Das müsst ihr euch mal geben

Schindler
Schindler
16.01.2009 | 29 Antworten
schau grad ahnungslos in den briefkasten.. liegt net ein spenden aufruf wegen kampfhunden im briefkasten .. damit das tierheim vergrößert wird..

also ich kann mich da nur aufregen:
hatte selbst einen der unter das gesetz gefallen ist, hab ne prüfung für die haltung und den hund testen lassen müssen ..

es ist echt ne harte prüfung für den Hund und auch für dich selbst ..

aber wenn ich dann seh oder hör wie aggressiv dackel & co. sind versteh ich die welt nicht mehr.. die können auch ohne weiteres jemanden an den hals und ihn schwer verletzen ..

ich find es einfach ungerecht warum jetzt ein Hund eingeschläfert werden soll nur weil der frühere Besitzer scheiße baut und den hund zur aggresivität erzieht ..

oder wie seht ihr das warum schläfern die den ex halter net gleich mit ein ..

muss sagen ich hab meinen Hund von einem Jäger erschießen lassen weil er dazu geneigt hat alles mit 2 beinen anzuknurren und wenns blöd lief auch mal das hosenbein erwischt hat und sich verbissen hat.. und da ich keine kinder und erwachsene gefährten wollte war das meiner meinung nach ein guter entschluss, für kelly wohl auch da wenn sie den wesentest nicht mehr geschaft hätte eingeschläfert werden hätte müssen und so hat sie das drumherum nicht mitbekommen ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

29 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
häääääääääää?
und, jedes schwierige Kind muss dann auch eingeschläfert werden? Sei doch froh, das Tierheime die Hunde aufnehmen! Ist doch besser als einschläfern lassen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
2 Antwort
ICH BIN FÜR GLEICHBERECHTIGUNG SPRICH HALTER EINSCHLÄFERN
ich finde es zum man müsste die Halter grad mit einschläfern es gibt nämlich keine Kampfhunde...ich könnte selbst aus meinem Chihuahua einen Beisser machen....Wenn man einen Hund so zurichtet dann hat man die Todesstrafe verdient
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
3 Antwort
...du hast deinen hund erschiessen lassen?-das kanns ja wohl nicht sein
-warum nicht erstmal hundetrainer?-versteh die logig nicht, sorry....
pampilina
pampilina | 16.01.2009
4 Antwort
Hmm
ist ein heikles Thema, aber man muss bedenken, dass ein Dackel nicht die Beißkraft eines Kampfhundes hat. Wenn ein Dackel dein Kind beißt, dann wird es nicht so wie wenn ein Bullterrier dein Kind anfällt... Klar die Hunde können nix dafür, aber die Züchtung sollte einfach verboten werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
5 Antwort
Dann
hast du deinen Hund wohl auch nicht richtig erzogen, was?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
6 Antwort
lieber ein gutes Heim
als das ich den Hund erschieße !!!! Ich habe an unser Tierheim auch schon Geld gespenndet wenn ich könnte würde ich ein Tier nehmen wohne aber leider nur in einer kleinen wohung deswegen spende ich meistens am tag der offenen Tür dort etwas Geld!!! Mir tuhen die Tiere auch sehr leid und du hast recht die Besitzer sind meist Schuld!!!! Nur erschießen und einschläfer ist nicht die lösung und wenn ein Heim die Tiere aufnimmt finde ich das gut so können sie da ihren lebensabend verbringen!!!! LG Tyra
Tyra03
Tyra03 | 16.01.2009
7 Antwort
außerdem
was ich noch sagen will, auch wenn du dich angepisst fühlst aber das ist mir grad herzlich egal...anstatt deinen Hund einschläfern zu lassen, hättest du mal lieber deine Sichtweiße überdenken sollen. Unter aller Kanone kann ich da nur sagen...das zu dem Thema, was du eben grad in der anderen Frage angerissen hast..sorry, da brauchste dich echt nicht wundern!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
8 Antwort
du hast dein hund erschiessen lassen????
nicht wirklich oder? wir hatten hier auf dem hof nen jack russel von mein ziehvater, der hund riss enten hühner und machte auch vor den schafen bzw ponys kein halt obwohl er ein paar mal vom bock eine bekommen hat. aber ganz ehrlich einschläfern?? ich hät ihn abgegeben aber eben erklärt warum und weshalb. was machst du mit dein kind wenn das anfängt zu beißen? nur so als beispeiel oder ne katze die kratzt??? und wenn das tieheim der letzte ausweg ist dann dahin aber nicht erschiesen.
Haasi2412
Haasi2412 | 16.01.2009
9 Antwort
WIE BITTE WAS???????
DU regst dich über diese thema auf erschiesst aber deinen eigenen hund weil du mit ihm nich mehr klargekommen bist??? SEI FROH DAS DU WEGEN DIESEM GESTÄNDNISS KEINE ANZEIGE VON MIR BEKOMMST! das ist strafbar in deutschland mädel....was ist das denn für ne logik?????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
10 Antwort
Du hast deinen Hund erschießen lassen???????????
Warum nicht eingeschläfert? Oder war das aus der Situation heraus, dass er sich festgebissen hatte? Bin grad vollkommen schockiert. Aber kann hoi nur recht geben, aus unserer Hündin könnte ich auch ne Kampftölle machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
11 Antwort
Hallo!
Ja, das ist schon ungerecht.Ich wechsel grund sätzlich die Straßenseite wenn ich bei einem Hund ein ungutes Gefühl habe.egal wie groß oder klein der Hund ist.Kinder im Kinderwagen oder Buggy können nicht weg laufen. Ich finde jeder Hund sollte eine Prüfung ablegen.Oder besser gesagt die Person die einen Hund hat muß vor der anschaffung eines Hundes getestet werden wie bei den Giftschlangen auch.Sollte man es nicht generell machen egal bei welchem Tier? Es ist doch eine Verantwortung das es dem Tier gut geht und gesund bleibt.
Heike-Gismo
Heike-Gismo | 16.01.2009
12 Antwort
boa du lässt ihn erschießen statt einzuschläfern?
boa, krass, da fehlen mir fast die worte. ich meine einschläfern ist ja schon sehr tragisch aber meinen hund zum abschuß frei zugeben ist einfach nur sehr übel....
sidai
sidai | 16.01.2009
13 Antwort
hmmm
ich weis nicht wieersprichst du dich da nicht etwas.. Harte Prüfung??? Und dann hund vom Jäger erschießen lassen?? Oder hab ich das jetzt rfalsch verstanden, ich mein, auch einem Dackel kann man beibringen lieb zu sein oder wie auch immer, sowas versteh ich ehrlich gesagt nämlich noch weniger, wenn der hund nicht das macht was ich will, viellecht mal zwickt oder immer gleich bellt, dann wird das zu anstrengend und dann muss man ihn beseitigen.. Ich weis nicht ob ich das soviel besser finden soll.. aber jedem das seine, ich finde beides falsch denn wesenstest, der wird nicht einfach so gemacht, man kann auch ganz normal in die hundesschule usw.. hunde oder besser gesagt jedes tier macht arbeit und das weis man schon vor der anschaffung
wolke21
wolke21 | 16.01.2009
14 Antwort
...
ach ja und das du deinen Hund erschiessen lassen hast finde ich das allerletzte ..!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
15 Antwort
Bist
du sicher, dass das ein jack russell war? Stell ich mir grad vor, der kleine Hund reißt ein Pony.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
16 Antwort
verdammt....was wenn der doofe jäger nicht richtig getroffen hätte?????
du hast es machen lassen weil du weisst das kein vernünftiger tierarzt in deutschland ihn deshalb eingeschläfert hätte weil sich der tierarzt damit auch strafbar gemacht hätte..........dann hättest DU dich verantwortungsvoll benehmen sollen und einen experten zurate ziehen müssen der erfahrung mit solch aggressiven hunden hat! solche adressen hat meistens auch jeder tierarzt.....nenenenenene da platzt vor lauter wut mein tiererzthelferinnen herz......du bist in meinen augen keinen deut besser
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
17 Antwort
ohhhh mann
ohne worte .... der arme hund, wenn der nicht funktioniert pang puff tot... naja. normal is das nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2009
18 Antwort
das meinst du jetzt nur teilweise ernst, oder?
natürlich sind die halter diejenigen, die als erstes bestraft gehören, weil sie die agressionsbereitschaft des hundes hervorspielen. aber ich finde deine aussage, dass du deinen hund hast erschiessen lassen, echt ... boah, da fehlen mir die worte! ich hatte auch eine amstaff-mix hündin. wir konnten sie nicht behalten, weil sie zu temperamentvoll war. sie liebte kinder über alles, war dann so aufgeregt, dass sie so vor freude durchdrehte, dass sie den kleinen wehtat. dadurch bekam sie ein schlechtes gewissen, wollte wieder gutmachen, sprang noch hektischer auf den kleinen rum... wir gaben sie, über den tierschutzverein, in ein heim für hunde, wo sie einige wochen intesivstes training bekam, um dann problemlos weitervermittelt werden zu können. nimms mir nicht übel, aber seinen hund zu erschiessen, macht dich kein bißchen verantwortungsvoller, als jemand der seinen hund zur aggression erzieht.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 16.01.2009
19 Antwort
naja warscheinlich war ihr
das einschläfern zu teurer!!!!!!!! erscheißen lassen komme net drüber hinweg!!!!! sorry!!!! Lebewesen ist für mich lebewesen und wenn ein Tier leidet verstehe ich es ja auch wenn man es einschläfern läßt nur du hast die möglichkeit in deiner nähe dein Tier abzugeben natürlich kostet das auch geld aber ist immernoch besser als erschießen!!!!
Tyra03
Tyra03 | 16.01.2009
20 Antwort
Das ist ein Thema für sich
und nicht nur sind es die Halter die da was "falsch" machen, von meinem Stiefdad der Arbeitskollege hatte nen Steff, er hat ihn mit zur Arbeit gebracht er ist da frei rumgelaufen im Lager, war der freundlichste Hund, ob zu Fremden, ob zu den Leuten da zu Kindern ein total liebes Tier, irgendwann ist er Grundlos auf andere Hundelos und hat die tot gebissen
Blue83
Blue83 | 16.01.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Was zum Essen geben?
24.07.2014 | 8 Antworten
Wie oft müsst ihr Pipi machen? ^^
24.08.2011 | 5 Antworten
Schenken? Geben und nehmen?
22.06.2010 | 9 Antworten
Baby schreit beim Flasche geben
18.05.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading