überstunden verwenden oder pflegeurlaub nehmen?

Mia80
Mia80
21.01.2013 | 7 Antworten
eine gewissensfrage bzw. wie würdet ihr es handhaben?

bin gerade in karen mit meinem 3. sohn (7 monate) und arbeite im jänner 2 tage/woche in meiner arbeit auf drängen meiner chefin, da 2 kolleginnen länger krank sind.

so, jetzt wäre ich heute arbeiten, aber mein zwergerl hat seit der nacht fieber, husten und schnupfen - also bin ich heute daheim....

da ich besser aussteige, wenn ich nur geringfügig arbeite, bin ich nur 7 stunden angemeldet, obwohl ich 10 std arbeite.... die differenz sind überstunden, die einfach länger ausgezahlt bekomme....

würdet ihr für den heutigen tag pflegeurlaub nehmen (würde mir ja zustehen) oder ganz klar gemachte überstunden verbrauchen?

wie wäürdet ihr es tun? mein mann (selbständig) hat mich nämlich vorher lächelnd gefragt, ob ich jetzt im pflegeurlaub bin ^^
lg mia
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Also, da ich denke, der Pflegeurlaub ist bei euch sowas wie hier in D krankschreiben lassen aufs Kind würde ich das eher als erste Wahl nehmen. Und erst an die Überstunden gehen, wenn du dich nicht mehr krankschreiben lassen kannst. Denn bestimmt kommst du auch mal in die Situation, wo du froh bist, noch ein paar Überstunden zu haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2013
6 Antwort
@Mia80 na ich lass mich im fall der fälle dann nich aufs kind krankschreiben, sondern nehm dann meine urlaubstage oder bummel überstunden ab..eben weil ich sonst bei krankschreibung aufs kind krankengeld von der kasse kriegen würde für die tage, was weniger is, als mein normaler verdienst aber so oft war meine kurze noch nich krank bisher, dass sie sonst wie oft und/oder lange zuhause bleiben musste..hatte/hab trotzdem noch massig tage an resturlaub ausm vorjahr über, auch wenn ich mal mit ihr paar tage zuhause war weil sie krank war..
gina87
gina87 | 21.01.2013
5 Antwort
@gina87 ich komme aus Ö, und da ist jeder für sich versichert... im moment bin ich geringfügig angestellt, d.h. nicht krankenversichert , aber das war ich auch, als mein großer klein war - und war ich dann im pflegeurlaub, als er krank war... wie gesagt, mein ist ist selber unternehmer und eben auf der seite der geldgeber - und er belächelt etwas meine situation, was mich eben verunsichert hat... freut mich aber, dass ihr auch den pflegeurlaub bevorzugen würdet... :-)
Mia80
Mia80 | 21.01.2013
4 Antwort
is das n minijob? also 400/450€ job? bist du familienversichert über deinen mann? dann hast du keinen anspruch auf krankengeld und würdest kein geld von der kasse für die krankentage kriegen ich bin zwar sv-pflichtig beschäftigt, nehm mir für son fall aber auch immer überstunden oder urlaub..hab eh immer soviel durch übernahme restlicher tage ausm vorjahr usw., und da ich eh schon nich sonderlich viel verdiene in der sv-pflichtigen beschäftigung, hab ich keine lust auf noch weniger, da das krankengeld von der kasse ja weniger is als der normale verdienst
gina87
gina87 | 21.01.2013
3 Antwort
Pflegeurlaub. Erst wenn der aufgebraucht ist, Überstunden verwenden.
Kristen
Kristen | 21.01.2013
2 Antwort
pflegeurlaub...
piccolina
piccolina | 21.01.2013
1 Antwort
du fehlst, weil dein kind krank ist, sowmit würde ich es auf pflegeurlaub machen. denn 10 tage im jahr stehen dir und deinem mann ja pro person zu ! lg, mia
mama-mia82
mama-mia82 | 21.01.2013

ERFAHRE MEHR:

Flaeschen und Sauger wieder verwenden
09.08.2011 | 15 Antworten
Gleitgel verwenden bei Kinderwunsch?
15.11.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading