Was habt ihr für berufe?

kaelbchen84
kaelbchen84
08.01.2009 | 5 Antworten
Hallo, also ich bin zwar erst inder 3. woche schwanger, aber da ich einen körperlichen schweren Beruf habe nämlich Garten und Landschaftsgärtnerin, weiß ich nicht wielange ich noch arbeiten kann oder sollte. sogar der winterdienst der zurzeit ist, ist ganz schön anstrengend mit schnee schaufeln und karre fahren, gut ist das bestimmt nicht!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Unbedingt mal das Mutterschutzgesetz lesen!
Im Mutterschutzgesetz, gibt es allgemeine Beschäftigungsverbote für Schwangere. §4.1 Du darfst u.a. nicht mit schweren körperlichen Tätigkeiten beschäftigt werden und nicht mit Arbeiten, bei denen du schädliche Einwirkungen wie zum Beispiel Kälte oder Nässe ausgesetzt bist. §4.2 Du darfst regelmäßig nichts über 5kg heben und gelegentlich nichts über 10kg. Nach Ablauf des 5. Monats auch keine Tätigkeiten mehr, wo du ständig über 4 Stunden stehen musst. Grundsätzlich nicht mit Arbeiten, wo du dich häufig erhelblich beugen oder dauerhaft hocken oder gebügt halten musst. Du darfst nicht Arbeiten wo erhöhte Fallgefahr besteht ausführen usw usw. Bedingung ist, du musst deinen AG informieren, dann muss er sich ans Mutterschuztgesetz halten. Er kann ein Attest vom Doc über die Schwangerschaft fordern muss dieses aber selber zahlen. Zahlen muss dein AG dein altes Gehalt ohne Abzüge, er bekommt es von der KH erstattet. Heißt U2-Verfahren.
tapo
tapo | 08.01.2009
4 Antwort
danke für die antworten
ja ich werde morgen mal meine frauenärztin drauf ansprechen, weil mir ist das ganze natürlich auch geheuer, wußte garnicht das es so ein verbot gibt, da hake ich mal nach..
kaelbchen84
kaelbchen84 | 08.01.2009
3 Antwort
hm
du kannst dich doch schon vorzeitig in Mutterschutz melden lassen, wenn du so schwere Arbeit hast, würde ich nicht mehr machen an deiner Stelle grade in der Anfangszeit is das nich so gut . Du bekommst dann Gehalt von der Krankenkasse bezahlt soviel ich weiß. Das muss dir aber dein Frauenarzt ausstellen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.01.2009
2 Antwort
Hallo
Na auf keinen Fall ist das gut, gerade am Anfang. Also in diesem Beruf würde ich nicht mehr arbeiten wenn ich schwanger wäre. Was sagt denn dein Frauenarzt? Würde mir ein Verbot ausschreiben lassen. Bekommst doch das selbe geld dann... Ich bin Altenpflegerin und habe bis 5 Wochen vor Mutterschutz gearbeitet, aber auch nur wei sie Rücksicht auf mich genommen haben. Das sollte dein Arbeitgeber auch tun. Also denk an dein Baby... lg paula
paula405
paula405 | 08.01.2009
1 Antwort
...
geb deinem arbeitgeber bescheid, schwere arbeiten darf er dir dann nicht mehr geben. liebe grüße und alles gute für euch!!!
mamivmlm40
mamivmlm40 | 08.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Familienfreundliche berufe
01.10.2012 | 13 Antworten
Schwanger und Pflegeberufe
10.06.2010 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading