gehfrei wie lange setzt ihr eure rein

pobatz
pobatz
27.03.2009 | 12 Antworten
hallo josephin sitzt läuft am tag 10 minuten mit dem gehfrei wenn sie möchte nicht am stück wie lange dürfen sie darin sitzten wie oft setzt ihr eure rein was haltet ihr davon lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
ich denk auch
es wird übertrieben. klar soll man die kleinen net ständig reinsetzen. aber ne halbe stunde geht schon. und natürlich au net allein. also in dem kopierten artikel, des is doch schwachsinn. wenn die kinder sich verbrühen, an kippen oder medikamente kommen usw dann liegt des mit sicherheit net am gehfrei. dann sin einfach die eltern net vorsichtig genug und sichern net alles gescheit ab. des kann dann genauso ohne des ding passieren. des einzige is wirklich, dass se umkippen oder ne treppe runter fallen könnten , deswegen soll man ja dabei bleiben. oder dass die haltung schlecht is, wenn se mehr drin wie draußen sin. aber wegen n paar minuten am tag sicher net. ich denk dass viele eltern des gehfrei als beweglichen laufstall nehmen und die kids rein tun und dann ausm raum gehn um zb den haushalt zu erledigen, für 2-3 stunden DA passieren dann 95% von den ganzen unfällen. und der rest würd au ohne gehfrei passieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2009
11 Antwort
hallo
mein ki arzt sagt der kleinen gehts wunderbar und man sollte nicht alles glauben das ist nicht so mit den schäden ihr tut so als würde sie den ganzen tag drin sitzen müssen
pobatz
pobatz | 27.03.2009
10 Antwort
Es muss jeder für sich entscheiden! Ich habe Dir mal was kopiert!
Bonn. Lauflernhilfen gefährden Kleinkinder mehr, als dass sie ihnen nützen. Die unter den Namen „Gehfrei“, „Babywalker“, „Lauflernschule“ oder „Lauflernhilfe“ im Handel erhältlichen Geräte können Unfälle verursachen, bei denen Kinder zum Teil schwere Kopfverletzungen erleiden. Darauf weisen die Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder e.V.“ hin. Ihr Rat: Hände weg von Lauflernhilfen als Weihnachtsgeschenk! „Eltern und Großeltern, die glauben, sie tun ihrem Nachwuchs etwas Gutes, wenn sie ihnen derartige Geräte schenken, täuschen sich“, betont Dr. Jörg Schriever vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, „jedes Kind lernt laufen. Dazu benötigt es seine ganz persönliche, individuelle motorische Entwicklungszeit. Der Glaube, die Bewegungsentwicklung durch die fälschlicherweise so genannten Lauflernhilfen zu fördern oder zu beschleunigen, ist ein Irrtum. Es gibt keinen wissenschaftlichen Nachweis dafür, dass Lauflernschulen Vorteile bieten. Im Gegenteil, der „Gehfrei“ ist das gefährlichste Verwahrgerät im Säuglingsalter“. Untersuchungen der Stiftung Warentest zufolge wird etwa die Hälfte der Kleinkinder ab dem Alter von sechs Monaten die geräderten Plastikgestelle gesetzt, in denen sie sich halb sitzend strampelnd fortbewegen können und dabei kurzfristig Geschwindigkeiten von bis zu zehn km/h erreichen. Die netten gut ausgestatteten Geräte mit Spielbrett, Rassel und Figuren behindern eher die motorische altersentsprechende Entwicklung der Kleinen. „Sie bieten ihnen Bewegungsmöglichkeiten, die zwar ihren Bewegungsradius erweitern, aber natürliche Bewegungsabläufe stark einschränken“, weiß BAG Geschäftsführerin Martina Abel. Außerdem unterschätzen erwachsene Aufsichtspersonen mögliche Gefahrenquellen, die durch den erweiterten Spielraum der Kleinkinder entstehen. 6000 Unfälle pro Jahr Nach Angaben des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte erleiden etwa 6000 Kinder pro Jahr einen Unfall, der auf das Konto der Babywalker geht. Kopfverletzungen - von Schürfwunden bis zu Schädelbrüchen - sind dabei die häufigste Verletzungsart. Oft stürzen die Kleinen mitsamt Lauflernhilfe über Türschwellen oder sogar Treppen hinunter. In anderen Fällen erleiden sie Verbrühungen, da sie durch die größere Reichweite im Babywalker Tassen oder Schüsseln mit heißer Flüssigkeit vom Tisch herunter reißen. Auch Fälle von Vergiftungen sind dokumentiert, bei denen Kinder über die Lauflernhilfe mit Medikamenten oder Zigaretten in Kontakt kamen. Insgesamt, so die BAG, stellen die Lauflernhilfen für Kleinkinder eine der häufigsten Unfallursachen im elterlichen Heim dar. „Jeder dieser Unfälle wäre vermeidbar“, betont Abel. Aufgrund von wissenschaftlichen Untersuchungen aus dem In- und Ausland kommt sie zu dem Ergebnis, dass die Geräte nicht als sicher einzustufen sind. Zwar gibt es seit 2001 eine europäische Norm , die der technischen Sicherheit der Geräte dient, doch reicht dies nach Ansicht der BAG nicht aus. Das Gefährdungspotenzial liegt jenseits technischer Funktionssicherheit. In Kanada hat der Gesetzgeber dies bereits erkannt. Dort ist der Verkauf von Lauflernhilfen seit Anfang 2004 landesweit verboten.
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 27.03.2009
9 Antwort
hab
mein großen damals au rein gelassen. 30min am tag. hat ihm total spass gemacht. er konnte dann mit 11mon laufen. hat keine haltungsschäden. keine kopfverletzung. natürlich kannst die kleine net den ganzen tag oder unbeaufsichtigt rein tun. aber ansonsten find ichs jetz net sooo schlimm.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2009
8 Antwort
hallo
gehfreier ist nicht gut für klein kindern spöäter hat das kind was an der wirbel säule sprech darüber mit dein dr
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2009
7 Antwort
Am besten GAR NICHT
Du tust Deinem Kind damit echt keinen Gefallen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2009
6 Antwort
gar nicht würde dir sauch empfehlen es in den müll zu geben
leider hsabe ich keine bessere antwort für dich wirst aber bestimmt noch mehr kritik bekommen wobei jeder selber wissen muss was er seinen kindern antut oder anschafft lg naidne
lu-2007
lu-2007 | 27.03.2009
5 Antwort
hm
gehfrei sind echt nicht gut für die kleinen.die bringen doch die totalen haltungsschäden.und auserdem sind sie total gefährlich.ich hab mal nen bericht über diese dinger in der zeitung gelesen.da wurd geschrieben das viele kinder mit schweren kopfverletzungen in die klink kommen weil sie mit dene dinger hingefallen sind.also ich denke ein kind lernt früh genug und ohne diese dinger laufen.schmeis es in müll
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2009
4 Antwort
hab sowas nicht, kann dir da auch nur dringend von abraten
total schlecht für wirbelsäule und beine. würde dir jeder vernünftige kinderarzt von abraten.
Cathy01
Cathy01 | 27.03.2009
3 Antwort
Nie hab ich mein Kind da reingesetzt!
viel zu gefährlich!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 27.03.2009
2 Antwort
gar nicht
find die dinger schrecklich.... sorry konnte dir jetzt bestimmt nicht helfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2009
1 Antwort
ich hatte sowas garnicht
abgesehen davon das es ungesund ist brauch man es auch nicht!!
Taylor7
Taylor7 | 27.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Gehfrei ja oder nein?
17.11.2014 | 37 Antworten
Lange Autofahrt im 7 Monat
31.07.2011 | 5 Antworten
gefrei ja oder nein?
05.06.2010 | 25 Antworten
Gehfrei gut oder schlecht?
20.04.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading