Hören die sorgen

Rentierlady32
Rentierlady32
13.01.2009 | 25 Antworten
denn nie auf? erst vor der ss ob man überhaubt ss werden kann, bei langem üben.dann werend der ss . und dann nach der ss, wegen dem blöden kindstod.und das auch noch bis die kinder ca 1 jahr sind. wie handhabt ihr das so? besteht die ganze zeit nur aus angst?man kann das alles ja dann überhaubt nicht genießen.lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ja
bei mit hören die sorgen nie auf. meine ist mit einem herz fehler geboren. inzwischen ist sie drei aber die sorgen bleiben da.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2009
2 Antwort
locker bleiben!
Mach dir nicht so viele Gedanken. Immer positiv denken hilt. Ich hatte vor ca 1 1/2 wochen Blutungen und habe mich echt halb verrückt gemacht. Konnte irgediwe an nix anderes mehr denken bis mir meine schwiegermama mal gehörig die meinung gesagt hat von wegen ich soll mich da nicht rein steigrn usw.... Seither ist alles gut und ich blute nicht mehr. Wird schon alles gut gehen!
Janauleeann
Janauleeann | 13.01.2009
3 Antwort
Dann denk doch nicht
daran und mach Dich nicht selbst verrückt. Das Du Dir Sorgen machst spürt dein Kind doch auch. Ich hab kein Verständnis dafür- dann hättest Du lieber kein Kind bekommen sollen sollen wenn Dein Leben nur aus Sorgen um das Kind besteht!
susepuse
susepuse | 13.01.2009
4 Antwort
HY
ne, die Ängste hören nie auf. Jedes Alter bringt neue Ängste mit sich . Mein großer ist jetzt schon 11 Jahre. Jetzt sind es die Ängste, wenn er draußen spielen ist. Kann ihn ja nicht mehr festbinden, er spielt mal da, mal da mit seinen Freunden. zb. haben viele seen bei uns die zugefroren sind, sage Ihm jeden Tag die gefahren die das haben kann und trozdem hat man Angst, sie gehen doch drauf. Furchtbar diese Ängste, aber so ist das wohl bei uns Mamis da müßen wir durch.
miri76
miri76 | 13.01.2009
5 Antwort
Beruhig Dich
sonst wirst Du in den nächsten 50 Jahren nicht mehr glücklich:-) Sobald Du SS bist, fangen die Sorgen an und sie ziehen sich von nun an durch Dein gesamtes Mutterdasein! Allerdings sollte man alles ein wenig relaxter sehen. Das ist verdammt schwer, ich weiß, ich habe 5 Jungs im Alter zwischen 15 und 1 Jahr. Genieße die Zeit, denn: Kleine Kinder kleine Sorgen, große Kinder, große Sorgen. Wobei nicht die Kids die Sorgen machen, wenn sie größer werden, sondern die Schule, die Umwelt... Also: gaaaanz ruhig, Du wirst mit der Zeit Deinen richtigen Weg finden. Das Wichtigste ist: enge Dein Kind nie ein, auch wenn es schwer fällt. Du hast es geboren, begleitest es eine Zeitlang, zeigst ihm den richtigen Weg und lässt es dann ziehen, in der Hoffnung, es kommt immer wieder zu Dir, um Rat zu suchen:-) Für mich ist es zur Zeit am schwersten zu sehen, wie mein "Kleiner" groß wird. Er wird im Juli 16 und ich habe sooooooo Angst, ihn immer weiter ziehen zu lassen, aber ich muss. LG Melanie
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2009
6 Antwort
ich glaube d hörst dir erst auf sorgen zu machen sobald du die augen für immer zumachst ;-)
denn irgendwas gibts immer um das du dir als mama sorgen machen wirst....du willst ja nur das dein kind ein tolles leben hat und wenns mal nicht so gut läuft machst du dir halt sorgen ;-) ich will arnicht wissen was für grosse sorgen ich mir machen werde wenn sie mal in die pubertät kommt!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ich glaub das wird am schlimmsten für mich.........mamaherzen machen sich IMMER sorgen ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2009
7 Antwort
hheeee?
Den einen spruch der Mutter dann hättest du keine Kinder kriegen sollen, finde ich ein bissel unverschämt!!!!!! Klar soll man sich da nicht reinsteigern. Aber macht die sich denn nie sorgen !!!! Dann hätte die mal keine Kinder kriegen sollen, wenn ja alles so egal ist !!!!
miri76
miri76 | 13.01.2009
8 Antwort
huhuu
He he, jup, die Sorgen hat wohl jede Mum ... Wenn einem etwas sehr wichtig ist und man es liebt Aber man sollte auch locker bleiben :-) und die Zeit genießen. Ich bin nun in der 32. Woche schwanger und bin überglücklich, aber natürlich mache ich mir auch Gedanken, ob mit dem kleinen Schatz auch alles in Ordnung ist. Genieß die Zeit und entspann dich :-) ... Liebe Grüße @Susepuse: Dein letzter Satz ist wohl etwas übertrieben, oder meinste nich?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2009
9 Antwort
tja suse muss ich aber auch sagen
der spruch war voll für den hintern!....so was blödes! zeigt doch nur wie sehr sie ihr kind liebt>! mannoman war der spruch doof
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2009
10 Antwort
Du bist Mama
und das dein Leben lang. Du wirst dir immer Sorgen um dein Kind machen. Auch wenn es schon lange erwachsen und aus dem Haus ist. Das einzige was hilft, ist das du lernst, damit umzugehen. Lass dein Leben nicht von den Sorgen bestimmen, sondern freue dich über jede Sekunde mit deinem Sonnenschein.
Delphi81
Delphi81 | 13.01.2009
11 Antwort
sorgen machen
ist ja schön und gut, aber schau nicht so viel drauf was passieren kann, genieße dein kind und habe spaß mit ihm. wenn du dir zu viele sorgen machst kann das auch iwann ins negative gehen. schau dein kind einfach an und freue dich!!!
skyxxx
skyxxx | 13.01.2009
12 Antwort
miri. ich bekomme mein Viertes.
Mein Leben besteht aber auch nicht nur aus Sorgen. Es hört sich doch schon ziemlich jammerich und genervt an. Zitat:" Hören die Sorgen denn nie auf??"
susepuse
susepuse | 13.01.2009
13 Antwort
...............
das ist nicht jammerich.hatte schon eine fg, und habe einfach angst nochmal ein kind zu verlieren.was ist daran jammerich??????????????
Rentierlady32
Rentierlady32 | 13.01.2009
14 Antwort
@ Suse
Bist schon extrem abgebrüht, wah? Ich hab den Satz nicht als jammerich oder genervt aufgefasst... Dein Kommentar kommt aber total genervt rüber! Dabei besteht dazu gar kein Grund! Versuch dich in die Situation von anderen rein zu versetzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2009
15 Antwort
!!!
@suse sage ja auch, das man sich nicht reinsteigern soll, wäre sonst wohl bei meinem rabaucken schon vor sorge vor die Hunde gegangen, nur Deinen letzen spruch, den hättest dir echt schenken können. is halt nich jeder so wie du und kann damit leicht umgehen.
miri76
miri76 | 13.01.2009
16 Antwort
Nein die Sorgen hören nie auf.....
In den ersten beiden Jahren is es der plötzliche Kindstod....dann is es die Sorge das vieleicht im Kindergarten was passiert auf dem Weg zur Schule...der anstrengende Weg durch die Pupertät...wo man Sorge hat das, das Kind auf die "schiefe" Bahn gerät...das es einen Ausbildungsplatz bekommt... usw.usw. Sorgen hat man IMMER, man sollte sich halt wirklich nur nicht so da REINSTEIGERN... Leon muß heute zur Voruntersuchung wegen seiner Polypen OP nächste Woche....und jaaaaaaaaaaaaa auch da macht man sich Sorgen... Lg Ela
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2009
17 Antwort
................
habe schon 2 große kinder. zu dem thema du kriegst dein 4 tes
Rentierlady32
Rentierlady32 | 13.01.2009
18 Antwort
!!!
@suse siehst du Rentierlady hatte schon eineFG. was traurig genug ist. Is ja wohl klar, das sie sich starke sorgen macht Wird schon Rentierlady, wenn Du Ängste hast, spreche ruhig drüber. Wir verstehen das.
miri76
miri76 | 13.01.2009
19 Antwort
...............
ja, letztes jahr im dez. war meine fg in der 7 woche
Rentierlady32
Rentierlady32 | 13.01.2009
20 Antwort
@Rentierlady32
deine sorgen werden nie aufhören, man überlegt ab und an immer mal was alles passieren könnte, aber man muß lernen sich in den richtigen situationen sorgen zu machen und versuchen die sorgen nicht immer zu zu lassen. ich habe jetzt schon angst wenn mein kleiner iwann alleine zur schule will, ob er da an kommt ob er heim kommt und hab schon aus spaß gesagt ich bring ihn bis er 16 ist aber ich muß diese sorge regeln, denn iwann wird mein kind selbstständig und will es alleine machen und dann muß ich ihn lassen. wenn ich mir das jeden tag vor augen führen würde könnte ich die schöne zeit mit meinem sohn nicht genießen. ich verstehe dich, besonders in deiner situation, ich wüßte auch nicht wie ich mit meinen sorgen umgehen könnte nach so einer erfahrung! wenn dich deine sorgen aber so sehr belasten und du nicht weißt damit um zu gehen dann wäre es ratsam mal ein gespräch mit einer neutralen person zu suchen die dir kompetent weiter helfen kann. lg anna
skyxxx
skyxxx | 13.01.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Muss ich mir echt Sorgen machen?
20.11.2014 | 16 Antworten
ssw 6+4 muss ich mir sorgen machen
21.08.2012 | 4 Antworten
muss ich mir Sorgen machen
28.01.2011 | 17 Antworten
gestose was kann mir
05.02.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading