Kinderbetreuung ja oder nein

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
28.05.2008 | 8 Antworten
Hallo, habe gerade ein Gewissensproblem. Und zwar hat meine Kollegin gekündigt, die für mich gekommen ist als ich in Mutterschutz/Elternzeit gegangen bin.
Jetzt hat mich mein Chef gefragt, ob ich nicht ab Oktober von 8-12 an vier Tagen arbeiten könnte.

Für mich natürlich eine riesen CHance um wieder in das Berufsleben einzu steigen.

Mein Problem: Mein kleiner dann fast zwei Jahre .. Habe ein voll schlechtes Gewissen, weil ich ihn dann in die Kinderbetreuung geben muss. Der Papa passt auch einen Tag auf und zwei bis drei Tage dann Kinderbertreuung..

Muss man da ein schlechtes Gewissen haben?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Auf jeden Fall...........
..........würde ich an Deiner Stelle diese super Chance nutzen.Ich habe es auch getan und bereue nichts.Außerdem ist es total wichtig im Berufsleben zu bleiben und deinem Kind schadet es auch nicht.Ich würde es tun und drücke dir die Daumen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2008
7 Antwort
Nein musst du nicht
habe meine kleine auch mit zwei in den Kindi getan, sie hat viel früher Sozialverhalten gelernt und ist jetzt viel offerer anderen Kindern gegenüber, und ist viel Selbstständiger als viele in Ihrem Alter. manchmel eine echte Erleichterung. die ersten zwei Monate war es für mich als Mama, weil sie auch eine Zeitlang geweint hat als ich sie abgegeben habe, aber jetzt im nachhinein stelle ich fest, meine Entscheidung war damals richtig Aber das müsst ihr als Eltern entscheiden, und das könnt nur ihr machen, das kann euch keiner abnehmen!! Liebe Grüße Michellemammi
michellemammi
michellemammi | 28.05.2008
6 Antwort
vielen Dank
für die schnellen antworten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2008
5 Antwort
muß du überhaupt nicht..
ich bin 2wochen nach der geburt wieder an 2tagen die woche für6std arbeiten gegangen, tut einem auch einfach mal gut was anderes als nur windeln zu sehen;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2008
4 Antwort
ist doch toll wenn er auf dich zurück kommt
ich würde mich freuen und die chance war nehmen sind doch "nur " 4 stunden siehs posetiv , für dich ein wiedereinstieg und dein kleiner bekommt für ein paar stunden am tag "abwechslung"... aber dein mutterherz muß natürlich entscheiden
Navilona
Navilona | 28.05.2008
3 Antwort
Ich finde mit 2 Jahren ist das völlig in ordnung!
Und super ist doch für dich auch noch das es nur 4 Tage in der Woche a 4 Stunden sind! Das ist doch völlig ok!Und einen Tag passt der Papa persönlich auf, was besseres kann dir doch garnicht passieren, oder? Andere Mütter gehen 8 Stunden jeden Tag arbeiten! Das Angebot von deinem Chef würde ich 100 pro annehmen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2008
2 Antwort
bitte überhaupt nicht!!!
mach dir keine SOrgen, andere müssen noch viel früher wieder zu arbeiten beginnen... wirst sehen, du kommst wieder raus und freust dich voll, deinen kleinen vom KDG zu Mittag wieder zu holen... und das wird er auch spüren... mach es, so eine Chance kommt nicht oft, und glaub mir, die Zeit mit den anderen Kindern wird deinem Kleinen auch gut gefallen...
Mia80
Mia80 | 28.05.2008
1 Antwort
musst du sicher nicht haben
das klingt gut, wenn der papa einen tag aufpasst.würd ich sofort machen.bin im 7.monat arbeiten gegangen, 1 tag war er bei mama, einen halben tag bei papa und den rest der woche war ich eh zuhause.das tut dir sicher gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2008

ERFAHRE MEHR:

Wieviel für Kinderbetreuung nehmen?
24.01.2014 | 23 Antworten
Fitnessclub mit Kinderbetreuung?!
21.01.2013 | 11 Antworten
Fragebogen Kinderbetreuung
10.05.2012 | 4 Antworten
Kinderbetreuungsgeld!
23.04.2012 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading