wie bescheuert is das denn!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
28.06.2011 | 7 Antworten
heut morgen kommt meine chefin an und meint sie muß mich gleich wieder heimschicken- problem ist bin bei ner reigungsfirma angestellt, die wiederum hat nen vertrag mit unsrem mutter kind heim, laut reigungsfirma darf ich arbeiten in der ss, laut mutter kind heim net, so was nun???? bin zum frauenarzt, die sagt natürlich sie kann mir kein beschäftigungsverbot ausstellen weil ich ja arbeiten kann und auch will, also wieder zur chefin, die wiederum kann auch nix machen weil ich ja laut deren klauseln arbeiten darf, ne ersatzstelle wo anders kann sie mir net anbieten und nu? soll jetzt morgen erstmal wieder ganz normal zur arbeit kommen und sie will heut mit der leitung vom haus reden, wenn cih pech hab steh ich jetzt also da wieder depp vom dienst oder wie??? echt zum kotzen!!!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
@AliceimWunderla
nur das problem ist ja meine firma sagt ja laut uns dürfen sie arbeiten....wer zahlt das dann und normal zahlt ja dann glaub auch nach 6wochen die kk und dann nur 70% oder?? ach des is alles ne sch....hoffe mal die klärt das heut mit dem haus und ich kann normal weiter arbeiten, auf die station wo zb durchfall usw gemeldet wurde geh ich ja dann eh nicht, mache dann die andren
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.06.2011
6 Antwort
Das ist tatsächlich so,
dass du in Einrichtungen mit Kleinkindern nicht arbeiten darfst, wenn dir bestimmte Antikörper fehlen... Und gerade in dem Bereich ist die Ansteckungsgefahr halt größer und der Träger versucht sich dann halt abzusichern. Das ist dann auch der Grund warum einige Erzieherinnen im U3-Bereich schon mal ein BV bekommen. Solange du nicht auf Honorarbasis arbeitest, solltest du aber deinen Lohn normal weiter erhalten...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 28.06.2011
5 Antwort
Hallo
da Dein Vertrag mit der anderen Firma ist und nicht mit dem Mutterkindheim, solltest Du arbeiten gehen. An jeder Türklinke kannst Du Dich anstecken... Geh arbeiten solange es erlaubt ist und gut ist.
Moire
Moire | 28.06.2011
4 Antwort
@Moire
nein das mu ki heim hat nen vertrag mit der firma bei der ich angestellt bin, mit mir selbst haben die sozusagen garnix zu tun, aber laut deren richtlinien dürfen schwangere bei denen nicht mehr arbeiten wegen der ansteckungsgefahr- wobei ich denke in jeder arztpraxis und in jedem krankenhaus is die 100mal höher...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.06.2011
3 Antwort
na solange...
...du dein gehalt normal weiter bekommst, würde mich das nicht sonderlich stören. wenn du kein berufsverbot bekommst, können die nicht einfach sagen, du darfst dort nicht mehr arbeiten. würde einfach abwarten, was morgen rauskommt...
Boah_Ey
Boah_Ey | 28.06.2011
2 Antwort
Wie auch immer entschieden wird: Du hast weiterhin Anspruch auf dein Monatsgehalt
Anfürsich darfst Du arbeiten, jedoch nur im Rahmen des MuschG's. Wenn die Firma sich daran hält hat Dein Arbeitgeber das letzte Wort. Und das wäre die Reinigungsfirma. Das MuKiHaus ist Kunde der reinigungsfirma und hat mit den Firmenangestellten kein Arbeitsverhältnis LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.06.2011
1 Antwort
Hallo
wie steht denn das mutterkindheim Dir gegenüber? Sind die Dein Vormund? Wenn nein, dann kannst Du doch arbeiten gehen und selbst wenn doch, dann denke ich nicht, dass sie Dir das arbeiten verbieten dürfen.
Moire
Moire | 28.06.2011

ERFAHRE MEHR:

Bescheuerte und peinliche Frage !
20.07.2012 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading