Stillen on allen ehren aber was zu viel ist ist zu viel

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
26.02.2009 | 27 Antworten
hab grad mit einer Freundin telefoniert ihr sohn ist jetzt 8 monate. und sie stillt ihn noch .. voll.
das heisst er bekomt ab zu also nicht mal täglich paar löffelcjen karotte am abend aber die mag er nicht und spuckt sie wieder aus.
hallo das ist doch normal am anfang
sie sagt nee wenn er es ausspuckt muss er es nicht essen
hallo
das kind brauch doch mit 8 monaten auch mal was anderes ausser brust oder?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten (neue Antworten zuerst)

27 Antwort
Servus
ich kontte leider nur eine kurze Zeit stillen..und mein Junge wollte eh nicht wirklich an die Brust aber ich habe jetzt gerade erfahren der Junge von meinem Cousin und seiner Freundin wurde auch 9 Monate voll gestillt ..nur ab und an hat er früchte bekommen..aber sie hatte auch keine probleme mit dem Umstellen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
26 Antwort
mein ka bestätigt das nicht
und ich bin auch trotz WHO und was weiß ich nicht der meinung das es ausreicht. früher hatten die sicher keine gläschen die kleinen haben dann vom tisch mitgegessen. früher gab es auch keine pulvermilch da gab es dann wenn die milch alles war gleich kuhmilch und meine mutti lebt noch und hat auch keine allergien.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
25 Antwort
Stillen
Hallo! Meine Schwester hat genau 1 Jahr voll gestillt. Sie hat immer damit argumentiert, dass nur dannd as Kind gut gegen Allergien gerüstet sei. Meine Eltern und ich fanden das auch übertrieben! Aber angezeigt kann sowas nicht werden. Wieso denn auch? @ Scarli: ganz ruhig, das macht halt jede Mutter anders.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
24 Antwort
ja genau
in entwicklungsländern wo es nix anderes zu essen gibt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
23 Antwort
Ach so, ich habe nicht stillen können....
Nur das dazu. Meine Tochter ist ein Flaschenkind...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
22 Antwort
Nicht steinigen.... aber das hier wird mittlerweile von
der WHO /UNICEF empfohlen. Die Milch ist optimal zusammengesetzt und es wird mittlerweile von WHO und Unicef sogar geraten, ein Jahr voll und noch bis mind. zum 2. Geburtstag teilweise zu stillen. Und die Evolution zeigt, dass das wirklich normal ist... In grauer Vorzeit hatten die auch keine Karöttchen... Solange das Kind sich entwickelt ist es für das Baby auch genug. Das wird dir sogar der KA bestätigen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
21 Antwort
Die WHO sagt:
mindestens 6 Monate voll stillen und dann bis mindestens zum 2. Geburtstag mit Beikost weiterstillen. Ich denke mal, dass da Leute sitzen, die sich mit der Materie auskennen. Mein Großer wurde übrigens 2, 5 Jahre lang gestillt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
20 Antwort
also bitte ein kind 1.5 jahre zu stillen
also voll das ist schon fahrlässig und sollte angezeigt werden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
19 Antwort
Meine Freundin hat 1 Jahr voll gestillt und der kleine entwickelte sich ganz normal...
ich denke mal das Kind "meldet" sich schon wenn es was anderes will als MuMi. Also unser kleiner wurde 6 Monate voll gestillt ab dem 6 Monat hat er jedesmal wenn wir gegessen haben gejammert und gezeigt das er das auch versuchen will. Er isst auch keine Karotte - bzw. allgemein keine Gläschen Meüs, ich koche immer was für ihn aber ihm schmeckts und er isst gut. Denke mal das wenn der kleine so zufrieden ist und nicht Dauerhungrig das schon so ok sein wird! Da ist eben jedes Kind anders!
bengale84
bengale84 | 26.02.2009
18 Antwort
wie kann man denn 1,5 jahre stillen???
sorry aber das kind läuft dann. ne das kann ich mir nun gar nicht vorstellen, finde man sollte dann auch mal ne "trennung" machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
17 Antwort
achja
ich bin auch nicht der meinung das er was essen muss was er nicht mag, meine mochte karotten so auch nicht habe dann anderes gemüse genommen...soll sie ihm halt anderes gemüse geben was er mag
carryX
carryX | 26.02.2009
16 Antwort
Der Energiebedarf ist doch
inzwischen viel höher geworden. Muttermilch reicht auf keinen fall mehr!
susepuse
susepuse | 26.02.2009
15 Antwort
also
8 monate voll stillen halte ich auch für blödsinn. vor allem braucht der kleine ja auch mal eisen usw. und das kriegt er vor allem durch fleisch und durch gemüse. na ich denke viele kinder spucken am anfang ds unbekannte essen wieer aus. da muss man dann eben üben. wenn ich immer nur das bekommen hätte was mir schmeckt würd ich wahrscheinlich 250 kilo wiegen:-) achja, ic stille auch und bin auch voll überzeugt aber mit 8 monaten braucht er auch andre sachen. Aber wenn sie ihn so an sich binden will stillt sie wahrscheinlich auch noch wenn er schon 5 jahre alt ist!!!
spookyamelie
spookyamelie | 26.02.2009
14 Antwort
Hallo
Also ich habe 10 Monate voll gestillt...habe zwar immer Nahrung probiert zu geben...wollte er aber am Anfang auch nicht...weil ich auch der Meihnung war , er brauch auch was anderes...und dann auf einmal, von heut auf morgen...hat er alles gegessen ...Schnitte, Kartoffelbrei mit Soße, Banane...sie muß mehrere Sachen ausprobieren...Karotte wollen viele Kinder nicht...und mit 8 Monaten ist der Verdauungstrackt schon besser entwickelt...bei 4-5 Monate alten Babys soll man langsamer anfangen..LG
trio-mama
trio-mama | 26.02.2009
13 Antwort
hi
Ich hab vor zwei Tagen einen Ernährungskurs gemacht, wo einem erklärt wird, wie man das Baby an das Thema heranführt und was es wann essen sollte. Du kannst deiner Freundin mal sagen, dass die Muttermilch ab dem sechsten Monat nicht mehr ausreicht . Man sollte ab dem sechsten Monat anfangen zuzufüttern, damit dem Kind keine lebensnotwendigen Nährstoffe entzogen werden. Weiterhin sollte man es immer weiter versuchen, wenn das Kind die Karotten mal wieder ausspuckt. Natürlich ist es für die Mutter sehr bequem es dann einfach zu lassen und gut ist, aber dem Baby ist damit wenig geholfen. Ich hoffe deine Freundin kommt bald zur Vernunft. Dir wünsch ich alles Gute Liebe Grüsse
Anjali17
Anjali17 | 26.02.2009
12 Antwort
Nein, Muttermilch ist vollkommen ausreichend!!
Ich kenne sogar ein Kind, dass wurde 1, 5 Jahre voll gestillt und hat sich ganz normal entwickelt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
11 Antwort
...
denke auch das ist zu viel des guten. er muß ja auch seinen geschmackssinn ausreifen, wie soll er das tun wenn er nur muttermilch bekommt?!? sie kann nebenbei noch gerne stillen aber anbieten sollte sie ihm schon verschiedene breisorten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
10 Antwort
also ich finde es nicht richtig
sie soll ja von mir aus 1 jahr stillen aber sie muss ihm auch zufüttern und nur weil das stillen ja acu so schön ist es nicht zu tun ist unfair den kind gegen über. ich finde es merkwürdig ein kind zu stillen was schon laufen kann also alles was über ein jahr ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
9 Antwort
Eine Studie besagt,
dass man hierzulande ein Kind auch 2 Jahre voll stillen könnte, weil unsere Ernährung so gut ist. Mein Ältester wollte 11 Monate lang nur die Brust, ich hab ihm immer Brei gemacht, den ich dann wegwerfen musste, wenn man sich und das Kind unter Druck setzt, klappt es auch nicht. Er ist quietschfidel und kerngesund und isst jetzt auch normal.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
8 Antwort
hi
ich habe auch 8monate gestillt, wenn die beiden sich wohlfühlen ist doch alles super......
lillyann
lillyann | 26.02.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading