Milchzucker bei Verstopfung?

Jessy1985
Jessy1985
05.11.2008 | 8 Antworten
Ja, ich weiß. Könnt meine Hebamme auch fragen, aber der gehe ich mit meiner Fragerei schon auf die Nerven! :-)
Also: Vanessa (Freitag wird sie 8 Wochen) hat immer wieder Probleme mit dem Stuhlgang. Hat immerzu Verstopfung. Hatte damals dann auch schon den Tipp von meiner Hebi bekommen, ihr 1 TL Mazola-Öl mit in die Pulle zu geben. Aber dann kriegt sie immer unheimlich "Dünnpfiff". Jetzt hat mir meine Bekannte gesagt, man könne auch Milchzucker in die Flasche mit geben. Kennt das eine von euch auch? Wieviel würde ich dann da rein tun?
Liebe Grüße, Jessy
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
....
Meine Hebi und auch Arzt sagten mir damals immer eine Messerspitze voll in die Flasche. Hat super gut geholfen wenn der Stuhlgang dann da war und ok aufhören da es sonst zu duchfall kommt. Nachdem beim 1 Kind dann die gläschen dazu kam hat Milchucker nicht mehr geholfen hat dann Lacktose flüssig bekommen 1 TL in die Flasche.
SNadine
SNadine | 05.11.2008
7 Antwort
Ich selbst
habe noch nie Milchzucker genommen bei unserer Kleinen, hab aber schon viel Gutes gehört.Aber wenn deine Maus von einem Teelöffel Öl Dünnpfiff kriegt, dann nimm noch einfach weniger, einen halben Teelöffel oder ein paar Tropfen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2008
6 Antwort
Hatten wir auch!
2 Teelöffel Milchzucker auf 100 ml Fencheltee! Stuhlgang kommt dann normalerweise noch am gleichen Tag! Kann aber ziemliche Blähungen verursachen! Hatten wir nicht! Unsere hat´s gut vertragen! Milchzucker sollte nicht in die Milchflasche, da im Milchpulver eh schon Milchzucker ist! Ist dann zu viel auf einmal! Bauchmassage mit Kümmelöl hilft auch sehr gut! Kann dir bestimmt deine Hebamme zeigen!
Butterblume27
Butterblume27 | 05.11.2008
5 Antwort
hallo
also ich mache bei meinem auch 1EL in die Flasche! hab allerdings auch erst heute damit angefangen weil es mir meine freundin empfohlen hat weil sich meiner so quält beim kacken und pupsen!
honey14021985
honey14021985 | 05.11.2008
4 Antwort
hi
unserer hatte auch extrem verstopfung, hab allerdings nur 1-2xmal die woche 1TL auf 50ml warmes wasser und ihn trinken lassen, hab nicht direkt in die milch getan.
crispy1984
crispy1984 | 05.11.2008
3 Antwort
Milchzucker
habe bisher nur positive Meinungen über Milchzucker gehört. Aber selber erst benutzt als die Kleine 7 Monate war, hat sie super vertragen. wieviel man nehmen muss steht auf der Packung. Ich glaub einen esslöffel. Kannst ja auch mal mit nem halben anfangen und sehen wie sie es verträgt
riekscha
riekscha | 05.11.2008
2 Antwort
Meine
kommen mit dem Milchzucker prima klar Ich geb n halben Teelöffel in die Flasche.. Musste n bisschen probieren wieviel okay ist..
Barbara1977
Barbara1977 | 05.11.2008
1 Antwort
Milchzucker
Hi, Milchzucker geht natürlich auch, wird aber oft von so kleinen Babys schlechter vertragen, so dass sie auch mit Durchfall oder extrem starken Blähungen reagieren.Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Immer wieder Verstopfung?!
30.03.2011 | 11 Antworten
verstopfung 7 wochen alte baby
25.02.2011 | 4 Antworten
Extra Milchzucker für Säuglinge?
24.09.2010 | 6 Antworten
Milchzucker,wieviel?
07.01.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading