fand das mit den anti impf terror von dieser mutter die letzten tage

pitty88
pitty88
24.03.2009 | 19 Antworten
echt heftig .. !
die macht einen so blörre im kopf das ich schon total die paranoier vom morgigen impftag schiebe..
den ich natürlich nich verschieben werde weil ich mein kind so gut wie möglich schützen will aber trotzdem sausen da einem gedanken durch den kopf ..
die sind ja sonst auch n wenig da klar hab mich ja auch informiert aber na ja so frauen schaffens tatsache das man sich noch mehr nen kopf macht! (hau)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
@Ingrid-Mama
/Ironie-an/ Aber wo denkst Du hin... nicht Impfen rottet Krankheiten aus sondern unsere Super-Hygiene /Ironie-aus/ Ihr werdet es nicht glauben aber genau das hat mir eine Impfgegnerin geschrieben. Lustig war daß ich am Tag vorher einen Bericht über die Azteken gesehen hatte. Darin wurde bechrieben daß die eine Hygiene hatten, da können wir uns noch heute dahinter verstecken. Trotzdem wurden sie ausgerottet durch von Spaniern eingeschleppte Krankheitserreger... *pfeif* Ergo: Dummheit stirbt einfach nicht aus... kein Wunder... selbst wenn man dagegen impfen könnte - Impfgegner lassen ja nix impfen.
Aziraphale
Aziraphale | 24.03.2009
18 Antwort
Impfen
Laß dich bitte nicht verunsichern. Das wollen diese Impfgegner nur erreichen, um ihre wirren und durch nichts bewiesenen Theorien zu verbreiten. Ich komme aus der ehemaligen DDR, dort herrschte bis 1989 Impfpflicht. Viele Kinderkrankheiten konnten stark eingedämmt oder sogar ausgerottet werden. Heute breiten sie sich leider wieder aus.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 24.03.2009
17 Antwort
Laß...
...dich nicht verrückt machen und denk daran, jedes Kind was NICHT geimpft ist, stellt eine Gefahr für die Kinder da, die noch nicht geimpft werden konnten! Oder wraum sind wohl die Epidemien zurück gegangen, betsimmt nicht, weil keiner geimpft hat...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2009
16 Antwort
...
Ich lasse meine Kinder gegen alles impfen! Ich habe viel zu große Angst vor den Folgeschäden einer Infektionskrankheit!!! Meine große hatte nie Probleme nach dem Impfen. Meine Kleine hatte schon nach den Impfungen Fieber-----NA UND? Ich hab sie fiebern lassen und dabei beobachtet. Abends wenn es über 38, 5 war hat sie ein Fieberzäpfchen bekommen und gut wars. Am nächsten Tag war immer alles wieder ok. Laß Dich nicht verrückt machen. Die Impfgegner gefährden doch unsere Kinder! So hab ich zum Beispiel auch Angst, da0 irgend so ein ungeimpftes Kind meine Kleine mit Masern anstecken könnte. Sie ist ja noch nicht gegen MMR geimpft. Liebe Grüße
Sam-Ali
Sam-Ali | 24.03.2009
15 Antwort
Ich
hab auch ne Freundin, der ihr Sohn, 1und einhalb, ist bis heut nicht geimpft. Für mich persönlich kommt das nicht in Frage. Bin so froh, meine Kinder sind beide geimpft und es hat ihnen bis heut nicht geschadet. Lass sie reden, mach dir nicht soviele Gedanken. Du tust für dich und deine Kinder schon das richtige. LG Jacqui
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2009
14 Antwort
Lass Dich nicht verrückt machen...
Ich finde es ja immer so wahnsinnig toll: die Impfgegnerinnen sind supergut informiert, die Impfmamis sind Schafe die mit der Herde laufen. Für Argumente sind erstere schon mal gar nicht zugänglich und haben tun sie auch keine außer irgendwelche Seiten im Internet . Der Hammer war daß eine noch geschrieben hat sie hat schon immer den schwierigeren Weg gewählt... BLA also ist es doch nur Egoismus und hat mit dem Wohl der Kinder überhaupt nichts zu tun. Ich werde mich schon genau informieren was ich wann impfen lasse. Und vielleicht auch ein paar Impfungen gar nicht machen lassen. Aber das alles nach reiflichen Überlegungen und nicht aufgrund des Geschwafels von Leuten, die doch selbst Paranoia haben. Denn Impfgegner lassen doch nicht wirklich impfen weil sie so genau wissen daß das nix nützt. Sie haben nur viel mehr Angst davor daß es Nebenwirkungen geben kann. Schon komisch: vor den Auswirkungen der Krankheit haben sie offensichtlich keine.
Aziraphale
Aziraphale | 24.03.2009
13 Antwort
Leider habe ich das von der Mutter nicht gelesen, aber ich
hätte ihr dann gerne mal diese Seite zum lesen und nachdenken gegeben http://kleinerengeljasonpascal.npage.de/der_abschied_im_krankenhaus_77861369.html An alle die ihre Kinder nicht impfen lassen wollen, es kann so schnell gehen!!!! Impfen schützt!!!! Klar gibt es auch impfschäden, aber deswegen das Kind gar nicht schützen??? Diese Impfschäden sind heutzutage selten!!!!! Und vorallem sie tretten zum Beispiel auch bei Tieren auf, also können auftretten, lässt man deswegen seine Katze, seinen Hund auch nicht impfen??? Nur durch die Impfungen sind Krankheiten zurückgegangen!!! Kinderlähmung, Masern und so weiter!!! Genauso wie bei den Tieren, ViP, Tollwut und so weiterer!!!! Lass dich nicht verrückt machen, mein Sohn ist auch geimpft!!! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2009
12 Antwort
ich denke, dass leute die generell nicht impfen lassen...
...durch denen "getragen werden" die ihre kinder impfen lassen. die nicht geimpfte kinder sind NATÜRLICH weniger gefährdet wenn alle andere in der umgebung geimpft sind...möglicherweise sieht man in so einer situation die impfrisiken als sehr hoch an...AAABER wenn man die statistiken anschaut die man ohne impfung findet....wieviele kinder dann durch diese krankheiten sterben oder ein leben lang die folgen davon tragen müssen... dann sieht man erst, dass nicht impfen verdammt gefährlich ist. sobald sich also die waage dreht...und plötzlich mehr kinder ungeimpft sind als geimpft...dann ist das risiko für die ungeimpften viel höher. genau deshalb hat die STIKO ihre empfehlungen gemacht. sie möchten gerne dass gewisse krankheiten die gefährlich aber vermeidbar sind ausgerottet werden. das geht nur wenn jeder mitmacht. also: sieh es einfach so, dass du sowohl dich, als auch die menschheit durch das impfen schützen kannst. kinderkrankheiten nennt man nicht deshalb kinderkrankheiten, weil so so harmlos sind, dass sie nur "kindlich" sind. man nennt sie so, weil sie so gefährlich sind, dass sie menschen bereits im kindesalter auf die härteste probe stellen! nciht alle wurden früher nach diesen krankheiten gesunde erwachsene...viele eben nicht. mein kleiner hatte letzte woche von der meningokokken impfung drei tage lang 40 grad fieber. beide meine jungs ahben noch nie auf eine impfung so heftig reagiert. es waren harte tage. und trotzdem sage ich, dass es wichtig ist, dass er nun gegen diesen miesen krankheiten geschützt ist. lg, mameha
mameha
mameha | 24.03.2009
11 Antwort
..nicht richtig mitbekommen
Ich habe zwar nicht alles so richtig mitbekommen. Allerdings finde ich jeder sollte sich genau damit auseinander setzen und die optimale Lösung finden. Auch sollte Dein Kind in den letzen Tagen nicht erkrankt gewesen sein. Wichtig ist eine vernünftige Aufklärung des Arztes. Es reicht nicht, wenn dieser sagt, etwas Fieber, bisschen Unwohlsein und Euch noch nen Fieberzäpfchen mitgibt. Und das war die ganze Aufklärung. Sondern Euch alle Fragen beantworten können. Vorteile und Risiken aufzeigen. Am Besten den Beipackzettel sich geben lassen. Dann könnt Ihr im Zweifelsfall nachlesen, ob die Impfreaktionen normal, oder ob es sich eventuell um einen Impfkomplikation handelt. Dies ist mit Unter sehr hilfreich. Zum Anderen wäge genau ab, welche Impfung wichtig ist. Was nutzt ein Impfstoff der in den USA 80% der Virenstämme bekämpf in Deutschland eingesetzt aber nur etwa 20% der hier vorkommenden Stämme. Welches Riskio größer ist? Sollte jeder selbst entscheiden. Nein ich bin kein Impfgegener, nur machen wir uns sehr genaue Gedanken. Für eine Rotaimpfung bin ich in jeden Fall, eine HBV da bin ich strikt dagegen.
dwarf
dwarf | 24.03.2009
10 Antwort
wusstet ihr das
wenn ein erwachsener mann masern oder röteln bekommt ihm dann seine fruchtbarkeit stiften geht oder sein kleiner freund davon betroffen sein kann? da geb ich lieber / lass ich lieber eine kleine spritze geben und nehme 1-3 tage fieber in kauf
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2009
9 Antwort
finds ja auch super
wichtig so ne kinderkrankheit geht nicht immer ohne folgen aus kann sogar bis zum tode führen und ich will gar nich wissen wie viele schon an etwas gestorben sind was vielleicht verhindert werden hätte können............. traurig sowas
pitty88
pitty88 | 24.03.2009
8 Antwort
...
Morgen gehen wir wieder impfen und Gedanken darüber mach ich mir nicht, weil ich mich ja fürs Impfen entschieden habe...also warum noch nachdenken??
aylin1
aylin1 | 24.03.2009
7 Antwort
Verpasst?
Ich geb da nichts drauf! Andere können sagen was sie wollen, ich werde meine Kinder immer impfen lassen. Man kann so viel Krankheiten durch irgendwelche Masernparties etc. bekommen, dass ist diesen Menschen gar nicht bewusst! Und so hoch ist das Risiko eines Impfschadens im Gegensatz zu der schlimmen Auswirkung einer Krankheit auch nicht!!! Lieber lass ich mein Kind impfen, bevor es mit 50 blöd wird, weil es mit 5 die Masern hatte!!!!
mati01
mati01 | 24.03.2009
6 Antwort
ich habe ein heft vom arzt bekommen
da stehen alle impfungen mit pro und kontra drin. und das die impfstoffe nicht mehr so aggresiv sind wie früher. die möglichkeit das das kind wegen dem impfen ein schaden erleidet ist wesentlich geringer als wenn es später mal die krankheit bekommt. selbst bei masern...etc. klar es kann immer was sein, da steckt man nicht drin. ich werde alle impfungen vornehmen lassen. nur gegen den rotarvirus habe ich nicht impfen lassen. mein arzt meinte das ist nicht so sinnvoll, aber wenn ich es gewollt hätte , hätte er es natürlich gemacht. ich denke man sollte die impfungen nutzen um den krankheiten einhalt zu bieten. vor 2 jahren oder so war da doch die masernepedemie. für jungs nicht ohne. klar ich hatte die krankheiten und habe keinen schaden genommen aber ich denke auch die viren werden immer agresiver....muß meinem kleinen das nicht antun wenn es nicht sein muß. röteln sind auch mega unangenehm... habe auch einige narben davon getragen:( letztendlich muß sich jeder selber damit auseinandersetzten und schauen wo seine prorität liegt. abnehmen kann ihm niemand diese entscheidung. ganz liebe grüße
muggelmaus
muggelmaus | 24.03.2009
5 Antwort
Hab...
... die Diskussion nicht mitbekommen!!!!Muss aber sagen, dass ich Impfen sehr wichtig finde!!!!Die Folgen, die aus nicht Impfen resultieren können sind größer und höher, als die normalen Impfrisiken!!!!Man denke nur mal an Masern, Röteln und Kinderlähmung!!!!!! Find ja in Ordnung, dass jeder seine Meinung dazu hat!!!Man sollte aber auch vielleicht mal an die anderen denken, wenn man nicht impfen möchte!!!
Mone251182
Mone251182 | 24.03.2009
4 Antwort
Leider gibt es für die Impfgegener nur schwarz und weiß
Es wäre besser darüber zu disskutieren, ob es Impfungen gibt, die vieleicht später besser wären, oder ob man statt 6fach, lieber nur....fach impfen sollte. Diese Diskussionen fände ich informativ und gewinnbringend für Muttis.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2009
3 Antwort
boahhhh
seid ihr heute alle agressiv...... hüüüüüüüüüüüüülfe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2009
2 Antwort
impfung
naja da kannst du mal sehen was es für auswirkung hat wenn man nicht geimpft ist lach da is früher bestimmt was vergessen worden
leon073
leon073 | 24.03.2009
1 Antwort
hab ich wieder verpasst
aber ich lasse meine tochter auch impfen. hmm um welche impfung geht es denn hihi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2009

ERFAHRE MEHR:

schuppenshampo
10.07.2012 | 21 Antworten
einschlaf terror
11.05.2012 | 14 Antworten
Anti-D-Prophylaxe nach 1 Kind vergessen?
17.01.2012 | 12 Antworten
Wie habt Ihr die letzten SSW verbracht?
02.10.2010 | 9 Antworten
Nivea Anti schuppe Shampo
20.08.2010 | 8 Antworten
Diazepam und die Anti-Baby Pille Yasmin
08.08.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading