Können manche auchmal über was anderes als Hartz 4 meckern?

TaminasMama
TaminasMama
17.08.2008 | 33 Antworten
Mal so gesagt, manch einer kann und ist auch nicht stolz darauf von Hartz 4 zu leben. Manch einer rutscht ungewollt darein oder was auch immer. Jeder hat einen anderen Grund und manche können dann auch gar nicht mehr anders (je nach Situation usw). Aber MUSS manch einer sich immer darüber auslassen wie schlimm es doch ist, das wenn man Schwanger wird oder ähnliches (zb. grad Mama ist), gerade dann vom Staat zu leben oder "auf kosten der Steuerzahler ? Ich find es echt zum kotzen, wie manch einer das richtig abwertend äußert und nicht einfach mal die Klappe halten kann. Denn ich bin der Meinung, besser man kann ein Kind bekommen bevor man arbeitet, denn für viele Arbeitgeber ist es nicht gut oder denen ist es absolut nicht recht, wenn man aufgrund Mutterschutz usw. ausfällt. Da bin ich jetzt z.b. lieber zuhause und geh dann arbeiten wenn meine Kleine in die Kita geht. So nun bin ich das los was ich sagen wollte. Danke für´s zuhören/-lesen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

33 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hi
Geb dir vollkommen recht!Ich kenn ein ehepaar die sind beide arbeitslos! Sie weil sie sehr sehr starken diabetes hat und er weil er schon zwei herzinfarkte hat und über dir wird auch immer geschimpft das die ja ange blich total faul sind!Aber keiner weiß wirklich wieso die keine arbeit bekommen!
mamavonerik19
mamavonerik19 | 17.08.2008
2 Antwort
Nix gegen
Leute, die aufgrund schwieiger Situationen im Leben in Hartz 4 rutschen. Aber Deine Erklärung, es sei besser Kinder zu bekommen bevor man arbeiten geht find ich echt fragwürdig. Glaubst Du vielleicht dann wirds einfacher nen Job zu bekommen? Und außerdem wäre das auch kein Grund vom Staat zu leben, schließlich kann ja der Vater noch arbeiten oder nicht?
humstibumsti
humstibumsti | 17.08.2008
3 Antwort
hallo
da geb ich dir voll und ganz recht, meine mom hat sterken bluthochdruck und kann auch net jede arbeit ausführen und war ne zeil lang arbeitsuchend. aber anderer seitz kenn ich auch wekche, die wirklich winfach nur zu faul zum arbeiten sind und ein kind nach dem anderen in die welt setzen. man muss halt klare unterschiede machen und net alle über einen kamm scheren. lg meli
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2008
4 Antwort
Klar kann man über was anderes meckern
und ich sag auch nich das des schlimm is Hartz 4 zu bekommen weil jeder kann in die situation kommen und is dann drauf angewiesen. Ich mein nur wenn man es sich quasi aussuchen kann also..in dem Fall noch warten..dann kann man das doch machen und erstmal was suchen. Oder? Ich versteh das man den Wunsch nach einem Kind hat..und der kann auch stark sein. Aber man kann warten zumind. etwas...oder LG
Carina82
Carina82 | 17.08.2008
5 Antwort
ich weiß, daß es ausnahmen gibt...
und trotzdem gehöre ich zu den "mecker-leuten"... mir stinkt es nämlich, wenn dann noch tips gegeben werden, wie und wo man noch etwas mehr geld rausbekommt... und deine meinung, besser ein kind bekommen, bevor man arbeitet... die meinung des arbeitgebers wäre mir zum einen relativ egal... ob es denen recht ist, daß jemand wg. mutterschutz zuhause bleibt oder nicht... vollkommen uninteressant... aber in dem fall existiert ein arbeitsplatz... und wenn du ein kind hast, vorher noch nicht gearbeitet hast , frage ich mich, wo du später mal einen job bekommen willst... du bist 26, wenn dein kind ein den kindergarten kommt? und dann möchtest du anfangen zu arbeiten??? viel spaß!!! sorry - aber ich finde deine meinung nur bescheuert! aber bei dem thema werden die meinungen wohl immer auseinander gehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2008
6 Antwort
Nachtrag
und mit Kind bekommt man definitiv schwerer Arbeit als ohne...
Carina82
Carina82 | 17.08.2008
7 Antwort
antwort
ich bekomme auch harzVI und war jetzt schon das 6 jahr weil ich 2 kinder im alter von 5 und 3 jahren habe habe mein sohn mit 16 bekommen meine schuhle fertig gemacht zwar nur hauptschule aber habe ein abschluss und jetzt fange ich meine lehre an als hauswirdschaftlerin und meine kids gehen beide in die kita also ich finde es auch zum kotzen wie manche leute da drüber her ziehen lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2008
8 Antwort
..
es gibt solche und solche Fälle, da habt ihr teilweise recht. Nur versteh ich nicht Arbeitnehmer die vielleicht auch nicht so den übermäßigen Lohn haben kratzen ihr Geld zusammen für einen Kitaplatz und Hartz4 Leute bekommen ihn in den A... gesteckt und meckern noch rum das sie Essensgeld bezahlen müssen...........Ich versteh das nicht wieso es so ungerecht zugeht.......??????
niesley
niesley | 17.08.2008
9 Antwort
besser vorher ist vielleicht ein wenig falsch ausgedrückt,
aber mir fiel´s grad nicht anders ein. bw_2277 mal zu dir, ich weiss was es heisst zu arbeiten, denn eine ausbildung hab ich gemacht ob du´s glaubst oder nicht und das sogar als Erzieherin und bei mir ist es nun mal so passiert das meine kleine ungeplant kam. kann man nix dran ändern, würde ich jetzt auch auf gar keinen fall mehr ändern wollen. nur ich kann´s echt nicht ab, wenn manche nicht einmal wissen was hinter der sache steckt, wieso das so ist und beovr man einfach urteilt, könnte man ja mal hinterfragen oder es lassen...so seh ich das !
TaminasMama
TaminasMama | 17.08.2008
10 Antwort
antwort
also ich finde es auch quatsch ich habe zwar harz 4 bekommen aber die ganze zeit was getan erst schule mit kinder und allein erzihen und jetzt geht es in die ausbildung das steht auch schon fest undmeine eltern sind auch voll berufstätig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2008
11 Antwort
ICH WÜNSCHE DIR
SEEEEEEEEEEEEHR VIEL GLÜCK EINEN JOB ZU FINDEN. ICH HABE VOR 14 JAHREN BEI DER FIRMA ANGEFANGEN NACH 4 WOCHEN HAB ICH ERFAHREN DAS ICH SCHWANGER BIN ICH WURDE ÜBERNOMMEN OHNE WENN UND ABER NACH OLIVER KAM INNERHALB VON 16 MONATEN MEINE LISA UND SIEHE DA ICH WURDE WIEDER ÜBERNOMMEN. 10 JAHRE SPÄTER KAM LEON ICH BEFINDE MICH IM ERZIEHUNGSURLAUB UND BEKOMME IM SEPTEMBER NOCH EIN MÄDEL UND WERDE WEITERE 3 JAHRE ELTERNZEIT NEHMEN. UND AUF GRUND DESSEN DAS ICH SO LANGE IN DER FIRMA BIN WEIß ICH WIE SCHWER ES MÜTTER HABEN DIE NEU IN DIE FIRMA KOMMEN WOLLEN; WEIL KINDER KRANK WERDEN KÖNNEN KINDERGÄRTEN ZU HABEN WEGEN IRGENDWELCHEN FORTBILDUNGEN USW: UND DAS HEIßT AUSFALLZEIT FÜR DEN ARBEITGEBER: STELL DIR DAS MAL NICHT SO EINFACH VOR LG ELA
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2008
12 Antwort
Ich weiss was du meinst.
Ich erhalte seit Ende des Mutterschutzes Elterngeld und erg. ALG II. Ich habe immer gearbeitet und nur während meiner schulischen Ausbildung . Das Geld würde quasi gleich bleiben und dennoch müsste ich erg. ALG II beantragen. Ich kann das drehen wie ich will, wenn ich in den Genuss von den mir zustehenden Leistungen kommen will, MUSS ich auch Hartz IV bekommen. Erst wenn ich wieder voll arbeiten gehen werde, falle ich da raus, weil ich ca. 50, - € über den Satz liege. Also warum nicht voll den Anspruch ausschöpfen? Das ist doch von der Politik gewollt.
spicekid44
spicekid44 | 17.08.2008
13 Antwort
für die die es interessiert
mein mann geht arbeiten. ich darf aus gesundheitlichen gründen meinen erlernten beruf nicht mehr ausüben und habe eine umschulung beantragt. bis ich die anfangen kann muss ich leider 3 jahre warten. 3 jahre in denen ich übrigens keinen anderen job anfangen darf weil sonst das mit der umschulung eingestellt wird. da mein mann nicht genug verdient kriege ich zwar nicht das volle hartz4 aber immerhin einen zuschuß. bin nicht stolz drauf, aber was soll man machen!? lieber ne umschulung in einem jahr anfangen und danach ne feste anstellung als jeden monat nen anderen aushilfsjob!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2008
14 Antwort
Leute leute
was hier denk gemeint is zumind. von mir...wenn der mann arbeiten geht und es reicht nich dann bitte holt euch was ihr braucht...aber es sitzen nich beide auf der faulen Haut und geniessen das schöne leben.. Mein Mann und ich haben zu 4t 1200€ zum leben und da is noch nix abgezogen ausser Miete. Soviel dazu...
Carina82
Carina82 | 17.08.2008
15 Antwort
hm...
ich denke, das gemeckere über hartz4empfänger kommt unter anderem daher, dass die negativ besipiele einfach mehr auffallen. die beispiele die ich für "versoffene und assoziale" hartz4empfänger kenne, sind derartig auffallend, dass man sie nicht übersehen kann. aber normale menschen, mit unauffälligem umgangston fallen einfach nicht auf. die, die sagen, sie bräuchten nicht arbeiten, der staat zahlt ja eh, sind sicher längst nicht so häufig, wie man gemeinhin glaubt, aber der rest, der nicht so ist, findet eben keine beachtung, weil er nicht auffällt. ich denke, das ist relativ normal und man kann daran auch nichts ändern, da sich die wenigsten menschen freiwillig vom schubladendenken verabschieden wollen also: *schublade auf, hartz4empfänger rein, schublade zu* :D LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.08.2008
16 Antwort
Naja...
Der AG kann trotzdem nach der Elternzt kündigen. Und dann hat man wieder keinen Job! Ist Jacke wie Hose. Der einzige Unterschied ist, dass man i.d.R. 6Wo vorher und 8Wo danach Mutterschaftsgeld bekommt vom AG und danach? Muss man doch eh fast immer ergänzend Hartz IV beantragen, oder? Wo ist das Problem? Ich meine: Ich verteidige nicht die Frauen, die sagen:Ich mach jetzt schnell 'n Kind, dass ich nicht arbeiten muss!!!! Aber, die die vllt jahrelang gearbeitet haben und dann momentan vllt seit ner Zt arbeitslos sind, dürfen nichtmehr schwanger werden oder wie?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.08.2008
17 Antwort
_--
ich habe bisher bei solchen Themen nicht gemeckert, sonderneher noch Tipps gegeben.Aber ich komme aus dem Fach, d.h. ich bin eine Sachbearbeiterin die Arbeitslosengeld II bewilligt oder abgelehnt hat. Leider gehörten 60% zu diesen Menschen die nie in ihrem Leben gearbeitet haben.Nie heißt auch nie.Was soll man von solchen Leuten halten?Ich muss auch für mein Geld arbeiten. Leider ist das Durchschnittsalter der Leistungsempfäner bedingt dadurch, dass sie bereits in sozialschwachen Familien aufwachsen gesunken.Diese Menschen haben es natürlich, alleine durch ihren Status, sehr schwer ins Arbeitsleben einzusteigen.Aber muss man deswegen am laufenden Band Kinder zeugen?Denen geht es dann auch nicht besser.Menschen die voll im Leben stehen, entscheiden sich immer später eine Familie zu gründen, weil sie Angst um ihr Existenz haben.Sorry
yagmur1
yagmur1 | 18.08.2008
18 Antwort
Nicht falsch
verstehen.Man muss natürlich unterscheiden.
yagmur1
yagmur1 | 18.08.2008
19 Antwort
ich muss noch dazu sagen
der staat will es bei manchen doch wirklich so, so wie spicekidd44 das auch am ende gesagt hat. denn wenn man sich mal den arbeitsmarkt anguckt und der mann arbeiten geht, bekommt man in vielen berufen weniger als das was man zu dritt z.b. insgesamt vom amt + miete erhält. da denken halt viele wozu soll ich gehn, wenn ich vom amt mehr oder dasselbe erhalte oder trotzdem ergänzend hartz 4 beantragen muss ? ich werd auf jeden fall gehn, wenn meine kleine alt genug ist und wenn´s nur ne halbtagsstelle ist und mein mann auch arbiten geht, ist dann besser als mutter´ne halbe zu haben, wenn der mann eine volle hat und man hat noch zeit für´s kind oder die kinder. ich wollt das auch nur mal anmerken, wie sich manche einfach äußern ohne nachzudenken und wie gesagt nicht jeder der hartz 4 bekommt ist schlecht !!!
TaminasMama
TaminasMama | 18.08.2008
20 Antwort
nee nee
@Senna: Ich denke nicht, dass jeder zusätzlich Hartz IV beantragen muss! Ich habe Vollzeit gearbeitet und mein Mann tuts immernoch. Und ich glaube nicht, dass ich die einzige Mutter in Deutschland bin, bei der das so ist, sonst wäre das System nämlich schon lange gekippt!
humstibumsti
humstibumsti | 18.08.2008

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Was steht mir alles bei Hartz 4 zu?
26.09.2011 | 12 Antworten
Hartz 4! Wie kommt ihr damit klar?
06.09.2011 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading