Jeder soll selbst machen, was er für richtig hält?

Jenny108
Jenny108
24.07.2008 | 35 Antworten
Also hört och mal Mädels, ich finde das echt heftig. Also soll jeder sein Kind umbringen dürfen, auf solch bestialische Art und weise? Aber wenn eine Mutter sein geborenes KIND ERMORDET, dann ist der Protest gross. Mensch ist Mensch und Lebewesen ist Lebewesen und dann ist das schon krass, das man überhaupt so ein menschliches Lebewesen töten darf. Klar, manchmal fühlt man sich zu so einer Tat getrieben, Vergewaltigung zum Beispiel, aber deshalb werden ja nicht oft die KInder getötet. Sondern weil man verantwortungslos kein Kondom benutzt hat und auf einmal feststellt, man ist schwanger: Oh, nein, ich bin ja noch so jung, oder ich habe kein Geld, oder mein Freund hat mich verlassen oder oder oder .. Wenn man so handelt, dann sollte man einfach mit den Folgen rechnen und die sind nun mal nicht angenehm, schließlich hat man dem kleinen Fötus auch keine angenehmen Augenblicke beschert. Jeder sollte wissen, was er tut, aber jeder sollte dann auch die Folgen und die Verantwortung dafür tragen. Die Folgen sind halt schlechtes Gewissen und das man immer wieder Menschen trifft, die ihre Meinung gegen die Abtreibung, gegen das Töten haben. So ist das nun mal, schließlich sollte auch jeder Mensch das Recht haben, seine Meinung frei zu äußern und ist das nur bei Mamiweb ..
Wenn es dann mal Diskussionen gibt und jemand erzählt, wie schrecklich das ist, dann ist das halt so, weil es einfach schrecklich ist. Soll man sich vor der Wahrheit verstecken, nur weil das denen so weh tut, die das getan haben? Das ist schon traurig für die Menschen, die das gemacht haben, weil das bestimmt hart ist, mit so einer Schuld zu leben, aber wie musste der Fötus leiden?
Jetzt könnt ihr mich bombadieren, wenn ihr wollt..
So ist meine Meinung..
Liebe Grüsse
und schönen Abend noch
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

35 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
war das Thema nicht schon erledigt???
warum jetzt wieder damit anfangen ... lasst es doch endlich gut sein ... ist manchmal wie im Kindergarten hier ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.07.2008
2 Antwort
VIEL ZU EINSEITIG GEDACHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
mehr sag ich nicht dazu ...
Fabian22122007
Fabian22122007 | 24.07.2008
3 Antwort
also
ich bin auch gegen abtreibung ... aber oft denke ich mir hätte das baby auch kein schönes leben bei der mutter gehabt ... manche sollten lieber abtreiben ... nicht die würmer zur welt bringen und dann verhungern lassen oder so ... ist ein schwieriges Thema ... und was richtiges und falsches wird es da kaum geben ... denke ich.. lg Jennifer
Jennifer1984
Jennifer1984 | 24.07.2008
4 Antwort
Jeder soll
Ich weiß zwar nicht, ob Du auf einen bestimmten Beitrag schreibst oder ob Du was gelesen/gehört hast. Ich stimme Dir aber zu, dass man wissen sollte, was man macht. Vor ein paar Tagen habe ich allerdings einen Beitrag im Fernsehen gesehen. Dort wurden etliche Jugendliche zum Thema Verhütung und Aids gefragt. Die hatten überhaupt keine Ahnung. Niemand hat sie aufgeklärt. Das fand ich schon erschreckend. Die hatten die tollsten Ideen, was sie machen müssen, um nicht schwanger zu werden. Da waren selbst die Leute vom Fernsehen und Jugendamt geschockt. Scheinbar ist es leider immer noch so, dass viele Jugendliche einfach nicht aufgeklärt sind. Wahrscheinlich verlassen sich die Eltern auf die Schule und umgekehrt. Nun, wenn dann ein Mädel ungewollt schwanger wird, ja was dann ...
Mavogi
Mavogi | 24.07.2008
5 Antwort
ich denke viel zu einseitig?
Klar ich denke halt an die kleinen Menschen, die getötet werden. Natürlich geht es den MMüttern oder fast Müttern nicht gut dabei, das sollte man auch bedenken, aber nicht nur, wie arm die Mütter doch sind, sondern auch an die kleinen. Wer denkt daran?
Jenny108
Jenny108 | 24.07.2008
6 Antwort
Von zwei Seiten
Man sollte so ein Thema immer von 2 Seiten sehen. Warum macht die Person das und was wäre wenn sie das Kind behalten hätte. Ich denke lieber eine Abtreibung als dem Kind jahrelang schmerzen zu fügen. Und der Größte Schmerz dem man jemanden zufügen kann ist ihm KEINE LIEBE zu geben.
ela13
ela13 | 24.07.2008
7 Antwort
da hast du schon Recht
Elsa, das die grösste Strafe und das Schlimmst, keine Liebe ist für das Kind. Man kann es ja trotzdem zur Adoption frei geben, wenn man es schon nicht lieben, pflegen, behalten kann. Es gibt doch immer eine Lösung, wenn man will und Abtreibung ist sicher keine gute ...
Jenny108
Jenny108 | 24.07.2008
8 Antwort
ich frag mich ernsthaft
mit welchem recht ... sich manch einer hier zum richter aufschwingt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.07.2008
9 Antwort
schon alleine das du es Mord nennst.....
zeigt doch das du nicht weitsichtig genug denken kannst, ist jeder Arzt der Abtreibungen macht ein " Mörder" ? Werd mal 10 Jahre älter, gewinne an Lebenserfahrung und dann denke noch mal drüber nach ...
Fabian22122007
Fabian22122007 | 24.07.2008
10 Antwort
klar ist
jeder Arzt, der das macht ein Mörder. Wwas macht der denn sonst? Es ins Leben holen. Ich soll mal älter werden, dann werde du mal intelligenter, was soll das denn sonst sein. Nein, ich möchte mich nicht zum Richter schwingen, aber ich finde das Thema brührt mich sehr und wenn ich dann höre, das manche das immer wieder verschönigen wollen, dann regt das mich auf und dann möchte ich auch meine Meinung äussern, schließlich darf doch jeder machen, was er für richtig hält oder nicht???
Jenny108
Jenny108 | 24.07.2008
11 Antwort
Ja, jeder darf machen was er für richtig hält......
das gilt allerdings auch für Frauen, die aus was für Gründen auch immer, abtreiben ...
Fabian22122007
Fabian22122007 | 24.07.2008
12 Antwort
Ich misch mich jetzt auch mal ein!
Will zwar eigentlich mit niemanden hier stress aber ich muß jetzt auch mal was dazu sagen!Natürlich ist Abtreibung Mord!!!Was ist es denn sonst???Eine Beseitigung?Oder wie wollt ihr das nennen?Wisst ihr auch wie eine Abtreibung gemacht wird?Was genau da passiert?Was ist es denn wenn man ein Leben auslöscht?Beendet?Ich denke es gibt wirklich andere wege!!!Grade heute wo man so viel Hilfe bekommen kann!!!Muß man da sein eigenes Kind zerstückeln lassen?Wieso Richter?Ich frag mich echt wie es dazu kommen konnte das man heute so einfach über Leben und Tod entscheiden darf!!??
Binahex
Binahex | 24.07.2008
13 Antwort
Sandra hat recht,
werd bitteschön mal bissi reifer, denn es besteht ein riesen Unterschied darin, ob man nu seine eigene Meinung vertritt oder Jemanden persönlich beleidigt! Fakt iss, Du bist ziemlich jung, klar darfst Du deine eigene Meinung habe, aber Dir fehlt es definitiv an der Weitsichtigkeit, die sich mit den Jahren entwickelt um alle Aspekte des Themas zu sehen!Alle in einen Topf & als Mörder bezeichnet, sorry ... passt nicht! Ob Dir das nu passt, iss mir Wurscht, hab deine Meinung ... Ich muss sie ja nicht mit Dir teilen.. in diesem Sinne Schönen Abend noch! ;o)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.07.2008
14 Antwort
Danke liebe Madeleine,
klar musst du die Antwort nicht mit mir teilen. Ich stimme dir nicht zu ... Nur weil ihr etwas älter seit, heisst das nicht, dass ihr intelligenter seit oder weiser!!! Manche Menschen sind mit 70 strohdumm und haben nicht viel gescheckt. Da kommts nicht drauf an. Es kommt auf die Lernbereitschaft eines Menschen an und ob er auch tiefer schaut. Wwenn man nämlich tiefer schaut, dann sieht man nicht nur die arme Mami, die abtreiben, es töten lassen musste, sondern auch das arme ungeborene Fötus lebewesen, das absolut keine Chance bekommen hat, zu leben. Das sieht man dann. Und wenn jeder entscheiden darf, was er machen möchte, warum ist der Protest dann so gross, wenn Mütter ihre geborenen Kinder umbringen? Warum???
Jenny108
Jenny108 | 24.07.2008
15 Antwort
vielleicht weil es ein Unterschied gibt zwischen geboren.....
und gerade gezeugt und eingenistet ... ????
Fabian22122007
Fabian22122007 | 24.07.2008
16 Antwort
aber eben wurde
doch gesagt, das jeder machen kann, was er möchte. Das ist aber paradox ... Hm, ich sehe das halt anders und wenn jemnad andere Meinung ist, klar, wir sind alle Individuen, da kann ich nicht von jedem Menschen die gleiche Meinung verlangen. Klar ist das schon ein Unterschied, aber willst du sagen Sandra, m dass das Fötus weniger wert ist, weniger Recht hat zu leben und auch nicht im Mutterleib schon lebt und Dinge mitbekommt?
Jenny108
Jenny108 | 24.07.2008
17 Antwort
Geh ins Fernsehen, schreib an die Regierung, protestiere......
mach was du willst !!!!!!!!!!!! Aber schere nicht alle Mütter über einen Kamm, das ist unüberlegt und nicht zu Ende gedacht ... was ist denn mit Frauen die eine Schwangerschaft unterbrechen weil der Fötus Behinderungen hat???? Sind sie Mörderinnen ???? Denk mal nach was und wie du urteilst !!!!!!!!!!!!
Fabian22122007
Fabian22122007 | 24.07.2008
18 Antwort
Was die Möglichkeit betrifft
bis einschließlich 12. Woche abzutreiben, darüber läßt sich streiten! Mir persönlich ist das ein zu großes Zeitraum, aber generell, gehöre ich nicht zu Jenen, die mit dem Finger auf Diejenigen zeigen, die abgetrieben habe! Es sei denn, die Abtreibung wird als Verhütungsmethode betrieben, solche Fälle gibt es eben auch! aber, sind Wir dochmal ehrlich, der Ebryo besteht aus den ersten Wochen aus sich entwickelnden Zellen & IST nicht verglechbar mit einem lebenden Kind, dass von irgendeiner irren Mutter, umgebracht wird! Ich seh diese ganze Geschichte etwas anders als Du, aber okay ... Jeder wie Er meint! ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.07.2008
19 Antwort
Die meisten schwangerschaften die beendet werden sind nicht grade gezeugt
und eingenistet.Sondern doch schon etwas weiter.Dazu gibt es noch die Spätabtreibung.Ist erlaubt bis zu dem zeitpunkt wo die Wehen einsetzen. , ein Baby ist die Vorstufe zu einem Kleinkind und ein Kleinkind ist die Vorstufe zu einem Erwachsenen!Wo soll man das fest machen?Darf man nicht mehr abtreiben wenn es aussieht wie ein Mensch?Nur weil es anders aussieht ist es trotzdem ein Mensch!Ein Baby!Das eigene Kind!!!
Binahex
Binahex | 24.07.2008
20 Antwort
Und Wenn.....
Was ist wenn eine Mutter ihr Kind so hasst das sie es schon in der Schwangerschaft misshandelt Drogen, Tabak, Alkohol usw. Oder eine Mutter weiß das ihr Kind behindert wird, wer möchte so ein Kind adopiern. Es gibt auch viele Kinder die in Pflegefam. misshandelt werden. Es gibt Frauen die von ihrem Männer gezwungen zum Sex werden und zur Abtreibung. Ach es gibt so viele schlechte Dinge auch der Welt. Man sollte lieber an die schönen Denken und an die Mütter denken die es trotz schlechter Lage schaffen das Kind zubekommen.
ela13
ela13 | 24.07.2008

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Wer hält Kinder beim Impfen fest?
15.09.2010 | 32 Antworten
wie lange hält der Mittagsbrei satt?
28.02.2010 | 11 Antworten
Wie lange hält sich ASTI?
27.10.2009 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading