urlaub/aber personalmangel

elli2011
elli2011
10.09.2013 | 17 Antworten
Hallo habe mal ne frage im arbeitsvertrag steht das wir einmal im jahr 3 wochen urlaub am stück nehmen müssen was ja nun schön ist.nun habe ich seit gestern urlaub(bin reinigungskraft)und meine kollgin schrieb mir ne sms ich soll nicht an telefon gehen da in der küche bzw.service fast alle leute fehlen bis auf 2.nun soll ich mein urlaub abbrechen und arbeiten kommen, laut meiner kollegin.noch rief die chefin nicht an aber wollte wohl noch es tun.nun meine frage soll ich rangehen oder nicht?zumal ich am sonntag geh wegfahre.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Nicht ans Telefon gehen und in den Urlaub gehen. Der Urlaub wurde bereits beantragt!
Nudasa
Nudasa | 11.09.2013
16 Antwort
@BLE09
SrSteffi
SrSteffi | 10.09.2013
15 Antwort
@SrSteffi ganz meine Meinung
BLE09
BLE09 | 10.09.2013
14 Antwort
dann sag ihr ab. du hast keinen für die kinder und fertig
SrSteffi
SrSteffi | 10.09.2013
13 Antwort
@BLE09 ab morgen bleibt püppi zuhause das habe ich ihr versprochen.dennoch wurde ich so oft am wochenende und an freien tagen geholt um in den service zu gehen.
elli2011
elli2011 | 10.09.2013
12 Antwort
Naja, betrachten wir es mal von beiden Seiten: die Chefin braucht wen - ist es für Dich umsetzbar wenn Du noch heute bis Fr. arbeitest? Unterm Strich: eine Hand wäscht die andere. Wenn Du Deiner Chefin nicht entgegenkommst, sondern stur nach Vorschrift alles machst, dann wird es ebenso zurückkommen. Das musst Du wissen - wenn Du völlig k.o. bist, geh nicht ran. Wenn es Dir nur um's Prinzip geht: bleibst Du stur, kann sie bei Gelegenheit auch stur sein. Ich für meinen Teil finde es nicht schlecht, beim Chef etwas "gut" zu haben, was man bei anderer Gelegenheit erwähnen kann, um etwas zu bekommen. Falls Du aber in einem reinen Ausbeuterbetrieb arbeitest, und ständig mehr verlangt wird, und Du nicht auf Dauer bleiben willst, dann spring nicht ein und genieß den Urlaub.
BLE09
BLE09 | 10.09.2013
11 Antwort
sie rief schon 6mal an in 30min.sie meinte ja zu der vorarbeiterin das sie mich 100%anrufen wird was sie ja auch nun tut
elli2011
elli2011 | 10.09.2013
10 Antwort
Erstmal würde ich abwarten, ob deine Chefin sich überhaupt meldet. Nur weil eine Kollegin das vermutet, muss es ja noch nicht wahr werden. Dann würde ich aber auch rangehen und deine Lage schildern. Du hast Urlaub, du hast ihn angetreten und du fährst ab Sonntag weg und das kannst du nicht mehr verschieben. Dafür muss deine Chefin Verständnis haben. Hat sie bestimmt auch! Lass dir bloß kein schlechtes Gewissen einreden, weil du nicht kannst!
BlondeHair
BlondeHair | 10.09.2013
9 Antwort
du hast deinen genehmigten Urlaub angetreten und der dient der Erholung und nich der rufbereitschaft...zumal, wenn du als Reinigungskraft dort angestellt bist, kann er dich auch nich ausm Urlaub holen, damit du da dann im Service arbeitest, weil ihm da die leute fehlen...
gina87
gina87 | 10.09.2013
8 Antwort
rangehen kannste, musst es aber nich..ruft der AG mit unterdrückter nummer an, weiß bzw sieht man ja nich das er anruft...du musst aber nich den Urlaub abbrechen wenn er sagt du musst kommen, weil momentan mangel in den und den bereichen besteht...
gina87
gina87 | 10.09.2013
7 Antwort
nicht ran gehen. oder eben sagen dass du weg fährst und das nicht verschieben kannst. dann können die gar nichts machen. du hast deinen Urlaub ja schon angetreten.
Sabi77
Sabi77 | 10.09.2013
6 Antwort
Du bist im Urlaub, also geht nicht ran.
deeley
deeley | 10.09.2013
5 Antwort
@gina87 genehmigt wurde er ja vor wochen schon.seit gestern bin ich drin im urlaub.nun soll ich diese woche kommen bis sonntag und ab montag die woche darf ich nehmen da wir gebucht haben und die 3 woche soll ich auch kommen
elli2011
elli2011 | 10.09.2013
4 Antwort
dann geh nicht ran ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.09.2013
3 Antwort
Urlaub ist keine Bereitschaft. Was darf der Arbeitgeber und was nicht? Ein bereits genehmigter Urlaub darf nicht ohne weiteres widerrufen werden, dazu müssten schon sehr extreme Ausnahmesituationen auftreten. Zu beachten: Wird der Urlaub vor dem Urlaubsantritt widerrufen, so darf der Arbeitnehmer den Urlaub nicht antreten, da er sich nicht selbst beurlauben darf, sondern der Arbeitnehmer muss seinen Anspruch vor dem Arbeitsgericht durchsetzen. Befindet sich der Arbeitnehmer zum Zeitpunkt des Widerrufs bereits im Urlaub so muss der Arbeitnehmer den Urlaub nicht abbrechen oder rechtliche Schritte einleiten. Auf freiwilliger Basis kann der Arbeitnehmer auf den Urlaubsantritt verzichten, oder aus dem Urlaub zurückkehren, der Arbeitgeber sollte in diesem Fall als Gegenleistung etwaige Kosten des Arbeitnehmers übernehmen. Der nicht in Anspruch genommene Urlaub verfällt nicht.
gina87
gina87 | 10.09.2013
2 Antwort
nee weil ich es ja nicht einsehe wenn in unserem bereich irgendwas wäre wäre es was anderes aber nicht um die küche/service abzudecken.meine kollegin rief gerade an sie minete sie habe der chefin gesagt das ich schon an der ostsee bin
elli2011
elli2011 | 10.09.2013
1 Antwort
nicht ran gehen ... außer du sagst von dir aus das du ein zwei mal einspringst ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.09.2013

ERFAHRE MEHR:

In den Urlaub Fliegen, ja oder nein?!
20.03.2015 | 12 Antworten
Baby nach Urlaub durcheinander?
02.01.2015 | 3 Antworten
Nord oder Ostsee Urlaub Empfehlungen?
15.02.2013 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading