arbeiten nach der elternzeit

chychy83
chychy83
07.10.2011 | 8 Antworten
hallo ihr lieben,
also mein kleiner ist nun 2 jahre und 3 monate und ich würd so langsam wieder arbeiten wollen. war heute bei meiner alten arbeitsstelle und wollt eigentlich nur kurz nachfragen, wann denn der chef nächste woch für ein gespräch für mich zeit hätte. dabei hatte er dann gleich zeit. ok, wenn du schon mal da bist, kannst auch schnell mit ihm reden. dabei würd er mich am liebsten morgen gleich wieder im team haben...kleiner scherz von ihm!! ha ha...;) ab 2. november könnt ich gleich wieder anfangen, meinte er. Ich: wow, das geht mir jetzt fast zu schnell, chef. müsst ja erstmal mit meinem mann und über die kinderbetreuung reden.
das wäre ja das nächste: da wir jetz lange zeit in kroatien waren und beide oma´s in reichweite sind, war bis jez kindergarten bzw krabbelgruppe kein thema. wie gehe ich da vor? auf was muss ich achten?
und wegen der arbeit? kann ich einfach so wieder anfangen? hab ja 3 jahre elternzeit beantragt und wenn ich jez anfangen würde, wären es 7 monate eher.
man, kommt alles so schnell. aber ich will ja schließlich arbeiten...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@chychy83
noch was, TZ bedeutet maximal 30 h/ Wo, also so wie ich es geschrieben habe. In der Elternteilzeit gibts auch keine Überstunden. lg
Klaerchen09
Klaerchen09 | 07.10.2011
7 Antwort
@Klaerchen09
aha, ok!! danke..
chychy83
chychy83 | 07.10.2011
6 Antwort
@chychy83
man kann prinzipiell in Elternteilzeit arbeiten, d.h. auch schon direkt nach dem Mutterschutz, wenn man das möchte. Es geht hierbei aber nicht allein um den Zuverdienst, sondern auch um ganz profane Dinge wie z.B. den Kündigungsschutz. Und natürlich kannst du deine Elternzeit auch einfach vorzeitig beenden. Frag mal beim Jugendamt nach, was man dabei beachten muss. lg
Klaerchen09
Klaerchen09 | 07.10.2011
5 Antwort
@Klaerchen09
wie, ich geh wieder für minimum 30std/woche arbeiten und bleibe dabei trotzdem in elternzeit??? Nun muss ich blöd fragen, was soll das genau bringen?? Elterngeld kriegt man ja eh nur zwei jahre maximal..
chychy83
chychy83 | 07.10.2011
4 Antwort
....
....das ist von gegend zu gegend unterschiedlich. ich komme nun aus niedersachsen... die tagesmutter bekommt 3, 50 euro die stunde. dabei ist es aber so, dass die tagesmutter die betreuungsstunden beim jugendamt einreicht, ihr geld von dort bekommt und ich meinen anteil dann dem jugendamt überweise. dieser anteil errechnet sich dann aus den betreuungsstunden und dem jahresnettoeinkommen von dir und deinem mann... ich zahle somit zwischen 70 und 90 euro im monat bei ca 60 stunden betreuung. erkundige dich da am besten mal bei jugendamt, die können dir dann auch gleich tagesmütter empfehlen bzw dir telefonnummern mitgeben... in berlin und brandenburg zb ist es glaub ich mit dem anteil berechnen gleich ganz anders geregelt....
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 07.10.2011
3 Antwort
du kannst in
Elternteilzeit gehen, d.h. 30 h/ Wo maximal und dabei bleibst du weiterhin in Elternzeit. Allerdings gibt man ja eigentlich direkt nach der geburt an, wann man wieder in die Arbeit einsetigen möchte. Hmmm, das Jugendamt weiß da sicher Genaueres. Was die Kinderbetreuung angeht, empfehle ich persönlich ne Kita. Ich habe zwar auch sehr gute Erfahrungen mit ner Tagesmutter gemacht, aber Kita ist in meinen Augen die bessere Wahl.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 07.10.2011
2 Antwort
@kinderwunsch86
danke dir....darf ich fragen was du für die tagesmutter zahlst??
chychy83
chychy83 | 07.10.2011
1 Antwort
....
.... gehe schon wieder arbeiten seit meine maus 10 monate alt ist. zu anfang allerdings auf 400 euro basis, als sie dann 12 monate alt war bin ich in tz angefangen... meine maus geht daher und aufgrund meiner arbeitszeiten zu einer tagesmutter. diese habe ich über das jugendamt gefunden... die können dir denke ich auch in sachen kindergarten etc weiterhelfen. bei uns in der gemeinde gibt es zb ein familienservicebüro. dort erkundigt man sich nach kita etc. so kurzfristig wie es bei dir nun kommt würde ich vielleicht auch mal bei tagesmüttern anfragen. die sind da wahrscheinlich etwas flexibler als ne kita.... und zu der elternzeit kann ich leider nichts direktes sagen... habe im internet nur was dazu gefunden.... es ist wohl wichtig dass schriftlich festgehalten wird, dass beide seiten mit der verkürzung der elternzeit einverstanden sind. http://www.helpster.de/elternzeit-verkuerzen-so-geht-s_20457#zur-anleitung lg
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 07.10.2011

ERFAHRE MEHR:

Kann elternzeit abgelehnt werden?
08.02.2016 | 6 Antworten
Wann seid ihr wieder arbeiten gegangen?
30.11.2013 | 18 Antworten
arbeiten mit kind , ja oder nein?
15.04.2012 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading