wegen kindstod

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.03.2009 | 16 Antworten
hallo ..
bei meiner freundin ist am freitag das kind an kindstod gestorben ..
die beerdigung war auf heute festgelegt nur jetzt wurde das verschoben auf donnerstag weil das alles zum gericht geht .. kann mir jemand sagen ob das normal ist das es zum gericht nun geht?

lg ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
ich wünsche dir alles gute für deine ss
und bewundere dich, dass du so toll damit zurecht kommst-ist bestimmt nicht einfach.aber du hast einen lichtblick und bekommst bald ein baby und deine tochter bleibt immer in deinem herzen. alles gute für euch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2009
15 Antwort
es...
ist zwar schrecklich , aber jetzt wo ich in der 10 SSW bin , verarbeite ich es besser . aber wenn ich sowas hier lese kommt es immer wieder hoch . und man hat alles wieder vor den augen ... ich wünsche sowas keinen . aber irgentwann müssen auch wir mit leben . ich zünde zwei mal die woche ne kerze an und so kann mein engel mich immer sehen .... danke für die grüße auch wenn schwer ist ..lg
Lieschen78
Lieschen78 | 10.03.2009
14 Antwort
oh wie schrecklich,mir kommen gleich die tränen
ich habe keine ahnung warum das so ist.aber ich habe gänsehaut am ganzen körper ach wegen deiner geschichte@ lieschen78.das tut mir sehr leid und ich kann und will mir sowas garnicht vorstellen-ich würde das nicht überleben. mein beileid!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2009
13 Antwort
Hi
Also , wenn kinder ;menschen sterben und es nicht offensichtlich ist, geht es immer zum stattsanwalt, unsere Tochter ist auch in einen gartenteich ertrunken , es war keiner dabei und es hat keiner gesehen , wie es passiert ist , trotzdem wird es vor den gericht gezogen . so sind nun mal die gesetze ..heut zu tage. Leiche wurde bei uns erst 8 tage später freigegeben und geschlagen 20 tage später erst beerdigt , da wir uns richtig verabschieden wollten , aber unsere Tochter war auch 6 jahre bei uns ... das hat es alles schlimmer gemacht... Ich wünsche viel kraft in der schweren zeit .... LG Kerstin
Lieschen78
Lieschen78 | 10.03.2009
12 Antwort
Oh wie schrecklich!
Da stirbt das Kind an Kindstod und die Eltern können es nichtmal in Ruhe beerdigen! Wie alt war es denn? Von wem wurde die Diagnose Kindstod denn gestellt, ich dachte immer ein Gerichtsmediziner wird nur bei unklarer Todesursache hinzugezogen!
BelMonte
BelMonte | 10.03.2009
11 Antwort

Wenn das Kind obduziert wurde und der Gerichtsmediziener zum Entschluss kam, dass das Kind nich durch den plötzlichen Kindstod gestorben is, dann kommt es immer zu einer gerichtlichen Verhandlung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2009
10 Antwort
Kindstod
Ich denke, das Deine Freundin einen Notarzt gerufen hat. Der wird auf den Totenschein ungeklärte Todesursache aufgeschrieben haben. Auf grund dessen geht so etwas dann zur Gerichtsmedizin und dann dauert das etwas länger, bis das Kind beerdigt werden kann. Die wollen feststellen ob nicht wer anderes schuld trägt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2009
9 Antwort
hmm
ich denke das würmchen wurde obtuziert und haben was heraus gefunden das es an zb schütteln lag .irgendwas muss da was passiert sein, einfach so geht es nicht zum gericht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2009
8 Antwort
Ich denke mal
die wollen die genaue ursache feststellen wegen führsorgepflicht und so aber habe da selber keine ahnung... mein beileid erstmal, ich würde sowas nie verkraften.habe selbst 2 kinder verloren aber waren noch im bauch aber die vorstellung wenn sie schon da gewesen wären .....lieber nicht drüber nachdenken... lg sanny
sannymaus86
sannymaus86 | 10.03.2009
7 Antwort
ja, ist es,
weil die evtl fremd einwirkungen ausschliessen müssen. da keiner weiß wie das mit dem kindstot ist werden immer autopsien gemacht.
shyleene
shyleene | 10.03.2009
6 Antwort
hi also
von ner bekannten von mir ist das kind mit knapp 4 monaten gestorben und da wurde nix weiter untersucht oder so das hieß nur ja war kindstot ohne überhaupt zu untersuchen und dann war beerdigung
kaeferbraut87
kaeferbraut87 | 10.03.2009
5 Antwort
mein Beileid
das tut mir furchtbar leid.... ich wünsche ganz viel Kraft für die Zunkunft...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2009
4 Antwort
wissen
tu ich es nicht, aber überleg mal wie viele eltern sagen das kind lag einfach tot im bett, obwohl es zb tot geschüttelt wurde. ich finde es ehrlich gesagt gut das sowas kontrolliert wird, auch wenn es sich makaber anhört
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2009
3 Antwort
Das ist normal
auch bei Kindstod wird alles genau überprüft unter welchen das Kind starb was ich auchrichtig Finde kann ja auch was andres gewesen sein Aber es tut mir trotzdem sehr leid und viel Kraft für die Freundin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2009
2 Antwort
Kindstod
Ich denke, das Deine Freundin einen Notarzt gerufen hat. Der wird auf den Totenschein ungeklärte Todesursache aufgeschrieben haben. Auf grund dessen geht so etwas dann zur Gerichtsmedizin und dann dauert das etwas länger, bis das Kind beerdigt werden kann. Die wollen feststellen ob nicht wer anderes schuld trägt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2009
1 Antwort
Naja
ich denke weil sie dem Verdacht gehen das es vielleicht doch nicht am plötzlichen Kindstod gestorben ist...... das wird jetzt ein Gerichtsmediziner nachprüfen! Also kanns mir nur so erklären...ist natürlich ganz furchtbar sowas....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Plötzlicher Kindstod
23.07.2014 | 20 Antworten
plötzlichen kindstod!
27.05.2010 | 17 Antworten
Plötzlicher Kindstod
19.01.2009 | 13 Antworten
Plötzlicher Kindstod-Schlaflabor
15.04.2008 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading