kennt sich jemand mit Aufhebungsvertrag aus?

olgao
olgao
04.04.2011 | 20 Antworten
Ich müßte ab 20.05. wieder anfangen zu arbeiten, da mein Chef mich nicht kündigen möchte / darf. Ich habe allerdings die 3 Monate Kündigungsfrist nicht eingehalten und möchte auf keinen Fall dort wieder arbeiten.
Kann ich durch diesen Aufhebungsvertrag die Kündigung machen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
@kiba
danke Dir für deine Antworten, ich bin sowieso ein Mensch der immer freundlich ist und nicht störrisch, deshalb war ich wohl die Einzige, die bei ihm noch so lange gearbeitet hat, deshalb werde ich es schon im Guten mit Ihm klären.
olgao
olgao | 04.04.2011
19 Antwort
Nachtrag
...du bist noch jung, das Zeugnis ist wichtig - du willst ja irgendwann nochmal in einen Job zurück
kiba
kiba | 04.04.2011
18 Antwort
@olgao
bitte versuch dich gütlich mit deinem Chef zu einigen... denn so blöd das auch klingen mag: man trifft sich immer zweimal im Leben :-) Und ich gebe noch eines zu Bedenken: wenn du ein Zeugnis für deine Arbeit haben möchtest um für deinen weiteren beruflichen Werdegang etwas in der Hand zu haben, dann kommst du um eine "freundliche Lösung" deines Problems nicht herum.
kiba
kiba | 04.04.2011
17 Antwort
@kiba
gut, dann mache ich auch noch Arbeitsverweigerung :-)
olgao
olgao | 04.04.2011
16 Antwort
@olgao
ich kenn das nur so.... Du kannst ihn, glaub ich, nur schriftlich um die Aufhebung des Arbeitsverhältnisses bitten. Aber das kommt dem gleich, dass er dich nicht kündigen will/kann. Also ich würde einfach so kündigen, die Sperre ist dir so oder so sicher. Wenn du die 3 Monate nicht einhalten kannst - dann tritt deine Arbeitsstelle einfach nicht wieder an - das ist dann Arbeitsverweigerung :-( und führt eigentlich auch zur Kündigung durch den Arbeitgeber.
kiba
kiba | 04.04.2011
15 Antwort
@susepuse
ich kenn deine Antworten ja schon , danke
olgao
olgao | 04.04.2011
14 Antwort
@olgao
Ich mein auch so im allgemeinen. Alles gute
susepuse
susepuse | 04.04.2011
13 Antwort
@susepuse
gajammert wird garnicht, ich muß mich nicht beim Amt melden, geht auch so.
olgao
olgao | 04.04.2011
12 Antwort
@kiba
oh nein, ehrlich?
olgao
olgao | 04.04.2011
11 Antwort
@Tigerin22
mein Chef ist ein Choleriker und nach 10 Jahren hat mich das so fertig gemacht da zu arbeiten, dass ich jetzt nicht mehr wieder anfangen will. Ich war seine einzige Arbeitskraft seit Ausbildung und am Ende war er auch netter zu mir aber manchmal kann er sich einfach nicht beherrschen. Deshalb möchte ich da nicht mehr anfangen, da er mittlerweile auch eine Bekannte bei sich beschäftigt.
olgao
olgao | 04.04.2011
10 Antwort
@olgao
den Aufhebungsvertrag muss dein Arbeitgeber schreiben... das kannst du nicht selbst tun. Geht auch um die Rechtssicherheit.
kiba
kiba | 04.04.2011
9 Antwort
Darf
man fragen, aus welchem Grund Du nicht mehr da arbeiten willst?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
8 Antwort
eine Sperre wäre für mich nicht schlimm
da ich schon ein Jahr nichts bekomme, kommen so auch zurecht. Also werde ich dann so ein Schreiben erstellen
olgao
olgao | 04.04.2011
7 Antwort
Damit
hast du vor gericht, bei evtl. klagen aber null chance. Würd ich nie machen, hat nur nachteile für den arbeitnehmer. Freu dich doch das du eine arbeit hast. Nachher wird wieder gejammert....
susepuse
susepuse | 04.04.2011
6 Antwort
...
Wer hat dir denn gesagt, dass du drei Monate Kündigungsfrist hast? Steht das so in deinem Vertrag???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
5 Antwort
also
ich hab damals auch einen aufhebungsvertrag nach der elternzeit gemacht. ich konnte die arbeitszeiten mit 2 kindern im einzelhandel nicht mehr halten. hab kein ärger bekommen mit dem amt, kann ja meine kinder nicht morgens um 5 vor die kita stellen, und ich fahr zur arbeit. ich musste damals einen grund angeben und hab ganz normal geld bekommen. ruf an beim arbeitsamt, die beißen nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
4 Antwort
vorsicht
wenn du keinen sehr guten grund hast dann gibs ne speere für alg1 für 12 wochen mein mann hat dAS AUCH GEMACHT ALLERDINGS MIT GUTEN GRÜNDEN UND HATTE KEINE SPEERE ABER SELBST DAS WAR EIN KAMPF
fraenzis
fraenzis | 04.04.2011
3 Antwort
ich hab auch mal einen aufhebungsvertrag
gemacht. aber ich hatte da dann einen anderen job!
larajoy666
larajoy666 | 04.04.2011
2 Antwort
...
Ja natürlich könnt ihr einen Aufhebungsvertrag machen, warum nicht?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
1 Antwort
aber du bekommst ärger mit dem amt
und definitiv ne 3 monatige sperre, wenn du einen aufhebungsvertrag machst und nix neues hast.... ich weiß nur das einem aufhebungsvertrag beide seiten zustimmen müßen
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 04.04.2011

ERFAHRE MEHR:

kennt das jemand?
25.07.2012 | 8 Antworten
Kennt das jemand?
07.05.2012 | 6 Antworten
kennt jemand das
24.04.2011 | 9 Antworten
Aufhebungsvertrag
18.03.2011 | 6 Antworten
Kennt jemand das?
30.04.2010 | 3 Antworten
Aufhebungsvertrag
16.03.2010 | 9 Antworten
kennt das jemand/hatte es schon jemand?
02.02.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading