Darf mir mein Hausarzt Beschäftigungsverbot erteilen?

steffche
steffche
16.08.2009 | 5 Antworten
Ich arbeite im Einzelhandel in einem Lebensmittelmarkt und sitze nur an der Kasse.Ich bekomme nur die normale Pause von 30 Minuten und selbst in dieser Pause muss ich manchmal ein paar Mal an die Kasse, wei zu viel Betrieb ist. Wenn ich bis 20 Uhr arbeite darf ich nicht gehen, weil noch die Kassenabrechnung zu machen ist und andere Arbeiten und so wird es mindestens 20.30 Uhr oder später bis ich gehe. Ich habe mit meinem Marktleiter geredet, der zu mir meinte ich würde es übertreiben und gibt mir mehr oder weniger die Schuld, dass ich so spät raus komme, weil ich ja so lange brauchen würde. Ich könnte ja schon vorher mit der Arbeit anfangen. Nur die Realität sind anders aus, weil ich vorher kaum dazu komme wenn zu viel los ist. Er hält sich somit doch nicht richtig an das Mutterschutzgesetz oder? Dürfte mein Hausarzt deshalb Beschäftigungsverbot erteilen? Ich habe übrigens erhöhten Blutdruck und habe starkes Übergewicht. Ich bin in der 9.SSW.

Danke schon mal für Antworten, Steffi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
...
ich würde mir das aufjedenfall von einem frauenarzt holen. sieht für den arbeitgeber besser aus wenn das ein facharzt mnacht!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009
4 Antwort
...
er kann es dir auf alle fälle geben.. meiner wollte mir auch eins erteilen... und wenn dein arbeitgeber sich nicht ans mutterschutzgesetz hält dann ist es nur berechtigt...immerhin ist die gesundheit des kindes und deine gesundheit am wichtigsten...
jeanny2611
jeanny2611 | 16.08.2009
3 Antwort
hey
bei mir war es genauso. und glaub mir in den letzten wochen wird es sehr hart in der kasse zu sitzen !! ich habe bis 7 wochen vor entbindung gearbeitet der arzt kann dir immer ein beschäftigungverbor schreiben wenn du das willst sag ihn warum und er wirds machen ;)
Amore1989
Amore1989 | 16.08.2009
2 Antwort
nja erhöhter blutdruck ist auch net gut in der ss
rede lieber mit deinem FA der kann dir aufjedenfall einen geben. der hausarzt aber auch
Mami270409
Mami270409 | 16.08.2009
1 Antwort
beschäftigungsverbot auf jeden fall
aber ob das der hausarzt macht oder ein betriebsarzt waeiß ich grad nicht. aber geh auf jedenfall zu deiner FA oder zum Hausarzt die wissen weiter und können dich vorübergehend auch ein paar tage krank schreiben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2009

ERFAHRE MEHR:

Nach Beschäftigungsverbot fragen
04.09.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading