brauche euren rat!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.02.2009 | 14 Antworten
mein sohn (18monate) bekommt vor dem schlafen gehen eine flasche milch und fast jede nacht wird er in der nacht wach und will noch ne flasche milch. er trinkt so ca 200-300ml milch. mein problem ist das er jede nacht naß ist weil die windel es nicht aufsaugen kann und alles ist dann richtig nass auch das bettlacken.habe schon alles windelsorten ausprobiert und es hat nichts gebracht. dann muß ich ihn jede nacht komplett umziehen, dadurch wird er wach weint ganz doll und kann dann bis zu 3 stunden nicht mehr einschlafen. es nervt alles total und anstrengend ist das auch für meine sohn weil seine nacht daduch gestört wird.
mein mann hat heute gasagt das wir ihm die flasche komplett abgewöhnen müßen, weil es dann nicht mehr passieren wird. er will heute auf morgen die flasche einfach weglassen ist das gut?was meint ihr? ich bin mir da nicht sicher. das er in der nacht die flasche nicht mehr braucht das weiß ich aber was ist mit der zubettflasche?
ich weiß aber sonst nicht wie ich es ändern kann das die windel nicht duchläuft und ich muß umbedingt was ändern denn so gehts nicht weiter wie es ist. was würdet ihr machen?
danke für eure antworten!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
...
er bekommt schon einen schnuller. ohne schnuller läuft garnix! er geht so spät schlafen weil er ja in der nacht bis zu 3 stunden wach ist und dann auch länger schläft so bis 10uhr und deswegen verschiebt sich der mittagsschlaf und dann geht er so spät schlafen. kann ihn ja nicht zwingen einzuschlafen. auch wenn er nur 1stunde mittagsschlaf macht kann er nicht früher schlafen gehen. da kann mann nichts machen. alles hat sich duch das duchnässen verschoben. deswegen will ich es auch ändern!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
13 Antwort
hi,
also ich sehen es ähnlich wie dein mann, ohne die flasche abzusetzen wird sich das wohl nicht vermeiden lassen, dass das bett nass wird. Allerdings würde ich ihm vielleicht abends erstmal weniger geben und dann vielleicht auch keine milch mehr nach ner weile, weil er nahrung gewohnt ist und das muss erstmal weg, vielleicht gibst du ihm nach ner weile ein wenig tee. Mit 1 1/2 braucht er auch abends und nacht eigentlich keine nahrung mehr. Also ich würde denke ich zuerst die nachtsflasche weglassen, dann abends weniger und dann keine milch mehr sondern nur noch bissi tee und dann gar nichts mehr, vielleicht lieber einen nuki zum einschlafen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
12 Antwort
Ob das
immer Gewohnheit ist, ist die große Frage. Wir haben versucht, die Milch zu reduzieren, dafür wurde dann öfter gebrüllt, gut zureden hat nicht geholfen. Meine Kinder hatten Hunger und ich fand es irgendwann einfacher, ihnen die Flasche in den Hals zu schieben als mich mit ihnen an den Tisch zu setzen, und ein Brot zu essen.
Unca
Unca | 23.02.2009
11 Antwort
Milch
Ja verdünne ihm die milch in der Nacht. Wann möcht er denn seine milch in der Nacht? Das Abendbrot ist völlig ausreichend zumal er ja spät ins Bett geht. Meiner 15M bekommt gegen vietel 6 Brot und Obst und er ist gegen 18Uhr im Bett und bekommt kurz vorher noch ne Milch und dann hat er sich gegen 23 und 0uhr gemeldet und wollte die Flasche was ich jetzt geschafft habe ihm abzugewöhnen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
10 Antwort
Milch? Oder Milchnahrung?
Vielleicht solltest Du langsam von der Babynahrung im allgemeinen wegkommen! Verdünne die Flasche Nachts- ich denke von heut auf morgen von Milch auf Wasser ist zu hart!!!!! 20/21 Uhr finde ich persönlich auch zu spät fürs Bett!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 23.02.2009
9 Antwort
...
soll ich vielleicht ihm weniger milch am abend geben? nicht 200-300ml sondern nur 100-150ml? zum abgewöhnen meine ich!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
8 Antwort
....
er geht so gegen 20-21 uhr schlafen und kurz davor bekommt er sein abendbrot oder brei. auch wenn er viel ißt trinkt er vor dem zubettgehen trotzdem seine flasche aus. ich weiß nur nicht ab das abendbrot für die nacht ausreicht , die milch ist ja auch sättigend. heute nacht wollte er auch eine flasche da habe ich ihm wasser angeboten das wollte er nicht aber er hat mir gezeigt das er hunger hat, da habe ich ihm um 5.30h brei gemacht. was er auch aufgegessen hat. trotzdem ist er erst um 7.30h eingeschlafen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
7 Antwort
zu viel trinken
also er braucht die Flasche nachts nicht! Er hat sich das angewöhnt, es wird nicht leicht, aber lass sie weg. Sonst wirst du später auch Probleme bekommen ihn nachts sauber zu kriegen. Eigentlich braucht er auch die Abendflasche in seinem Alter nicht mehr, die lässt du ihm aber besser noch, damit es nicht zu viel auf einmal wird.
britta881
britta881 | 23.02.2009
6 Antwort
Flasche
Hi, das Problem hatten wir auch. Da ich die Milch aber nicht einfach weglassen wollte habe ich einfach die Mahlzeiten ausgetauscht und ihm seine Milch schon früher gegeben. Zum Abendessen hat er dann Brot oder Brei etc. bekommen.
suzanne1
suzanne1 | 23.02.2009
5 Antwort
nacht
Abgewöhnen auf jeden Fall. Bloss nicht schlagartig. Bib auch gerade dabei. Reduziere die milch menge oder das Milchpulver . mache die milch jeden Tag etwas dünner. Ich bin jedes mal rein wenn unser Kleiner sich gemeldet hat hab ihm gut zugeredet und gestreichelt und ihm gesagt er soll weiterschlafen. und das hat super geklappt, was mich bestätigte das die Flasche nachts nur ne Gewöhnung ist. Vor dem Schlafen bekommt er sie aber noch. Was ist deiner denn zum Abendbrot und wann gibt es beib euch Essen? Wann geht er ins Bett?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
4 Antwort
...
Mit dem Abgewöhnen ist so eine "männliche" Idee, hat bei meinen 3 Kindern nicht funktioniert. Ich habe deshalb immer bei der "Nacht-Flasche" den Windelwechsel gleich mitgemacht . Darfst den Zwerg dafür halt nicht hochnehmen. Aber davon sind meine nie richtig wach geworden, die haben sich dann umgedreht und weitergeschlafen.
Unca
Unca | 23.02.2009
3 Antwort
hi
warum probiert ihr nicht ihm in der nacht eine kleine flasche mit wasser zugeben....lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
2 Antwort
Flasche
wír hatten ähnliche Probleme und haben die Nachtflasche weggelassen. da wir uns sicher waren dass er nicht aus Hunger sondern aus Gewohnheit trinken wollte. 2x Nächte hat er noch danach gerufen, sich aber durch Beruhigen wieder zum Einschlafen bringen lassen. In der 3x Nacht gings dann komplett ohne... Seine Abendflasche bekommt er nach wie vor, meinetwegen bis zum 18. Geburtstag...grins...
Belgierbraut
Belgierbraut | 23.02.2009
1 Antwort
...
1. Leg eine Auflage drunter, so daß Du einfach nur die oberste Schicht wegnehmen mußt, falls er durchnäßt
Unca
Unca | 23.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Ich brauche trost
17.12.2012 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading