal Standesamtlich heiraten
25.07.2010 | 6 Antworten
Ähnliche Seite wie mytoys?
10.11.2009 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading