Schwanger und Blutungen, bin langsam echt genervt davon : (

Blue83
Blue83
02.04.2009 | 3 Antworten
Hallo Mami's

nachdem die Schwangerschaft von unserem Sohn (fast 10 Monate) nun schon alles andere als normal verlief, braunen Ausfluß ewig lange zu Anfang wo keiner wußte woher der kam, frühzeitigen Wehen mit 10 Tage KH und dann am Ende doch ne Frühgeburt in der 34.Woche durch Blasensprung und dann Not-Ks wegen BEL und bei der Op festgestelltem Hellp-Syndrom bei mir was mir 24. Std Intensiv eingebracht hat, haben wir uns wirklich auf die 2. Schwangerschaft gefreut und wollten die in allen Zügen genießen da es unser letztes Kind sein soll (2 reichen denke ich vollkommen aus) und was ist jetzt?
Nun bin ich in der 7. Woche und alles fängt noch blöder an wie bei der ersten Schwangerschaft, diesmal mit Blutungen alle 2 Tage (kann ich den Kalender nach stellen wenn ich heute nix hab weiß ich 100% morgen kommts wieder) immer nru 1 Tag lag oder ein paar Std udn dann ist Ruhe bis das ganez wieder los geht 2 Tage später. Unser Minimum wächst trotzdem udn alles ist so wie es sein sollte laut Ultraschall und sie wissen nicht woher das kommt (bin in einer Gemeinschaftspraxis) wenns blutet soll ich kommen sagte mir mein Doc, ok tat ich auch fast immer weil man ist ja doch verunsichert, aber jedes mal alles ok, und langsam denke ich die halten mich auch für bescheuert wenn ich alle 2-4 Tage da anrufe und sage "ich blute wieder", nun ist mein Doc im Urluab und ich war vorgestern bei seinem Kollegen (den mag ich ja gar nicht) der sagte mir erstmal das bei mri ja noch gar keine Schwangerschaft festgestellt wurde, ähm nö Test positiv 2 ultraschallbilder und Daten im Mutterpass deuten nicht auf eine Schwangerschaft hin hat er recht (augen verdreht) naja und das sei auch total normal das man in der Frühschwangerschaft blutet meinte er und solange diese nicht so stark sind wie bei der Mens brauch ich mri auch keine Sorgen machen und es reicht wenn ich meinen Termin am 21.4. wahrnehme.

Ich meine, normal sind Blutungen wohl nie in der Schwangerschaft, und ich komm mri auch blöde vor da sooft anzurufen wenn ich geblutet hab oder dieses tu damit die das abklären, aber es geht doch um mein/unser Baby, ich gehöre auch nicht zu den Frauen die eine Schwangerschaft auf Krampf behalten will, ich denke in den ersten 3 Monaten regelt der Körper das alleine und das hat seinen Grund und ist auch gut so, auch wenn es natürlich schade ist wenn daraus doch noch eine Fehlgeburt entstehen würde, aber dann ist es eben so und ich kann es auch nicht ändern, aber ich kann auch keine 3 Wochen hier sitzen ohne wirkliche Gewissheit ob immer noch alles ok ist.

Fakt ist eigendlich das ich derzeit von diesem ganzen hin und her mehr genervt bin, weil ich nicht weiß was nun am Ende dabei raus kommt, als das ich mich wirklich freue das wir unser 2. Baby bekommen (Wunschkind 100%) und das ärgert mich irgendwie selbst auch, aber ich trau mich auch nicht wirklich mich richtig zu freuen und dann ist es vielleicht doch wieder schneller zu Ende, und das nimmt einem irgendwie die Freude daran :-(

Wollte das nur mal loswerden, danke fürs lesen auch wenns ziemlich lang geworden ist (wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Du handelst genau richtig..
Und auch Deine Einstellung finde ich in Deiner Situation wirklich super! Du gehst genau den Mittelweg!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2009
2 Antwort
FA
doch meiner sagt auch immer ich soll kommen er guckt nach und klärt es ab, fühl mich bei dem auch wohl, udn mehr kann er ja auch nicht machen, nur die Aussage von seinem Kollegen fand ich echt daneben, da hab ich mich so richtig scheiße gefühlt so nach dem Motto wie ich es wagen kann wegen sowas was ja normal ist jetzt dawzischen zu platzen wo er ja alleine in der Praxis ist, so schnell ich da im Zimmer war so schnell war ich auch wieder draußen
Blue83
Blue83 | 02.04.2009
1 Antwort
Hallo,
Das tut mir leid für dich, ich drück dir die Daumen dass alles gut geht. Also meine Hebamme hat auch gesagt, dass ein Blutung IMMER vom Arzt abgeklärt werden muss. Bei was für nem Arzt bist du denn da gelandet, das er behauptet deine Schwangerschaft wär ja noch garnicht festgestellt? Ich hoffe der Arzt bei dem du sonst bist ist gut und nimmt dich und deine Besorgnis ernst? Wenn du dich da nicht 100% wohl fühlst, dann würd ich wahrscheinlich den Arzt wechseln. Liebe Grüße, Greta
GretaMartina
GretaMartina | 02.04.2009

ERFAHRE MEHR:

starke Blutungen beim Eisprung! Hilfe !
21.12.2014 | 5 Antworten
Langsam echt verzweifelt !
11.10.2014 | 20 Antworten
Blutungen nach Sex 6ssw
25.07.2014 | 6 Antworten
Blutungen
06.07.2012 | 3 Antworten
blutungen 7ssw
23.10.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading