Grenzt das schon an Mobbing, oder ist das sogar schon Mobbing?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.03.2013 | 8 Antworten
Mein armer Mann.

Vorletzte Woche musste er wegen mir zu Hause bleiben. Ich hatte eine schlimme Mandelentzündung, mit sehr hohem Fieber.
Da wir 4 Kinder haben, ist es recht schwer eine Betreuung für die Kinder zu Organisieren, zumal die letzten zwei noch recht klein sind.

Nun leider, hat es jetzt meinen Mann auch erwischt. Wurde sogar gestern von der Arbeit nach Hause geschickt. War immerhin 2 Tage mit Fieber auf der Arbeit anwesend.

Jetzt bekommt er nette SMS von seinen, recht "netten" Arbeitskollegen.

Von wegen, ob er ein Gewissen habe, das Andere für Ihn jetzt die Arbeit übernehmen müssten. Er eh nur simuliere. Und wenn er ja in der Lage sei SMS zu schicken, er wohl nur zum Vergnügen Daheim geblieben wäre.

Mein Mann geht das Ganze jetzt recht nahe, da er eigentlich bis Dato immer in einem guten Arbeitsklima gearbeitet hat und mit seinen Kollegen per Du ist.

Was meint ihr?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich habe ehrlich gesagt keine genaue Ahnung, waas genau Mobbing ist und was nicht. Aber mir würde so was vermutlich auch sehr nahe gehen. Wie ist denn der Umgangston/das Verhältnis auf der Arbeit sonst so? Ich kenne es von meinem Mann, dass die Kollegen da alle recht schnell Sprüche schwingen, die ICH so vermutlich nicht einfach so tolerieren würde. Bei denen ist es aber ganz normal und sie meinen es auch nie wirklich ernst, sondern eher spaßig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2013
2 Antwort
:-D mein Mann hat auch so nen Arbeitskollegen, die 2 sind immer super miteimander klar gekommen, aber wenn jemand krank wir, wird der typ komisch.mei, mit sowas muss man klar kommen.mit mobbi g hat dass nichts zu tun, die frau hat ihrem ärger luft gemacht, ist ihr gutes recht und dein Mann hat dass recht mit ihr ins gespräch zu gehn.soetwas sollte sowiso immer in einem persönlichen gespräch geklärt werden.
Lia23
Lia23 | 22.03.2013
3 Antwort
ich kenn das, mein chef ist auch so, ich muss hier nicht mehr lange hin, der kann sagen was er will, aber schön ist das nicht. und krank zu hause mit SMS belästigt zu werden ist auch nicht gerad das was man dann noch braucht. ich würde erstmal mit dem kollegen reden in ruhe... und auch mit dem chef nicht das das noch auswirkung darauf hat, und vor allem nicht das im schlimmsten fall die anderen "schneller" sind und in ihrer mistgunst den chef aufhetzten wollen. Wenn dein mann sonst immer da ist und nicht ständig wegen die oder wegen krankheit zu hause ist ist das echt richtig gemein und ich kann verstehen das ihm das nahe geht. Würde jetzt erstmal abwarten wie sich das entwickelt...
mami0813
mami0813 | 22.03.2013
4 Antwort
@cgiering Das Arbeitsverhältniss ist recht locker, auch da werden gerne Sprüche geklopft. Sind auch fast nur Männer, was das ganze noch unterstreicht. Aber sowas wie jetzt ist wirklich noch NIE vorgekommen. Mein Mann ist wirklich betrübt. Rechtfertigt sich meines Erachtens viel zu sehr. Sprach eben schon von Kündigung, da er Angst hat, dass sobald er auf wieder auf die Arbeit geht, das Betriebsklima auf dem Tiefpunkt ist und er sämtliches Ansehen verloren hat. Sein Chef ist zur Zeit im Urlaub, der recht große Stücke auf ihn hält.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2013
5 Antwort
@mami0813 er hat die niedrigste Krankenrate mit seinem Chef. Das höchste was er mal im Jahr gefehlt hat waren mal 14 Tage. Sonst sind es immer zwischen 0 und 7 Tagen. Mein Mann ist ein Mensch der sich sogar krank in die Firma schleppt nur um seine Arbeit zu erledigen. Hat er ja auch schon die letzten zwei Tage gemacht. Aber seit gestern ist es nun so schlimm, das er nach Hause geschickt wurde, weil er geglüht hat. Genau das ist es ja warum er das Ganze nun nicht versteht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2013
6 Antwort
Ich seh das wie Lia! Dein Mann soll ihn doch einfach drauf ansprechen warum er solch Gerede von sich los lässt! ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2013
7 Antwort
wenn man krank zur Arbeit geht, dankt es einem keiner, im Gegenteil, da wird sich noch im stillen gedacht, wenn er krank kommt, ist er es selber schuld, dann müssen wir die Arbeit wenigstens nicht mitmachen. Er soll die SMS von dem Kollegen auf jeden Fall behalten, falls das Gespräch später nochmal dadrauf kommt. Ich finde es eine unverschämtheit von dem Kollegen und da soll er ihn auch für zur Rede stellen. Und wenn er sogar von der Arbeit aus nach Hause geschickt worden ist, haben andere ja auch gemerkt, daß es ihm nicht gut geht. Gute Besserung für Deinen Mann.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 22.03.2013
8 Antwort
also wenn er krank nachhause geschickt wurde, kann ja wohl nicht die rede von simulieren sein?! wie man es macht es ist immer falsch, kommt man zur arbeit weil man krank ist man der doofe weil man alle anderen mit anstecken könnte und bleibt man zuhause, hat man nur keine lust zu arbeiten! er soll versuchen sich das nicht zu herzen zu nehmen und den kollegen nochmal drauf ansprechen was das solle!
Maischi
Maischi | 22.03.2013

ERFAHRE MEHR:

Beschäftigungsverbot wegen Mobbing
09.12.2015 | 5 Antworten
Sohn wird in Schule gemobbt?
23.02.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading