Wer kennt sich aus?

MaxiMamaSandra
MaxiMamaSandra
17.06.2009 | 16 Antworten
hab da mal ne Frage. Ich möchte mich demnächst arbeitslos melden da ich bald kein Elterngeld mehr bekomme. (habs auf 2 Jahre auszahlen lassen). Ich hab zwar keine Kündigung bekommen, darf ich ja auch eigentlich nicht, und selbst hab ich auch nicht gekündigt, aber es steht fest, dass ich meinen alten Job nicht mehr machen kann. Erstens war das ein 10-12 Stunden Pro Tag Job und zweitens ist ja jemand für mich eingestellt worden. Für einen Halbtagsjob ist sozusagen auch kein Platz für mich. Ich kann auch nicht darauf bestehen weil die Firma der Familie meines Freundes gehört.
Kann ich mich jetzt nun eigentlich arbeitslos melden, bzw, krieg ich dann Arbeitslosengeld? Ist das dann auf das Gehalt bezogen das ich vor der Schwangerschaft verdient habe? Und hab ich Anspruch auf ein Jahr Arbeitslosengeld?
Ich hoffe mir kann hier jemand antworten. Danke schon mal.
Ich bin völlig planlos.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
@MaxiMamaSandra
Auch wenn Du nicht gut warst darf es nie negativ sein, es darf Dir kein Hinderniss sein für Deine weitere berufliche Laufbahn. Dein Arbeitgeber ist dazu verpflichtet, wenn Du eins anforderst LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.06.2009
15 Antwort
@Solo-Mami
das mit dem Zeugnis ist glaub ich kein Problem, ich war ja gut ...*g*
MaxiMamaSandra
MaxiMamaSandra | 17.06.2009
14 Antwort
aufhebungsvertrag
ist das gleiche als wenn du Kündigen würdest!Bekomsmte auch kein Geld vom Amt!Spreche aus Erfahrung!
Drillingsmum
Drillingsmum | 17.06.2009
13 Antwort
@MaxiMamaSandra
Das ist das einzige was mir jetzt so einfällt, weil ne Kündigung macht sind im Lebenslauf auch schlecht ... Bestehe aber auf ein gutes Arbeitszeugniss !!!
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.06.2009
12 Antwort
@Solo-Mami
ein Aufhebungsvertrag aus betrieblichen Gründen geht????? Das wäre eine gute Lösung. Danke das war der erste gute Vorschlag....
MaxiMamaSandra
MaxiMamaSandra | 17.06.2009
11 Antwort
@MaxiMamaSandra
Hmmm ... scheint ein blöder Job zu sein ... Dann mach einen termin aus und bitte um einen Aufhebungsvertrag aus betrieblichen Gründen ... denke so würdest Du die Sperre vom Amt vermeiden. Alles andere wäre negativ für Dich ... Und dann halt sofort zum Amt, also gleich wenn Du das Schreiben in der Hand hast. Wenn Lohn vom Freund + Alg1 im Gesammten unterm Lebensminimum liegt, dann kannst Du ergänzend Hartz4 beantragen LG und viel Glück
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.06.2009
10 Antwort
@Solo-Mami
es sind nicht Oma und Opa sondern der Onkel...... und abwechseln mit Betreuung geht schon mal gar nicht weil mein Freund immer der letzte ist der nach Hause kommt. Oft erst um Mitternacht. Er kann ja nicht mal Urlaub machen. An ihm hängt alles. Nix mit früher nach Hause gehen. Das gabs noch nie. Das höchste der Gefühle war dass er sich einen Tag frei nehmen konnte als unser Baby kam.
MaxiMamaSandra
MaxiMamaSandra | 17.06.2009
9 Antwort
@HeikeH77
es ist eine kleine Firma mit sozusagen 6 Schreibtischplätzen, die alle belegt sind. Die wüssten ja nichtmal wo sie mich hinsetzen sollten. Ausserdem kann man den Job nicht halbtags machen. Da kann man erst nach Hause gehen, wenn der letzte LKW nach Hause gekommen ist sozusagen.
MaxiMamaSandra
MaxiMamaSandra | 17.06.2009
8 Antwort
@MaxiMamaSandra
Arbeitgeber ist Arbeitgeber - egal ob Familie oder nicht, auch sie sind an Verträge gebunden Dein Freund wird ja sicherlich nicht die gleichen Dienste fahren wie Du ... Ihr könnt Euch also locker abwechseln mit der Betreuung Und gerade wenn "Oma und Opa" Deine Chef's sind, dann wird doch da was zu machen sein ... bzw. dann springen sie ein, wenn Not am Mann ist. Gerade wenn man in einem Familienbetrieb tätig ist, dann ist das doch sooo einfach zu managen.
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.06.2009
7 Antwort
oh mein beitrag
sorry das wirr warr zum schluss war meine tochter 0sie hat die enter taste entdeckt *gg
HeikeH77
HeikeH77 | 17.06.2009
6 Antwort
...
musst erstmal gekündigt werden und dann bekommste Alg1 du kannst aber Hilfe zum Lebensunterhalt beantragen auch genannt Hartz 4!Das steht dir da eher zu! Und wenn die Firma von deinem Freund die Familie gehört kannst du doch trotzdem mal nach einer Halbtagsstelle nachfragen!Ist doch eigentlich noch besser wenn die firma da die Familie deines Freundes gehört oder?? UNd sonst versuch doch einen anderen Halbtagsjob zu suchen!
Drillingsmum
Drillingsmum | 17.06.2009
5 Antwort
verstehe ich jetzt nicht ganz...
Die Firma gehört der familie deines freundes.. und die lassen dich nicht halbtags arbeiten? obwohl die wissen das du jetzt bald wieder eine Arbeit suchst?? Find ich ja irgendwie blöd. Du gehörst doch irgendwie auch zur familie. Kündigen können die dich nciht das ist richtig also es sei denn du hast einen Unbefristeten Arbeitsvertrag. Wenn du selber Kündigst bist du die gelackmeierte weil dann hast du eine 3 monats sperre vom amt. Das ist auch nicht so prickelnd. Normal bekommst du Arbeitslosengeld und das wird auch dein Geld angerechnet was du verdient hast jetzt weiß ich aber nicht wie das ist da man ja 2 jahre elternzeit hatte und somit ja auch nur die hälfte ausgezahlt bekommen hat.. also ich habe mein elterngeld auch splitten lassen auf 2 Jahre. Ruf doch mal beim amt an.. und frag mal nach die haben doc h eine holtli, ne.. würde mich auch interessieren worauf + tzt gen au an gerechnet wird.. Lg Heike
HeikeH77
HeikeH77 | 17.06.2009
4 Antwort
Job
Zunächst mal muss das Arbeitsverhältnis gekündigt werden. Dein alter AG darf es nicht direkt . Und wenn musst du dich früh genug arbeitssuchend melden. Und bzgl. der höhe des Arbeitslosengeldes hilft dir das Arbeitsamt weiter: http://www.arbeitsagentur.de/nn_25690/Navigation/zentral/Buerger/Arbeitslos/Alg/Dauer-Hoehe/Bemessung/Bemessung-Nav.html#d1.2 Erziehungszeiten Zeiten wegen der Betreuung oder Erziehung eines Kindes während eines Bezugs von Erziehungsgeld .
taunusmaedel
taunusmaedel | 17.06.2009
3 Antwort
@Schwester_M
wie schon gesagt, ich kann kaum darauf bestehen dass ich meinen Job zurückbekomme weil die Firma meinem Freund gehört. Ausserdem ist der andere nicht als Schwangerschaftsvertretung eingestellt worden sondern als komplett-Ersatz für mich, Ich kann diesen Job mit Kind nicht mehr machen weil ich da oft erst um 23 Uhr nach Hause gekommen bin. Job gesucht hätte ich schon aber noch nichts gefunden. Ausserdem können hier bei uns die Kinder erst ab 3 Jahren in den Kindergarten gehen. Das ist ein Problem.
MaxiMamaSandra
MaxiMamaSandra | 17.06.2009
2 Antwort
Du mußt Dich arbeitslosmelden, wenn Du Dir sicher bist, dass Du ab dann und dann in keinem Arbeitsverhältniss mehr stehst
... also eine Kündigung in der Hand hast Wenn jemand in Elternzeit ist, dann wird meist eine Vertretung eingestellt, die die Mutter in der Zeit vertritt. Hast Du denn überhaupt schon mit den Eltern Deines Freundes gesprochen ? Weil wenn Du kein negatives Feedback bekommen hast, dann ist Dein erster Arbeitstag am 2. Geburtstag Deines Kindes. Du mußt Dich dann 6 Wochen vor Arbeitsbeginn bei Deinem Arbeitgeber melden, und ihm Bescheid geben, dass Du Deine Arbeit wieder aufnimmst. Es seidenn Du hast von Anfang an Zeitvertrag gehabt und der ist wärend der Elternzeit ausgelaufen, in dem Fall hättest Du auch etwas schriftlich bekommen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.06.2009
1 Antwort
erstmal...
...musst du gekündigt werden ehe du dich arbeitslos melden kannst ...zweitens wurde jemand für dich als schwangerschaftsvertretung eingestellt und somit muss dir dein arbeitgeber deinen job zurück geben, halbzeit ist natürlich so eine frage ...warum suchst du dir nicht einen anderen halbtagsjob anstatt zum mat zu gehen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Wie erkennt man echte Wehen?
02.01.2012 | 6 Antworten
wer kennt das 7+2 kein herzschlag mehr
31.10.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading