Wer hat KiTa- bzw Krippen- Erfahrung?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.02.2009 | 7 Antworten
Hallo, ich möchte nicht das Für und Wider bezogen auf Kinderbetreuung ab 1 Jahr diskutieren, sondern ich würde sehr gerne von Euch Erfahrungen hören. Wie war die Eingewöhnungsphase? Wie flexibel konntet/wolltet/durftet Ihr sein? Wie meint Ihr ging es anfangs bzw geht es Euren Kids dort? Hat man als Mama überhaupt genügend Einblicke in den Ablauf (man ist ja schließlich nicht dabei), dass Ihr vertrauensvoll sagen könnt dem Kind gehts da richtig gut?
Dankeschön und einen schönen Abend an alle:-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Krippeneingewöhnung
Unsere Kleine geht seit ihrem ersten Geburtstag auch in die Krippe. Für die Eingewöhnung wurden 2 Wochen veranschlagt. In den ersten drei Tagen war ich jeweils für eine Stunde mit ihr dort. Am vierten Tag habe ich den Raum für 15 Minuten verlassen . Dann kam das Wochenende. Am darauffolgenden Montag war ich früh ca eine halbe Stunde dabei und holte sie dann nach zwei Stunden wieder ab. Ab da an lief alles super und die Eingewöhnungsphase war vorbei. Hat also keine 2 Wochen bei ihr gedauert. Ich könnte noch mehr schreiben, da es viel zu berichten gibt. Kannst mir gern ne Mail schreiben, wenn Du noch Fragen hast! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2009
6 Antwort
Das kann dir so pauschal keiner beantworten.
Ich bin Tagesmutter, und hab viele Kinder um das erste Lebensjahr herum bekommen. Bei mir läuft die Eingewöhnung sehr sanft, anfangs auch in Begleitung der Eltern. Es fließen schon mal Tränchen, aber das legt sich meistens in der ersten Woche. Einige Kinder brauchen länger, andere nehmen es leichter. Es kommt sehr auf das Einfühlungsvermögen der Erzieherin an, wieviel Zeit sie sich nimmt und inwieweit sie die Eltern miteinbezieht. Am besten ist es du schaust dir das in der Einrichtung in die dein Kind soll mal an. Ansonsten hab ich hier einen Beitrag im Magazin, mit dem ich die Eingewöhnung recht gut gestalte. Er heißt "Die ersten Tage"
tagem
tagem | 02.02.2009
5 Antwort
dann
schreib ich mal von der anderen seite aus... ich habe bevor ich meine tochter bekam in kiga gearbeitet. bei uns war es so, dass wir den eltern in der ersten zeit angeboten haben da zu bleiben, so lange wie das kind das braucht. später bringen, früher holen, alles drin. wenn es bei einem kind besonders schwierig war, wir die eltern erstmal rausgeschickt haben, konnten sie im elterncafe warten, oder sie gingen nach hause und wir haben dann angerufen, dass alles ok war. natürlich hätten wir erstrecht angerufen, wenn das kind sich gar nicht beruhigt hätte. diesen fall habe ich persönlich noch nicht erlebt. meistens haben die kinder, die geweint haben, sich sobald die eltern weg waren beruhigt....ausserdem haben wir den eltern angeboten sie könnten jederzeit hospitieren, einen tag mal mitmanchen... haben in den 5 letzten jahren nur 2 eltern in anspruch genommen Noch mehr fragen? :o) gerne lg ulrike
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2009
4 Antwort
meine Jule is jetzt 1Jahr und geht seit November in die Krippe
es ging von Anfang an suuuuuper. Allerdings ist sie ein Mädchen und dann das 2. Kind. Die Erzieher haben erzählt, dass es Jungs schwerer haben mit der Eingewöhnung. Und wenn es noch das erste Kind ist, können meist die Mamas schlecht loslassen... Aber, jedes Kind ist anders. Bei meinem Großen war es schwieriger. Er war 1 3/4. aber dank der spitzen Erzieherin war es dann doch ganz gut.
sinead1976
sinead1976 | 02.02.2009
3 Antwort
RE
Hallöchen, also als erstes einmal muss ich sagen, dass es nichts besseres für die kleinen gibt. mein kleiner geht auch in die kita seit er ein jahr ist. er hat schon so viel mehr gelernt als andere kinder in seinem alter. bei uns ist es sehr gut mit den zeiten. kann ihn gegen 9 morgens bringen und da gibt es mittag und dann mittagsschlaf. danach hole ich ihn ab. er strahlt total wenn er seine "kleinen kumpels" sieht. Also ich hatte auch erst bedenken. aber um so früher um so besser.
Mama-Kathi
Mama-Kathi | 02.02.2009
2 Antwort
Mein kleiner ist mit 2 in den Kiga
war sehr schwer die Anfangszeit , fandte es zu früh. und sehr schwer so ein kleinen wurm abzugeben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2009
1 Antwort
Meine Mädels wurden mit zwei eingewöhnt, kann also zur Eingewöhnung von Einjährigen nix sagen
...aber: wende Dich mal an Kami, sie ist Erzieherin aus Berlin und hat in letzter Zeit viele einjährige Eingewöhnungskinder gehabt und da war alles vertreten LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.02.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie viel kostet eine Kita/ein KiGa?
28.05.2012 | 23 Antworten
Frage wegen Erzieherin in der Kita
19.10.2010 | 7 Antworten

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading