In solchen Momenten frage ich mich

Solo-Mami
Solo-Mami
13.09.2011 | 26 Antworten
... was geht nur in den Köppen dieser Leute vor ???

Kleine Anekdote aus meinem Arbeitsleben:

Ich arbeite in einem Schwimmbad. Heute kurz vor Feierabend kommt ein Pärchen rein mit Baby (ca 10/11 Monate alt) ... Mama (ca Halbzeit erneut schwanger) sitzt auf der Wärmebank und Papa liegt auf der Liege ... beide haben ihren Blick in Richtung Junior, welcher fleißig Fliesenflitzer spielte wobei er dem Beckenrand immer näher kam ... wir haben einen niedrigen Beckenumgang - also Wasseroberfläche und Fliesen sind auf einer Höhe

Baby ist also am Krabbeln. Ich stell schon mal meinen Kaffee beiseite. Baby krabbelt weiter, Mama und Papa sitzen und gucken weiter auf Baby, der Abstand zwischen Baby und Wasser wurde immer kleiner. Inzwischen ist auch meine Kollegin drauf aufmerksam geworden. Zusammen haben wir uns gefragt ob die das nicht sehen ...

Ich also aufgestanden und ab in Richtung Pärchen. Baby war bereits direkt an der Beckenkante und eine Hand im Wasser. Mama sitzt weiter auf der Wärmebank, Papa guckt von seiner Liege aus ... Abstand zum Baby ca 2-3 Meter.

Jetzt müßt ihr Euch nen Film in Zeitlupe vorstellen: Babys Hand im Wasser, Baby greift tiefer ins Wasser, Babys ganzer Arm im Wasser, Babys Kopf zu schwer, Baby im Wasser. Ich renn los, schwangere Mama springt auf und Papa bleibt auf der Liege sitzen (ich glaub der war am träumen) ...

Mama war sehr schnell auf einmal, hats Baby am Bein erwischt, ich war dann auch da - Papa hat aufgehört zu träumen und Baby war am brüllen ....



Ach mano, passt auf Eure Kleinen auf, wenn ihr im Schwimmbad seid - das kann so schnell gehen ...

(solo)

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
oh mein gott! wenn ich im schwimmbad bin, ist meine kleine IMMER an meiner seite!!!!!!!!!! als ob man sowas nicht vorraus sehen konnte!!! *kopfschüttel*
vero90
vero90 | 13.09.2011
2 Antwort
boa -wahnsinn
ich hätte ja damit gerechnet, dass sich keiner von beiden bewegt. grenzt ja an ein wunder, dass die mama überhaupt mal ihren hintern hochbekommen hat... will mir gar nicht ausmalen, was da hätte passieren können. ein glück warst du auch so aufmerksam. babys und wasser wird soooo oft unterschätzt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.09.2011
3 Antwort
oh man...
da stockt mir schon beim Lesen der Atem...da hätte mein Kind wahrscheinlich sogar Schwimmflügel an wenn es in der Nähe vom Wasser spielt... Wenn wir jetzt im Urlaub sind werden meine Kinder auch am Strand die Schwimmflügel überwiegend an haben, denn da reicht ein kurzer Moment und die Neugier der Kinder...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.09.2011
4 Antwort
:-O
was denn DAS? Bekommt man da an deiner stelle keinen ANFALL? Und schreit diese eltern da zusammen?
Nehalennia
Nehalennia | 13.09.2011
5 Antwort
...
Das arme Kind - Mama und Papa viell überfordert??? Wie kann man so desinteressiert sein, wenn mein Kind vor ner Gefahrenquelle spielt???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.09.2011
6 Antwort
das
klingt nicht nach "es kann so schnell gehen" ;) ich hab da aber auch schon das ein oder andere im schwimmbad gesehen, wos mir eiskalt den rücken runter lief...man muss nicht alles verstehen und ist froh das es noch aufmerksames personal gibt
evil-bunny
evil-bunny | 13.09.2011
7 Antwort
Hi
genau so habe ich es mal im Tropical Island erlebt...der Papa ging mit Kind ca. 1 Jahr. Der Kleine lief einen Meter vorraus und immerweiter zum Beckenrand. Vater guckt...alle anderen wundern sich und sind dem Absprung nahe... Kind macht einen Schritt zuviel und fällt ins Wasser ....schlimm versteh ich nicht! Wo sind die nur mit ihren Gedanken...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.09.2011
8 Antwort
Ich glaube, die Mama hat sich ehr auf den Vater verlassen
der war auch näher dranne ... wer weiß. ähm ... wir sind schon oft wegen Kindern rein ins Wasser. Sie haben es nicht mitbekommen, dass da was war. Und in den meisten Fällen passiert sowas in Sekundenbruchteilen ... ich will die Eltern heute nicht wirklich in Schutz nehmen, sauer wäre ich nur gewesen, wenn ich tatsächlich 10 Minuten vor Feierabend rein gemußt hätte.
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.09.2011
9 Antwort
@Nehalennia
nööö ... da bleiben wir inzwischen doch recht ruhig und weisen die Eltern höflich aber bestimmt auf die eine oder andere Situation hin. Immerhin werden wir als Dienstleistungsunternehmen bezeichnet und da ist der nette Umgang mit Badegästen oberstes Gebot. Man kann aber einem Gast auch höflich sagen, dass sie Mist verzapft haben ... In der Regel bekommen die meisten auch nen riesen Schreck und ein kurzes aufklärendes Gespräch reicht aus. Bei uns ist noch niemand zweimal untergegangen ^^
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.09.2011
10 Antwort
Ich finde das
irgendwie ziemlich verwantwortunglos, ich käme gar nicht auf die Idee n kleines Kind was nicht schwimmen kann alleine am Wasser spielen zu lassen. Da setzt man sie direkt daneben, außer halt beim Kinderplanschbecken, da würde ich mic hvon der 3jährigen auch 5m wegbewegen, aber doch nicht von nem Baby... :(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.09.2011
11 Antwort
versteh ich nicht
ich verstehe nicht wie man sein kleines Kind im Schwimmbad in Wassernähe rumkrabbeln lassen kann und währenddessen gemütlich auf der Liege liegen kann. Ich bin IMMER bei meinem Kind wenn es im Schwimmbad rumkrabbelt.
lea2009
lea2009 | 13.09.2011
12 Antwort
@evil-bunny
der ganze Vorgang hat vielleicht ne Minute gedauert wenns hochkommt ... aber nur 1-2 Sekunden wo das Baby sein Gleichgewicht verlor
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.09.2011
13 Antwort
@Solo-Mami
das wohl ein grund wieso ich son job nicht machen könnte ich würd sicher voll den anfall bekommen -.- Wenn ich mit meinem zwerg . Passieren tut alles in sek bruch teilen.
Nehalennia
Nehalennia | 13.09.2011
14 Antwort
@Solo-Mami
ok, las sich so, als wenns länger gedauert hat
evil-bunny
evil-bunny | 13.09.2011
15 Antwort
Sohnemann
ist bald 3 Jahre und er Papa lässt ihn auf nem öffentlichen Wasserspielplatz, wo ihm das Wasser auch an der tiefsten Stelle nur bis an die Wade geht, nicht einen Augenblick aus den Augen. Entspannung für Papa gleich Null! Mit Sohnemann im tiefen Wasser bin ich beim Wasserspaß etwas entspannter. Da ich weiß, dass er sich in seinen Schwimmscheiben alleine fortbewegen kann. Ohne Schwimmscheiben bin ich sehr angespannt, weil ich glaube, dass Sohnemann nie dran denkt, dass er die Dinger gerade nicht umhat und sofort untergeht! Die Großeltern haben nen Elfmeter bekommen, als sie heimlich mit ihm Boot fahren waren. Meiner Schwägerin hab ich nicht erlaubt mit dem Jungen ins Spassbad zu gehen... Ich will erst selbst sehen, wie er sich verhält, wenn er in einem fremden Schwimmbad ist und nicht im Wasserspaßkurs. Daher ist er diesen Sommer leider nicht in ein Freibad gekommen, weil niemand mir die Kleine abnehmen wollte, bzw. mitgekommen wäre um sich um die Kurze zu kümmern!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 13.09.2011
16 Antwort
geht so schnell !
Kenn ich nur zu gut ! War letztens mit meinen Kids im Freibad und meine Jüngste wird nächsten Monat 2 1/2 und ist eine Wasserratte . Meine Großen sind immer hinterher , wenn sie irgendwo hin gegangen ist . Wir lagen weit vom Schwimmbecken weg , plötzlich rennt sie los , aber wie , Richtung Nichtschwimmer , ich hinterher , so schnell wie ich konnte , !Bin fast gestorben , auf Rufen hat sie auch nicht reagiert. Sie stand schon am Beckenrand , hab sie aber nicht sofort gesehen , plötzlich dreht sie ihren Kopf zu mir , sieht mich und springt rein . Ist natürlich untergegangen und ich hab sie dann am Arm erwischt und rausgezogen .Ds war vielleicht ein Schock .Hat aber keiner mit bekommen , obwohl sie direkt neben Erwachsenen reingesprungen ist. Ich habe aufgepaßt und trotzdem kann es so schnell gehen .Aber wenn man dann noch tatenlos zu sieht , auweia !
traumbild
traumbild | 13.09.2011
17 Antwort
hallo
so jemanden wie du bräuchten wir bei uns auch im schwimmbad hatten mal den fall das der kleine meiner freundin auch mal abgehauen ist und ist richtung springturmbecken gerannt ich konnte nicht so schnell hinterher und meine freundin ruft noch richtung bademeister haltet den kleinen auf doch noch einholen sie hatte natürlich sich gleich beim bademeister beschwert warum er denn nicht geholfen hat. Seine antwort war nur in erster linie ist das ihre aufgabe auf ihr kind zu achten und aufzupassen
Nela22
Nela22 | 13.09.2011
18 Antwort
@traumbild
Es ist nicht unbedingt so, dass die Nebenstehenden nicht reagieren wollen ... vielmehr ist ihre Reaktionszeit etwas zu lang in solchen Momenten. Dann überlegen viele in dem Moment vielleicht noch, ob oder ob nicht ... In deinem fall warst Du schneller als andere reagieren konnten. Ich habs früher auch nicht glauben wollen, aber es ist tatsächlich so: Menschen sehen etwas, aber bevor es im Kopf angekommen ist und reagiert wird vergehen ein paar Sekunden. Ich hab das schon so oft erlebt ... und denke, dass war heute auch wieder ein Beispiel dafür. Man sieht etwas und reagiert aber zu spät. Wir als Aufsichtspersonal haben schon sooft solche Situationen gehabt - wir malen uns vorher schon immer aus was passieren könnte. Manchmal sind wir aber auch die Überraschten, wenn ein Kopf im Wasser plötzlich ohne Vorwarnung weg ist ... und dann heißt es auch für uns: jetzt aber schnell ;O)
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.09.2011
19 Antwort
@Nela22
wo er nicht ganz unrecht hat. In erster Linie sind die Eltern für ihre Kinder verantwortlich und das Personal trägt die Gesammtverantwortung. Allerdings hätte der Kollege bei Dir schon anders reagieren können.
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.09.2011
20 Antwort
@Solo-Mami
das er da in erster linie recht hat ist mir auch verständlich. aber ich muss sagen wenn man doch schon ruft er soll doch mal helfen und der steht nur in seinem kämmerchen und grinst finde ich das überhaupt nicht toll. vorallem man hätte das dann auch anderster sagen können
Nela22
Nela22 | 13.09.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Verhalten meiner Schwägerin Teil II
10.09.2014 | 19 Antworten
ach meine Große mal wieder :-(
14.12.2012 | 14 Antworten
Trauerbewältigung
13.09.2012 | 10 Antworten
Extreme Trotz- und Bockphasen?
15.05.2012 | 11 Antworten
boahh ne meine schwester
11.02.2012 | 24 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading