Elternführerschein

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.02.2009 | 31 Antworten

Ich hab mich Gestern mal wieder wahnsinnig über die Unfähigkeit mancher Eltern aufgeregt, die nicht in der Lage sind.. ihre eigenen Kinder gescheit einzuschätzen bzw zu erziehen..

nachzulesen hier:

http://www.mamiweb.de/forum/2431751_bin-ich-irgendwie-falsch-eingestellt, -bekloppt, -bloed.html

Auszug:

ich bin echt für nen Elternführerschein..

Alle die durchfallen, weil sie nicht in der Lage sind sich durchzusetzen, ohne Konsequenz erziehen..

Nie die geschichten ihrer Gören hinterfragen und dermaßen naiv ihren Sprößlingen zusprechen u immer Glauben schenken, sollten rigoros das Sorgerecht entzogen bekommen!

Bis sie ein gescheites Elterntraining absolviert haben.. so dass man es auch wieder wagen kann, sie auf ihre Kinder und somit die Kids auch auf die Menscheheit loszulasse

Wie seht ihr das, welche Kriterien müssten eurer Meinung nach Eltern erfüllen?

Was ist ganz wichtig?

Worauf legt ihr besonderen Wert!

Rein Interessehalber!

(wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

31 Antworten (neue Antworten zuerst)

31 Antwort
Anni
Ja ich gebe dir absolut Recht Das Jugendamt bei uns ist das allerletzte.....muss mich gleich übergeben wenn ich daran denke....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
30 Antwort
lol
ok, bei euch iss es auch denke ich wieder was anderes als bei uns.. dürfte relativ heftig zu gehen in berlin.. hier.. ich bin hier im tiefsten rheingau... siehst noch bissi anders aus. aber der satz iss genial und ich kann mir das sehr gut vorstellen, dass der herhalten muss.. um dich aufzuziehen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
29 Antwort
na dann sei froh
zu mir hat doch wahrhaftig mal ne olle vom ja gesagt "sie sind doch ne große, starke frau---das werden sie schon selber schaffen" damals stand ich unter schock---heute lacht halb berlin darüber.immer , wenn mich freunde/bekannte sehen, werde ich verarscht...wenn ich mal ne frage habe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
28 Antwort
@anni
ich weiss nicht, wie das bei euch ist, aber ihc hab bisher immer unterstützung und hilfe so bekommen, wie ich sie gebraucht habe - es gab 1 - 2 situationen, die weniger schön waren.. aber zum größten teil, bin ich .. von unserem jugendamt hier, absolut überzeugt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
27 Antwort
Lol
Mein Erstgeborener ich sags euch da sind viele viel Gene vom Papa obwohl so gut wie kein Kontakt besteht Ich muss mich oft beherrschen.....das ich keinen Anfall kriege
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
26 Antwort
sorry,wenn ich das jetzt mal so schreibe
aber das jugendamt kann man doch wohl in die tonne treten.die suchen sich doch bloß fälle aus, wo sie bock drauf haben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
25 Antwort
@marquise
ich schon, denn .. ich renn generell dem jugendamt die hütte ein, wenn ich hilfe brauche und mir nicht weiter zuhelfen weiss!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
24 Antwort
Wenn ich merke, etwas läuft nicht
rund oder aus dem Ruder, würde ich mir nicht zu fein / zu stolz sein, Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
23 Antwort
Oh Gott Marquise...
ich hoffe meine ist kein Abklatsch ihres Vaters.... Dann nehm ich mir einen Strick und erschieß mich...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
22 Antwort
Von Ron Fischer
...der war einer der bedeutendsten Theoretischen Biologen, Genetiker, Evolutionstheoretiker und Statistiker des 20. Jahrhunderts. Er schrieb: "Jede "Erziehung" ist eigentlich überflüssig, denn man gibt immer nur weiter, was man selbst ist. Ich finde, er hat Recht! Würdet Ihr denn einen Führerschein machen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
21 Antwort
Hm Elternführerschein?!
Ich habe die Erfahrung gemacht: 1.) wäre es besser das 2. Kind vor dem 1. zu bekommen 2.)man sollte einen gesunden Mittelweg finden 3.) viele Kinder sind ganz einfach der Abklatsch von ihren Eltern der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, Ausnahmen bestätigen die Regel....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
20 Antwort
Der andere war doch auch ganz passend...
Die Situation ist doch zum Heulen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
19 Antwort
der smiley war falsch
sorry, es sollte der werden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
18 Antwort
anni
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
17 Antwort
nicht nur eltern sollten einen führerschein im umgang mit kindern machen
sondern das ganze volk
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
16 Antwort
hab doch glatt noch was vergessen
was einige, glaube ich, nicht können oder wollen... ihr "single"-leben, das sie vor der geburt eines kindes geführt haben, zurückzustellen... weggehen und party-machen... ist nicht unbedingt das wichtigste... sicherlich gibt es ein leben außerhalb des eltern-seins... aber priorität sollte doch eigentlich das kind haben... also egal, ob weihnachten, silvester, geburtstag oder sonstiges ansteht... ich hatte das jetzt an meinem geburtstag... den ich mir sicherlich anders vorgestellt hatte... aber dem zwerg ging es nicht gut ... also habe ich den ganzen nachmittag beim kinderarzt anstatt bei kaffee und kuchen verbracht... und das schönste geschenk?! der ka-besuch und die medikamente, die wir verschrieben bekamen, haben geholfen... und mein sonnenschein ist wieder gesund und kann wieder lachen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
15 Antwort
Das stimmt Anni,
Lehrer haben ihre Lieblinge, genau wie Kindergärtnerinnen... .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
14 Antwort
meines erachtens machen doch die medien
auch vieles kaputt.was man mit liebe aufarbeitet hat, wird durchs fernseh zerstört oder eben durch kinder , die ein anderes familienleben kennen gelernt haben... auch nachher in der schule steht ungerechtigkeit an oberster stelle.lehrer haben nun mal ihre lieblinge....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
13 Antwort
was ist mir wichtig bei der kindererziehung?!
mir ist wichtig, dass mein sohn respekt vor anderen menschen, lebewesen und fremdem eigentum hat. mir ist wichtig, dass mein sohn nicht mit fäusten sondern mit worten agumentieren kann. weiters is mir wichtig, dass mein sohn so kleinigkeiten wie bitte & danke beherrscht, dass er grüssen kann und dass er freundlich und höflich ist ! ich habe ein ähnliches problem. wir waren im tiergeschäft und meiner guckt fische. da kommt ein ca. 1-1, 5 jahre älterer bub zu ihm und schubst ihn einfach echt heftig um. meiner is umgefallen, der rennt weg und seine mama schaut zu - und kein entschuldigung, kein geh bitte hin und sag ihm dass es dir leid tut, kein sowas tut man nicht - NIX? sowas regt mich auf. ich sag meinem ja auch sofort, wenn er was tut, was man nicht macht, dass er das zu unterlassen hat!
Noah2007
Noah2007 | 16.02.2009
12 Antwort
Das ist es ja......
Kinderkriegen können sie alle, aber erziehen halt nicht. Jeder macht Fehler , es kommt halt drauf an, wie gravierend diese Fehler sind und ob jemand frei von Lernvorgängen ist. Was Julchen gesagt hat, fand ich z.B. auch sehr treffend.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading