Angst vorm beruflichen Widereinstieg

mamavonlena
mamavonlena
11.12.2007 | 9 Antworten
Hallo, ich stehe kurz vor meinem beruflichen Wiedereinstieg und ich muss sagen ich habe ein schlechtes Gewissen meine Tochter dann halbtags allein zu lassen. Sie wird am 29.1 ein Jahr alt. Ich sitze hier oft und heul mir die Augen aus weil ich mir einrede sie dann im Stich zu lassen, nicht für sie da zu sein. Der Gedanke daran dass etwas passiert wenn sie bei der Oma ist macht mich sowas von fertig. Ich würde mir ewig Vorwürfe machen, dass es mir ja vielleicht nicht passiert wäre oder so. Ich werde jeden Tag, der dem Wiedereinstieg näher kommt, nervöser und ägstlicher. Ich schlafe nachts nicht mehr richtig und träume diesbezüglich wirres Zeug und mache mir da die dollsten Höllenvorstellungen.
Ich versuche damit klar zu kommen - schaffs aber nicht. Hat jemand Erfahrungen oder Tips die er mir geben kann? Oder steht vor dem gleichen Problem?
Bitte schreibt mir.
danke
MAMAVONLENA
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
danke erstmal
danke mutti05, auch danke an die anderen! Leider habe ich niemanden mit dem ich das Besprechen könnte. Mein Mann sagt auch, wie haben halt keine andere Wahl, ich muss wieder arbeiten. Ich weiss das es nicht anders geht. Aber ich werde, je näher der Tag kommt, immer wahnsinniger. Ich muss sehen wie es kommt. Wenn noch jemand nen Rat oder nen Tip hat, schreibt mir BITTE.
mamavonlena
mamavonlena | 13.12.2007
8 Antwort
Angst
Hast Du nicht eine gute Freundin mit Du der nicht mal reden kannst über Deine Ängste??Das tut Dir und der kleinen auch nicht gut wenn die Angst des Verlust dich regelrecht Auffrisst. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft das zu verarbeiten. Lg
Mutti05
Mutti05 | 11.12.2007
7 Antwort
Ich weiss echt nicht wie ichs packen soll
Danke für eure schnellen, bisherigen Antworten. Ich trau mich kaum das zu schreiben, weil sicher einige denken dass man sich auch anstellen kann, aber ich habe in den letzten Tagen wegen diesem Thema voll abgenommen, esse kaum und verbringe nur noch Zeit mit der Kleinen. Das hab ich vorher auch getan aber es ist soo heftig dass es schon anderen aufgefallen ist. Ich sitze nur neben Ihr und lasse sie kaum allein weil ich denke das ich die Zeit danach nicht mehr habe. Soll ich mir da professionelle Hilfe holen oder legt sich das wohl wieder? Komme mir vor wie eine Henne mit dem Küken. Ich kriege jedesmal wenn ich versuche alles positiv zu sehen, dass es schon klappen wird, Heulanfälle...von jetzt auf gleich. Ich werd bald wahnsinnig. Ich freu mich auch drauf wieder arbeiten zu können weil alle voll nett sind aber dass ich meine Tochter nicht sehen kann bringt mich echt bald um, schon wenn ich dran denke es kann was passieren und ich bin nicht da oder sie macht in der Entwicklung Fortschritte und ich bin nicht dabei oder sie weint weil ich nicht da bin ...und und und.
mamavonlena
mamavonlena | 11.12.2007
6 Antwort
Wiedereinstieg
Ich habe im April wieder angefangen zu Arbeiten. Mein Sohn. Ihr schafft das schon, Du wirst sehen.Lg
Mutti05
Mutti05 | 11.12.2007
5 Antwort
Gleichfalls
Mir ging es genauso, ich habe mir immer gesagt wie er in der Kita zurechtkommen soll er sagt ja nicht mal wo ihm was weh tut er sagt nicht wenn er Hunger oder durst hat er isst dann halt einfach nichts wenn ich nicht dran denken würde! Wir haben lange hin und her überlegt und manchmal mache ich mir sorgen das ich eine Glucke bin da ich ihn nicht unbedingt zu den Omas und Opas geben möcht. Und jetzt haben wir es so gemacht ich habe meinen Job aufgegeben und er geht erst mit drei in die Kita da kann er sich dann schon Verständigen, was einige nicht verstehen aber ich hätte ihn auch nicht mit einem Jahr in die Kita geben können, Denn ich setze kein Kind in die Welt um es dann doch so früh abzugeben und nicht für ihn da zu sein. Sorry für den Roman.
Niklasmami
Niklasmami | 11.12.2007
4 Antwort
Noch nicht ganz
Werde versuchen ab 2009 wieder arbeiten zu gehen weil ich mich nach den Kindergarten richten muss und die , die kleine erst mit 3 Jahren aufnehmen. Und leider auch keine Bekannte/ Verwante haben die Zeit haben oder ich vertrauen würde. Und Papa geht auch arbeiten Nachts und schläft tags über. Da bleibt mir auch keine Chance zum Arbeiten. Deshalb Nächstes Jahr. Habe aber genau die gleichen Ängste wie du und frag mich jetzt schon ob alles gut geht und klappt. Obwohl ich noch ein bisschen zeit habe.
Sonja24
Sonja24 | 11.12.2007
3 Antwort
mir ging es ähnlich
Hallo, ich kann dich verstehen - mit meinem Sohn ging es mir damals ähnlich. Ich habe wieder halbtags angefangen zu arbeiten, als er knapp 1 1/2 war. Und er ging dann halbtags vormittags zur Tagesmutter. Ich habe tagelang geheult, nach dem Abgeben im Auto, auf der Arbeit usw. - Zu Anfang war auch ER sehr traurig, aber ich habe gemerkt, das es ihm gut getan hat. Denn er hat dort andere Kinder gehabt und Sie hat viel mit den Kinder gebastelt usw. Und die Oma hat ja Kindererfahrung ;) also wird sie das schon gut machen... Und die Kleinen freuen sich dann umso mehr wenn man Sie nach 4 Std. wieder abholen kommt. Er ist dadurch viel selbstständiger geworden und er konnte dann auch schon gut mal bei Oma und Opa übernachten, ohne Verlustängste...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.12.2007
2 Antwort
lese gerade
du gehst halbtags - das ist sicherlich ok, fang an und ich denke deiner Tochter wird es bei der Oma sehr gut ergehen.... schließlich verwöhnen Omas die Kleinen
sam1506
sam1506 | 11.12.2007
1 Antwort
Beruf
ich steh zwar noch nicht davor - muss aber ehrlich sagen, das ich mich wieder darauf freue wenigstens ein paar Stunden arbeiten gehen zu können - ich brauche den Ausgleich. Allerdings wie geschrieben, fange ich mit ein paar Stunden arbeiten an - und werde auch wenn möglich nicht 40 Stunden arbeiten solange meiner nicht im KiGa ist. Denk doch positiv - oder vielleicht kannst du auch erst stundenweise einsteigen!?
sam1506
sam1506 | 11.12.2007

ERFAHRE MEHR:

kind hat angst vorm Arzt. was tun?
05.05.2015 | 19 Antworten
Hab Angst vorm übertragen
26.07.2012 | 21 Antworten
Wer hat Angst vorm Gewitter?
05.07.2012 | 40 Antworten
Angst vorm Zahnarzt
16.08.2011 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading