Kündigungsfrist nach Elternzeit?

Soccerfranzi
Soccerfranzi
02.09.2009 | 13 Antworten
Hallo an alle!

Wer kennt sich aus mit den Kündigungsfristen nach der Elternzeit?

Bei mir ist Folgendes:

Ich habe im März 08 bei meinem AG angefangen und seit Nov. 08 bin ich im Mutterschutz und jetzt Elternzeit.
Mein AG hat mir im November zugesichert, dass ich meinen Job wieder bekomme, wenn ich nur 1 Jahr Elternzeit mache.
Ende der Elternzeit ist am 08.02.2010.
Habe mein Elterngeld nur für 1 Jahr beantragt, hab mich um einen Krippenplatz gekümmert usw.

Gestern hat mich mein AG angerufen und mir gesagt, er wird mich
im Februar nur solange wieder einstellen, wie er es vom Gesetz her muß. Ich bin total schockiert von seinem Verhalten und hab erstmal nur geheult.
Stehe jetzt ganz schön blöd da ..

Hab schon übers Jobcenter und Arbeitsamt versucht, heraus zu finden, wie lange er mich dann wieder nehmen muß, aber jeder sagt was anderes und im Internet steht auch auf jeder Seite was anderes.

Ich dachte, es wären 3 Monate ..
Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen?

Vielen lieben Dank schonmal im Voraus ..



Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@Soccerfranzi
ist schon alles verdammt ungerecht und dann soll mehr kinder in die welt setzen sehr witzig
zachi77
zachi77 | 02.09.2009
12 Antwort
@zachi77
Ja, bei mir ist es das Gleiche... Habe ihm auch angeboten, ab April stundenweise zu arbeiten, aber er wollte es nicht, nur wegen seiner Frau. Aber er hat mir jedesmal versichert, dass ich meine Halbtagsstelle vormittags wieder bekomme und seine Frau dann nachmittags im Büro ist...
Soccerfranzi
Soccerfranzi | 02.09.2009
11 Antwort
@Soccerfranzi
ja mein chef würde mich auch dringent brauchen da meine vertretung sowieso fast nur krank ist aber leider will er mich nicht mehr obwohl ich ihm sogar angeboten habe auf stundenbasis wärent meiner ez zu arbeiten
zachi77
zachi77 | 02.09.2009
10 Antwort
Das kann doch echt nicht sein!
Finde es richtig schlimm, dass es noch vielen anderen Müttern so geht, wie mir! Ich meine, da jammern alle rum, das die Geburtenrate sinkt usw., ist doch aber kein Wunder! Ich werden dafür bestraft, dass wir ein Kind bekommen haben, weil es so dämliche Arbeitgeber gibt. Muß jetzt gucken, dass ich den Krippenplatz wieder kündige. Gebe mein 1-jähriges Kind ja nicht in eine Krippe, wenn ich dann daheim sitze. Außerdem kann ich mir die 125 Euro im Monat sparen... Bin echt ziemlich deprimiert, vor allem weiß ich ja, dass mich mein Chef brauchen würde. Und nur, weil er es seiner Frau nicht klar machen kann, dass ich nur bei ihm arbeite, verliere ich jetzt meinen Job, heul...
Soccerfranzi
Soccerfranzi | 02.09.2009
9 Antwort
job
ich habe das gleiche problem nach der elternzeit wered ich entlassen obwohl vor es auch anders besprochen war. und mir wurde gesagt er muß mich 3 monate weiter beschäftigen danach aber nur zu den gleichen bedienungen wie vor der schwangerschaft
zachi77
zachi77 | 02.09.2009
8 Antwort
@taunusmaedel
da muss ich dir widersprechen! der gesetzestext bezieht sich auf die kündigung seitens des arbeitnehmers & nicht auf den arbeitgeber! der darf lt.§ 18 BEEG 8wo vor der elternzeit, in der elternzeit, sowie 4monate danach nicht kündigen!
Heike1983
Heike1983 | 02.09.2009
7 Antwort
@Soccerfranzi
sobald er weiß, dass du schwanger bist, darf er dich auch in der probezeit nicht entlassen! steht alles im mutterschutzgesetz! wenn du nix schriftl.in der hand hast, kannst du wirkl.nichts machen, außer das gespräch mit ihm suchen & an seine menschlichkeit appelieren! zumal der kita-platz dir aufgr.der beschäftigung zu gesprochen wurde!
Heike1983
Heike1983 | 02.09.2009
6 Antwort
Kündigung
Er kann dir zum Ende der EZ kündigen, dann hat er 3 Monate Frist http://dejure.org/gesetze/BEEG/19.html Oder er kann dir nach der EZ kündigen, dann gelten die ganz normalen gesetzlichen Kündigungsfristen gemä § 622 BGB http://dejure.org/gesetze/BGB/622.html Wo hast du vorher gearbeitet? Sozialauswahl etc gibts nur wenn du unters Kündigungsschutzgesetz fällst, und das ist erst der Fall wenn der Betrieb mind. 5 Angestellt hat.
taunusmaedel
taunusmaedel | 02.09.2009
5 Antwort
hab das gleiche problem
aber mir wurde gesagt, dass es nur eine 1 monatige frist gibt. ich bin zumindest ab dem 1.11 arbeitslos und fange am 22 Sept an zu arbeiten
Rhavi
Rhavi | 02.09.2009
4 Antwort
xxx
@ Heike1983: Ja, er wußte im März, dass ich schwanger bin, ich habe es ihm gleich gesagt und er meinte, er weiß, was er an mir hat und er entlässt mich nicht. Hätte er ja ohne Weiteres machen können, denn da hatte ich ja noch Probezeit... Deshalb hätte ich ihm auch nie zugetraut, dass er jetzt sowas abzieht! @ Corinna2: Das blöde ist halt, dass ich nichts schriftlich habe. Er hat es mir mehrmals am Telefon und auch persönlich zugesichert, aber immer nur mündlich. Da werde ich wohl keine Chance haben... @doro18: Der Grund ist, dass er seine Frau eingestellt hat und die ist super eifersüchtig auf alles Weibliche. Muß noch dazu sagen, dass es ein 1-Mann-Betrieb ist, also ich war die einzige Angestellte und hab das ganze Büro gemacht!
Soccerfranzi
Soccerfranzi | 02.09.2009
3 Antwort
hy
ja dein AG ist verpflichtet dich 3 Monate nach deiner Karenz zu nehmen, ist aber ein ziemliches arschloch wenn er dich jetzt doch nicht nimmt, würde mir aber einen Termin bei der Arbeiterkammer geben lassen und ihnen das sagen das er dir versichert hat dich nach einem Jahr Karenz wieder normal zu nehmen denn sonst hättest du ja auch normal 2, 5 jahre gehen können
Corinna2
Corinna2 | 02.09.2009
2 Antwort
Kündigungsschutz
Hallo, lt.einer Infobroschüre von Pro Familia hast du 4Monate nach der Elternzeit Kündigungsschutz & ganz so einfach ist das nicht mit dem kündigen! Es gibt einen s.g.Sozialplan lt.dem nach einer betsimmten Reihenfolge entlassen werden muss & da stehen Alleinstehende ohne Kinder an 1.Stelle! bist du alleinerziehend? Wusste er März 08, dass du schwanger bist? LG
Heike1983
Heike1983 | 02.09.2009
1 Antwort
hallo
Also einstellen muss der sich auf jeden Fall, doch wenn er sagt, das er nach den gesetz entscheidet, dann glaube ich, dass das 3 Monate waren.Aber ein Grund muss er dir auf jeden Fall sagen.. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Haben eure Männer Elternzeit genommen?
19.11.2012 | 10 Antworten
kündigungsfrist
28.02.2011 | 22 Antworten
Vertrag läuft in Elternzeit aus!
14.06.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading