Teilzeitarbeit abgelehnt

Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh
04.02.2016 | 13 Antworten
Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder eine Frage an Euch.

Ich befinde mich derzeit ja im Mutterschutz, da die Geburt meines Kindes kurz bevor steht. Da mir Seitens meines AG noch Unterlagen für die Elternzeit fehlen, hatte ich heute mal in der Firma angerufen und nach gefragt. So weit so gut. Im Dezember letzten Jahres hatte ich schriftlich mitgeteilt, dass ich nach der Elternzeit gerne 30 statt 40 Stunden pro Woche arbeiten möchte. Das kam heute am Telefon zur Sprache, da ich ja wissen muß ob ich einen Ganztagskindergarten brauche oder nicht. Kindergartenplatz muß nach der Geburt des Kindes bei uns gleich angemeldet werden. Da bekam ich von der Personalleiterin gesagt, das es mit den 30 Stunden arbeiten nach der Elternzeit nicht klappt, weil das dem Chef nicht "gefällt". Bin selten sprachlos, aber da war ich es. Mir "gefällt" auch so vieles nicht im Leben. Aber ist das ein hieb und stichfester Grund mir die Teilzeitarbeit zu verwehren?

Vielleicht kennt sich jemand von Euch da ja aus und könnte mir nen Tip geben, was ich da machen kann oder auf was ich achten muss, was seitens der Firma kommen muss, damit das amtlich ist. Es war ja nur mündlich am Telefon mitgeteilt.

Ich sag schon mal dankeschön im Voraus :)

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo :-). Grundsätzlich ist es so, dass Dir der AG eine Stelle freischaufeln MUSS...aber Du hast keinen Anspruch auf Voll-oder Teilzeit. Natürlich muss Dir das schriftlich mitgeteilt werden. Ich würde mich an einen Fachanwalt für Arbeitsrecht wenden-der hilft Dir absolut sicher weiter! Bist Du in der Gewerkschaft? Dann natürlich dahin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.02.2016
2 Antwort
Ok, dann warte ich mal ab ob da in schriftlicher Form dann noch irgendwas kommt. Wenn nicht nehme ich an das die 30 Std./Woche genehmigt ist. Ist ja dann das Versäumnis vom Chef und nichr von mir. Eher Anwalt. In ner Gewerkschaft bin ich nicht und das für den Chef böse Wort mit "B" gibt es bei uns auch nicht. Danke für deine Antwort :)
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 04.02.2016
3 Antwort
@Frau_Lichterloh *gg* das böse böse "b" ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.02.2016
4 Antwort
Ja ohne Witz! Alles was einem AN zu Gute kommen könnte gibt es in dieser Firma nicht.
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 04.02.2016
5 Antwort
Wenn ihr mehr als fünf Leute im Betrieb habt, könnt ihr einen BEtriebsrat gründen, ob es dem Chef passt oder nicht. Betriebsräte sind auch grundsätzlich und während ihrer Kandidatur nicht kündbar. Falls das in dem Betrieb interessiert, hier mal ein Link: http://www.kanzlei-hasselbach.de/2014/betriebsrat-gruenden/04/ Und sollten bei euch mehr als 15 Arbeitnehmer im BEtrieb sein, hast du zunächst mal einen Anspruch auf Teilzeitarbeit nach § 8 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes
StefansMami
StefansMami | 04.02.2016
6 Antwort
Thema Teilzeit ... Wenn du länger als 6 Monate im Betrieb beschäftigt bist und mehr als 15 Mitarbeiter angestellt sind kann er nicht einfach Nein sagen. Sollten dringende betriebliche Gründe vorliegen dir den TZ-Antrag nicht zu bewilligen muß er schon echt was Gutes liefern. Ansonsten stell deinen Antrag allerspätestens 3 Monate vor Ablauf der Elternzeit, darin sollten auch unbedingt deine gewünschten Arbeitszeiten enthalten sein Bitte schau dir mal das Teilzeitarbeitsgesetz genauer an ... und lass dich nicht verarschen ;)
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.02.2016
7 Antwort
@StefansMami Mehr als 15 MA sind wir auf jeden Fall! Ich verstehe halt nicht wo das Problem liegt. Ich kann die Aussage das es nicht gefällt das ich Teilzeit arbeiten möchte, nicht nachvollziehen. Derzeit läuft es in der Abteilung ja auch ohne mich, da eine andere Kollegin meine Arbeit macht, plus der Azubi auch noch mit unterstützt. Da kann ich es nicht verstehen, dass wegen 10 Stunden pro Woche weniger da so rum gemacht wird : / Den Gesetzestext werde ich mir mal zu Gemüte führen, ich danke dir für deine Antwort!
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 04.02.2016
8 Antwort
@Solo-Mami Ich bin seit 8 Jahren dort angestellt. Letzten Dezember habe ich schriftlich mitgeteilt das ich Teilzeit arbeiten möchte, aber bisher nichts schriftlich abgelehnt bekommen, nur eben heute mündlich. Soll ich den Antrag auf Teilzeit nochmal stellen? Nee, verarschen lassen tu ich mich nicht. Ich hab kein Problem damit die Konsequenzen aus der Sache zu ziehen, ich finde auch wo anders Arbeit.
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 04.02.2016
9 Antwort
Wenn keinen betrieblichen Gruende dagegen sprechen, muss der AG dir Teilzeit anbieten! Aber die betrieblichen Gründe sind zuzusagn seinn Schlupfloch
Mamita2011
Mamita2011 | 05.02.2016
10 Antwort
Er muss dir tz gewähren. Wenn dein chef uneinsichtig ist lass es mit einem Anwalt klären der für Arbeitsrecht ist. Selber klären wird schwierig hatte das gleiche.
alex1604
alex1604 | 05.02.2016
11 Antwort
@alex1604 Muß dann wohl sein. Aber bei seiner Tochter da geht Tz. Da krieg ich doch Plaque!
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 05.02.2016
12 Antwort
@Mamita2011 Ich finde er macht es sich zu einfach. Aber ich hab sowieso keine Lust sehr auf den Laden, früher oder später kriegt er die Quittung. Wenn einem so Steine in den Weg gelegt werden, ist es an der Zeit sich umzuschauen und zu gehen, ganz einfach.
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 05.02.2016
13 Antwort
@Frau_Lichterloh bei seiner Tochter gehts ?? SUPER !!! Gleichstellungsgesetz ;) Komm ihm damit, er muß dir die TZ gewähren ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.02.2016

ERFAHRE MEHR:

Kann elternzeit abgelehnt werden?
08.02.2016 | 6 Antworten
Mutter-Kind-Kur abgelehnt,bei wem noch?
28.06.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading