am 18 11 ist die beerdigung

tinchris
tinchris
10.11.2008 | 15 Antworten
meint ihr ich kann meine kleine damit hin nehmen .. sie ist dann fast 10 monate .. oder sollt ich besser zu hause bleiben mit ihr?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Ich nochmal
also ebi uns war es halt so, als die kleine unruhig wurde bin ich mit ihr raus gegangen. Alle anwesenden hatten verständniss für mich, das die kleine dabei war, denn es war in gewisser Art und Weise mein Opa und somit auch ihr Uropa. Mein Opa beging Suizid. Es war schlimm, den wie wir im Nachhinein erfahren haben war er an der Taufe meiner kleinen Maus schon tot. Ich bin Christ und der Tot gehört für mich dazu.
Bacoba
Bacoba | 10.11.2008
14 Antwort
Mir persönlich wäre
der Verwandschaftsgrad zu weit entfernt.
susepuse
susepuse | 10.11.2008
13 Antwort
es ist die oma
von meinem freund also ihre uroma
tinchris
tinchris | 10.11.2008
12 Antwort
Nein,
sie ist zu klein. Nachher "stört" sie die Zeremonie. Ich finde es ist nichts für so eine Kleine. Man weiß nicht in wie weit sie es mitbekommt worum es geht. Und wie sie es evtl. dann verarbeitet.
susepuse
susepuse | 10.11.2008
11 Antwort
Kommt drauf an wer
Ich will nciht unhöflich sein, aber wer ist denn verstorben? Verwandter? Ich ehrlich gesagt, würde nicht hingehen. Meine nichte ist letztes jahr an krapfanfall verstorben und ob du es glaubst oder nicht mein kleiner war damals 2 und ich war hochschwanger und bin nicht zur beerdigung gegangen... ich bereue es aber bis heute nicht gegangen zu sein, gut war es für mein sohn aber schlimm war es für mich... LG :-((((
Meinebabys2
Meinebabys2 | 10.11.2008
10 Antwort
haben unsere nicht mitgenommen
ist einfach schwierig wenn kinder in der Kapelle sind, wo getrauert wird. meine wären nicht ruhig geblieben.
louni
louni | 10.11.2008
9 Antwort
ich denke auch das es aberglaube ist
aber ich habe keinen zum aufpassen alle sind auf der beerdigung und meine mama ist so weit weg
tinchris
tinchris | 10.11.2008
8 Antwort
Deine Frabe zur Beerdigung
Ich finde während einer Schwangeschaft geht man nicht zur Beerdigung und mit einem Kind unter einem Jahr auch nicht unbedingt. Wenn dir das aber wichtig ist und du das für dich in Ordnung findest dann ist das natürlich ok. lg angel
angel0312
angel0312 | 10.11.2008
7 Antwort
Habe meine
kleine auch schon zu einer beerdigung mitgenommen. Hatte halt den Kinderwagen dabei. Sie war da 7 Monate alt. War auch die Beerdigung von meinem Opa.
Bacoba
Bacoba | 10.11.2008
6 Antwort
ne
also ich würde sie nicht mitnehmen! sie spürt die stimmung und ich glaube sie ist noch zu jung! kann nicht jemand aufpassen? achso möchte noch mein beileid aussprechen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2008
5 Antwort
hmmm
schwierig. ich stelle mir das schwierig vor wegen der kirche. falls sie beginnt zu weinen oder so:-S naja ich müsste es mir auch 2mal überlegen.hmm aber da ich noch stille würde ich sie sicher mitnehmen.
piccolina
piccolina | 10.11.2008
4 Antwort
Beerdigung
Hallo, ich würde Sie nicht mit nehmen, vielleicht hast Du ja eine gute Freundin die dann mal auf deine kleine aufpasst! Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2008
3 Antwort
Nimm sie mit ...
Der Tod gehört zum Leben dazu ... und dass ein Baby nix auf einem Friedhof zu tun hat ist Aberglaube Sage aber vorher Bescheid, sonst erntest Du vielleicht verständnisslose Blicke LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.11.2008
2 Antwort
---------------
neeeeeeeeee kind zur beerdigung mit nehemen ist nicht unbedingt das wahre
chelseasmutti
chelseasmutti | 10.11.2008
1 Antwort
Ich denke schon
das du sie mitnehmen kannst! Mein beileid!
NicoleS19
NicoleS19 | 10.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Kinder und Beerdigung
09.02.2015 | 12 Antworten
Zur Beerdigung Baby mitnehmen?
06.07.2010 | 15 Antworten
Beerdigung Kind mitnehmen oder nicht?
18.10.2009 | 19 Antworten
Beerdigung meines Neffen
29.07.2009 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading